About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Sparkurs

Deutschland geht es schlecht. Finanziell zumindest. Also muss gespart
werden.
Das ist natürlich die Gelegenheit für profilierungssüchtige Dummschwätzer
mit solch tollen Vorschlägen wie der Abschaffung von Feiertagen oder deren
Verlegung auf Sonntage hervor zu preschen.
Oder wie wär's mit der Lösung für die Zeit des Urlaubs kein Gehalt zu
bekommen? Mein Vermieter hat sicherlich Verständnis dafür das ich nach 3 Wochen
Urlaub die nächste Miete erstmal nicht bezahle.
Ist diesen selbsternannten Wirtschaftsprofis eigentlich bekannt das es
Menschen gibt die kein Ministergehalt bekommen? Das nicht alle Arbeitnehmer in
einem Aufsichtsrat sitzen oder Vorstandsvorsitzende sind?

Ja, Ihr tollen Fachmänner, es gibt wirklich Leute die keine 10000 Euro im
Monat dafür bekommen das sie sich den Arsch breit sitzen und beim Erblicken
eines Journalisten oder einer Kamera völlig wirres Zeug loslassen.
Und dann kommt jemand daher der bei dem Wort "Blasen" an Gina Wild denkt und
will anderen und mir erzählen wir würden zuwenig arbeiten?
Es gibt Arbeitnehmer die bekommen vom Arbeiten Blasen, die stehen 10std.
täglich auf der Baustelle oder am Fliessband, machen Überstunden wo es nur geht
damit das dünne Grundgehalt sich von 1100 Euro auf 1300 Euro steigert und man
Lidl oder Aldi mal wieder mit einem gefüllten Einkaufswagen verlassen kann.
Und diesen Leuten wollt Ihr lächelnden Spitzenpolitiker und Manager
plausibel erklären :
Ihr müsst mehr arbeiten!?

Aber Ihr habt haben auch positive Seiten. Es gäbe etliche Arbeitslose mehr
wenn man bei Euch sparen würde. Ihr armen Topverdiener währt gezwungen Eure
Haushälterinnen, Kindermädchen, Gärtner und Chauffeure zu entlassen.
Die Baubranche würde in eine tiefe Krise stürzen wenn sich auf einmal
niemand mehr ein schickes Häuschen für 1,5 Mio. Euro bauen würde.
Mercedes und BMW müssten womöglich Angestellte entlassen wenn nicht jedes
Jahr der nagelneue 7er oder eine S-Klasse geleast würde.
Das will man natürlich auch nicht.
Wie wär's wenn Ihr mal euren Gucci-Anzug gegen einen Blaumann tauscht, das
Einfamilienhaus gegen eine 70m² Mietwohnung, die Luxuskarosse gegen einen
gebrauchten Opel, den Nachmittag im Golfclub gegen das Ölsardinenfeeling im
Freibad?
Nur damit Ihr mal wieder einen Blick für die Realität bekommt.

Evt. merkt Ihr ja dann das Ihr Euer Spitzengehalt nur für Eins erhaltet:

Rumsitzen und Scheiße labern!

Malocher