About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
14 Millionen Ausländer in Deutschland!

Mit dieser Überschrift im Stil des „Stürmers“ hat das ZDF über sein Magazin „Frontal 21“ eine, inzwischen alt gewordene, aber wieder nachgewachsene Klientel in Deutschland bedient, Nazis und Neonazis.
Diese beißen hocherfreut an und wenn dann noch ein paar Daten über die Kriminalität der Jugend in dieser Volksgruppe nachgereicht werden, ist der deutsche Volkszorn mal wieder am Kochen.
Nun sagt die Zahl 14 Millionen absolut nichts aus. Es ist eben ein Anteil. Ein Anteil an der deutschen Bevölkerung und noch dazu ein Anteil, den die Deutschen brauchen, wenn sie nicht aussterben wollen.
Das seriöse Bundesamt für Statistik liefert Zahlen, die vom ZDF wohl ganz bewusst verschwiegen worden sind und damit hat die Überschrift „14 Millionen Ausländer in Deutschland!“ schon etwas sehr Tendenzielles. Das Zahlen besagen Folgendes:

„Nach der neuesten Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes ... wird sich die Bevölkerung in Deutschland bis zum Jahr 2050 auf 65 bzw. auf 70,4 Millionen Menschen reduzieren. Ohne Zuwanderungsüberschüsse der ausländischen Bevölkerung ginge die Bevölkerung sogar auf 59 Millionen zurück.
Zusätzlich wird es künftig viel mehr ältere und weniger junge Menschen geben. Zurzeit liegt der sogenannte Altenquotient bei 40.
Das heißt: 100 Menschen im Erwerbsalter stehen 40 Personen im Rentenalter gegenüber. Dabei geht man von einem Rentenalter von 60 Jahren aus. Im Jahr 2050 werden 100 Menschen im Erwerbsalter 80 Personen im Rentenalter gegenüberstehen. Dies macht ganz deutlich, dass wir Zuwanderung brauchen. Das Boot ist nicht voll, sondern demnächst halb leer, und wir werden es nicht alleine rudern können. Dies müssen wir auf allen politischen Ebenen den Menschen klarmachen, die in ihrer Breite darauf in keiner Weise vorbereitet sind“

Im Licht einer solchen Aussage bekommen die 14 Millionen ein ganz anderes Gewicht. Zumal es ja die Deutschen selbst gewesen sind, die 1963 die ersten Ausländer als so genannte Gastarbeiter in die BRD des Wirtschaftswunders zur Arbeit geholt haben, weil sich die deutschen Männer im zweiten Weltkrieg ja zu Kanonenfutter verarbeiten lassen hatten, oder aus demselben Grund noch in Kriegsgefangenschaft waren. Die, von keinem bestrittene höhere Kriminalität bei jugendlichen Ausländern hat allerdings auch ihre Gründe, die vom ZDF verschwiegen wurden.
Es gibt noch nach 40 Jahren Einwanderung noch eine Diskriminierung ausländischer Jugendlicher auf dem deutschen Arbeitsmarkt und auch dafür gibt es Zahlen, die bei seriöser Berichterstattung genannt werden sollten:

„Während im Handwerk ausländische Azubis noch entsprechend dem Ausländeranteil an der Bevölkerung mit zehn Prozent vertreten sind, sind es in Industrie und Handel nur noch acht Prozent, im öffentlichen Dienst gerade mal drei.“

"Die Perspektivlosigkeit führt die Jugendlichen auf die schiefe Bahn", warnte Ünsal vor einem Ansteigen der Kriminalitätsrate unter den ausländischen Jugendlichen.“ warnte Esref Ünsal, Vorsitzender des Verbandes der türkischen Unternehmer und Industriellen in Europa (Atiad). Er verkörpert damit auch die andere Seite der Medaille der 14 Millionen Ausländer in Deutschland.
Es sind nicht 14 Millionen Menschen, die in Deutschland in der Luft hängen, unter Brücken schlafen und den Deutschen das Kalbfleisch wegessen, sondern es sind in der Mehrheit hart arbeitende Menschen, die in Deutschland nicht nur ihre Steuern zahlen, sondern sogar Arbeitsplätze schaffen:

„Allein die etwa 55.000 türkischen Unternehmer erwirtschafteten 1999 einen Jahresumsatz von 50,3 Milliarden DM und beschäftigten 293.000 Personen. Über 40 Prozent der Mitarbeiter in türkischen Betrieben sind nicht-türkischer Herkunft.“

Nur diese nüchternen Fakten sind dem ZDF wohl nicht reißerisch genug und so belässt man es dabei, die in Deutschland lebenden Ausländer mit einer knalligen Überschrift für 40 Jahre verfehlte Einwanderungspolitik der Politiker aller Parteien verantwortlich zu machen.
So ist es dem ZDF gelungen, das Niveau der BILD in einem Satz mindestens zu erreichen, wenn nicht gar zu unterbieten und den Neonazis Argumentationshilfe zu bieten! Es leben ja auch Millionen von Bayern und Sachsen in Deutschland, ohne dass sich das ZDF darüber aufregt.
Nachdem Blog.de kurzzeitig der Seuche GIGA anheim fiel und die ganze Nacht down war, konnte ich jetzt wieder die Kommentarmöglichkeiten für den wütenden deutschen Mob eröffnen, falls dr im Politikforum noch nicht genug Hass unter sich gemacht haben sollte:
http://cheopstexte.blog.de