About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Abwärts

Wenn es bis jetzt noch keiner sehen, keiner glauben wollte, nun macht Sat1 es amtlich und sonnenklar: Anke Late Night ist ein teurer Flop gewesen. Wurde zur ersten Sendung noch geklotzt und ein Megastar wie Sting herangekarrt, der durch Stefan Raab auf Deutsch ergänzt wurde, backt man jetzt sehr viel kleinere Brötchen und schleppt solch hausgemachte Castingstars wie eine Florence Joy Büttner der eigenen Castingshow „Starsearch“ an, die im Land dann wohl doch keiner hören will und der dann zur Seite solch „hochinteressante“ Leute, wie den „Boxer und gläubigen Moslem“ (O-Ton Sat1-Text!) Felix Sturm und den russischen Schriftsteller Wladimir Kaminer, wer immer das auch sein mag. Noch kleinere Brötchen und es wären Krümel!
Ein gutgelaunter, braungebrannter und sichtlich erholter Harald Schmidt genießt derweil die ausverkauften und vollen Häuser, in denen er auftritt und kommentiert Anke Engelke dadurch am besten, das er sich weigert, wörtlich: „etwas zu kommentieren, von dem er sowenig Ahnung habe“(!!!) Nur Anke Engelke gibt sich unverdrossen weiter sinnlose Mühe und macht jetzt auf Anweisung des Senders ganz genau das, was in der Anfangszeit der Harald Schmidt Show gemacht wurde. Zoten frei und vom Blatt, aber sie macht es halt nicht witzig. Man merkt nur, das die Gagschreiber dieselben wie die der Harald Schmidt Show sind, aber was hat das für einen Wert, wenn sie ins Leere geschrieben werden, weil Anke Engelke sie vorträgt, wie der Papst seinen Ostersegen urbi et orbi?
Ich hab jetzt nach langer Zeit den dritten Anlauf genommen und mich mit einer ganzen Sendung gequält. Nur die Marter hätte ich mir besser für einen Besuch im SM-Studio aufheben sollen. Da geht es sicher sehr viel weniger Langweilig zu.
Richtig Bedauerlich ist allerdings nur, dass die Tour von Harald Schmidt völlig ausverkauft ist.
Überall, in ganz Deutschland ist keine Karte mehr zu bekommen. Der Weggang vom Fernsehen mag Harald Schmidt vielleicht gut getan haben, aber das Fernsehen selbst ist jetzt wie gelähmt. Wenn jetzt in Kürze auch die 12 Folgen von Kalkofe zu Ende sind, wird dann die fehlende Unterhaltung wie ein Mehltau über der deutschen Fernsehlandschaft liegen und dann werden die ersten Gerichtsshows auch abends laufen. *Zapp*, *Aus*, *Kino* und/oder *Theater*!