About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
AkteX

Diese Fernsehserie war mit Abstand das Innovativste, was das Fernsehen in den letzten 20 Jahren hervorgebracht hat. Chris Carter, der Macher dieser Serie, hat es meisterhaft verstanden, die menschlichen Urängste vor dem Unbekannten und Unerklärlichen auf eine hochintelligente Weise in Bild und Ton umzusetzen. Die menschliche Neugier verkörperte Fox Mulder, ein Agent des FBI, der alles ganz genau wissen wollte und Dinge in der Serie aufklärte, die wir eigentlich schon immer wissen wollten.
Nimmt man seine Erkenntnisse aus der Serie für bare Münze, so weiß jetzt jeder Fan von AkteX, das wir Menschen nicht allein im Universum sind. Im September 1993 lief die erste folge an und Neun Jahre später die letzte Folge dieser einzigartigen Mysterie-Serie. Seit 1992 weiß jeder Fan, das sämtlichen Regierungen der Welt als eine einzige grosse Verschwörung unter einer Decke stecken und uns die eigentliche und endgültige Wahrheit vorenthalten.
Fox Mulder hat bewiesen, das 1947 in Roswell, New Mexico nicht nur die Aliens gelandet sind, die nach der Weltherrschaft streben, sondern das sie mitten unter uns leben. Der neugierige Sympathieträger dieser Serie, Fox Mulder wurde sehr überzeugend von David Duchovny gespielt, der von Dana Scully, Gillian Anderson, unterstützt wurde. Nur in den beiden letzten Staffeln kam anstatt David Duchovny der T- 1000 aus dem Terminator 2, Robert Patrick ins Boot. Kein würdiger Ersatz für Duchovny.
Chris Carter konnte sich mit Duchovny nicht mehr über dessen Gage einigen. Die Serie verlor so ihren Charme und die Zuschauer blieben weg. Das Ende einer großen Kultserie war absehbar. Chris Carter versuchte es mit einer anderen Mysterie-Serie, mit Millennium, aber dessen Protagonist, der Android aus Alien 2, Lance Henriksen, war nicht annähernd so gut, wie das Duo Duchovny und Anderson und dieser Versuch, an AkteX anzuknüpfen ging in die Hose.
Nun gibt es nur noch die Wiederholungen auf Kabel 1, oder die teure Version, sich diesen Kult bei Amazon teuer zu erkaufen.
So um die 100 Euro pro Staffel mit Duchovny. Die Staffeln ohne Fox Mulder sehr viel billiger. Nur die möchte ja ohnehin keiner sehen, aber das ist für den normalen Menschen ganz schlicht zu teuer.
Wenn ich jetzt Montags Kabel 1 einschalte und AkteX läuft, dann steigt in mir so etwas wie Wehmut auf. ein Ähnliches Gefühl wie bei der Harald Schmidt Show. Dabei versichern uns die Sender pausenlos, dass sie uns nur das Beste zeigen würden, aber genau das Beste ist auch da schon in nicht einmal ferner Vergangenheit.