About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Ampeln





Ein, zugegeben, älterer Text, aber wie ich beim Einkauf feststellen musste, ist der Inhalt ist aktueller denn je.
Wer kennt nicht diese farbenfrohen Gesellen, mit denen die Erde, meist in Städten bevölkert ist. Ob Russland, oder die Vereinigten Staaten, diese Dinger stehen, ungerührt von Staat und Gesellschaftsformen überall und regeln mittels ihrer Farbenfreude den Verkehr auf den Straßen.
Irgendwie geht das auch überall gut, nur in Deutschland hat man Sinn und Zweck dieser Teile nicht verinnerlicht.
Ob ich nun zu Fuß, als Beifahrer, oder Anfang 2000, diese Dinger waren und sind stets und ständig auf Rot, wenn man an die Kreuzung kommt. Speziell hier in Berlin ist das grausam.
Hier ist so ziemlich jede Kreuzung, ob unsinnig, oder nicht, mit Ampeln versehen. Gerade zu meiner kurzen Zeit als Fahrschüler, waren diese Dinger mehr als nur lästig.
Mein Fahrlehrer hat zwar steif und fest behauptet, mit konstant 50 Kmh Fahrweise erreiche ich jede Ampel bei Grün, allerdings sieht die Praxis in Berlin da etwas anders aus.
Nicht genug, das es einfach zu viele von diesen Dingern hier gibt, sie sind auch alle komplett blödsinnig geschaltet. Wenn ich von einer zur anderen mit sehr braven 40 Vorankomme, ist die nächste schon nur noch mit dem verbotenen Gebretter von 80 zu erreichen. Das hab ich allerdings nicht mit Fahrlehrer getestet, sondern mit dem Peugeot meiner Mutter, der dann mir gehören sollte, hätte ich die Prüfung erfolgreich bestanden.
Allerdings funkte die Natur bösartig dazwischen und Führerschein und Ähnliches kann ich mir abschminken. Nun bekommt den mein bester Kumpel, der sich bis dato immer ein Auto gemietet hat, um mich zu chauffieren. Ich bin also Beifahrer und erlebe die Ampeln nun vom anderen Sitz daneben, aber genauso intensiv.
Nicht genug, das Berliner Autofahrer schon von Haus aus wie kastrierte Landstreicher fahren, nein, die Ampelplage kommt dann noch dazu!
Es wurden vor 30 Jahren angeblich mal so genannte Grünphasen mit viel TamTam eingeführt, nur auf deren Funktion wartet der Geplagte Autofahrer in Berlin West, wie Ost noch Heute. Intelligente Maßnahmen, wie der so genannte "Grüne Pfeil" der einem Autofahrer, das Rechtsabbiegen bei Rot und leerer Kreuzung erlaubte fielen schlicht der "deutschen Einheit" zum Opfer.
Dafür wurden dann Millionen ausgegeben für extra Ampelanlagen, die nur das Rechtsabbiegen regeln sollten. Nur sind diese wahrscheinlich mit Steuerungen der Firma Cassiopeia versehen, denn sie funktionieren, wenn überhaupt, dann nur sehr willkürlich und für Autofahrer schlicht unberechenbar.
Auf jeden Fall stellt sich mir die Frage, warum nur in Deutschland aus Verkehrsleitzentralen die völligen Verkehrsleidzentralen gemacht werden? In allen vier, von mir bereisten Kontinenten haben Ampeln gemacht, was sie sollten, sie regelten den Verkehr. Nur Europa und da Deutschland und da ganz besonders Berlin hat da Schwierigkeiten beim Umsetzen des Verkehrsleitgedankens! Andere Länder haben gar keine Ampeln und es geht:



Hin und wieder machen aber sogar Ampeln einen Sinn:



Wer dazu eine Meinung hat und die unbedingt auch loswerden will, der klickt bitte Hier!