About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Anonym

„Wenn ich die Scheisse lese, die du hier teilweise in deinem "Verfassten" verzapfst, denke ich so für mich: Es muss doch einen Gott geben. Nicht jeder verdient einen Hirnschlag, aber bei dir war es passend. Ich danke Vater Staat dass er solche Hirnis wie dich nicht zu sehr unterstützt. Es lebe der Sozialismus...“

Derartiges findet sich ja nun öfter in meinem Gästebuch und ich sollte nicht überrascht sein. Meist waren es einige geistige Vegetarier aus und um GIGA. Dieses hier hat aber durch den maßlos blöden Spruch am Ende eine neue Qualität und es gibt dazu auch eine Vorgeschichte.
Mein 14jähriger Freund Daniel gab mir die Url von einem Board, auf dem er eine gut geschriebene Geschichte gefunden hat. Ich bin da also hin und habe, dort in einem Forum für Musik, wie ich glaubte, weil es einfach so da stand, meinen Text über den Musiker Ben Folds hineingestellt.
Die Entrüstung hätte nicht größer sein können. Das wäre kein Techno, was ja erstmal unzweifelhaft und zum Glück richtig ist und dieses sei ein Board für ausschließlich Ostdeutsche.
Nun hatte ich das Gefühl, das ich nach fast 43 Jahren Wohnens im Osten Berlins, da doch nicht ganz falsch wäre, aber man bemühte sich mit Kräften, mir meinen Irrtum gewahr werden zu lassen.
Die Foren dort sind nicht einfach nur Foren, sondern jedes Forum hat dann auch einen exorbitanten Namen aus der Geschichte der DDR.
Was auf jedem anderen Board unter Allgemeines läuft, heißt dort dann logischerweise „Ein Kessel Buntes“ nach einer alten faden Sendung des Fernsehens der DDR, die oft genug bei mir im Friedrichstadtpalast gastiert hatte.
Das Forum für Probleme und zum Meckern, heißt dann folgerichtig auch „der schwarze Kanal“, also ziemlich abgefahren das Ganze.
Das hätte mich alles nicht weiter gestört, wenn die Leute auf diesem Board nicht auch noch genauso verbissen und intolerant gegenüber Andersdenkenden sein würden, wie Sudelede Karl Eduard von Schnitzler es seinerzeit gewesen ist.
Ich glaube nicht, das auch nur ein Jugendlicher von diesem Board, diesen lästernden Waltschrat auch nur einmal erlebt hat. Es ging weiter um Ben Folds und man jubelte dem guten Mann doch tatsächlich unter, das er klassische Musik machen würde. Ich hab selten Dämlicheres gehört.
Er macht Musik im klassischen Sinne, denn er beherrscht Instrumente und kann singen und deswegen mag ich Ben Folds auch. Ein Geräusch mit der Kreissäge und sieben Schlagzeugen, das er dann als Techno verkauft, hat dieser Vollblutmusiker nicht nötig!
Nun läge der Gedanke nahe, das ich mit aktueller elektronischer Musik auf dem Kriegsfuß stehen würde. Dieses kann ich aber mit Recht verneinen, da ich mir das, was mir mein ebenso junger Freund Emi so über ICQ des Öfteren schickt, ganz gerne anhöre. Er wohnt in Gera und das ist beim besten Willen kein Westen und seine Musik war bis jetzt einfach nur schön, obwohl es sehr moderne und sehr elektronische Lieder waren.
Meine Toleranz und Akzeptanz ist also durchaus gegeben. Nur stimmt es mich Bedenklich, wenn junge Menschen sich, aus welchen Gründen auch immer, im Internet eine Art ostdeutsche Festung bauen und jeden beißen und treten, der nicht zu 100% ihre Meinung und ihren Musikgeschmack teilt.
Das ist für mich schon wieder der dunkle und schlechte Teil der DDR, von dem es gut ist, das er begraben wurde! Was würden diese jungen Menschen jetzt eigentlich ohne den bösen Westen, seine bösen Computer und das ganz böse Internet machen? Eigentlich will ich es absolut nicht wissen! Der Hammer dabei ist ja noch, das Forum für Computerangelegenheiten, wovon es erstaunlicherweise nur eines gibt, dann auch noch „Robotron“ zu nennen. Diese marode Firma brachte es ja bis 1989 nicht zu einem einzigen PC und deren Taschenrechner waren schlicht jämmerlich! Es ist also ein Gehege der jungen Möchtegernossis. „Bogendrum“!