About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Anonym im Internet

Eigentlich ist das ja von Vorneherein erstmal ein Fakt. Keiner sieht ein Gesicht, oder gar die Hauptintention, die Seele. Wie es mit dieser beschaffen ist, ob gut oder böse, merkt man bei jenen Leuten, die beim Äußern von Meinungen sogar noch ihr Alias, ihren Nicknamen verleugnen, mit dem sie sonst im Internet unterwegs und ansprechbar sind. Um dem Fass dann noch die Krone auf den Kopf zu setzen, wird meist noch eine völlig frei erfundene und damit nichts sagende Mailadresse hinten rangepappt.
Solcherlei derart schlaue und verschlagene Gäste bevölkern auch des Öfteren mein Gästebuch, um mir unter dem Deckmantel der gesteigerten Gesichtslosigkeit dann „mutig“ ihre Meinung zu mir, oder zu meinen Texten preiszugeben.
Im besten Fall wird noch flink irgendein dämlicher, wie nichts sagender Name erfunden, aber der Besucher meines Gästebuchs bleibt damit genauso anonym wie zuvor auch.
An den infantilen Bös und Haltlosigkeiten, die er im Gästebuch hinterlässt, ändert das dann auch nichts. Ich bin nun ganz froh, ein Board gefunden zu haben, wo es nichtnur einen Namen sondern meist auch ein Bild zu jedem Schreiber dort gibt.
Nicht das ich ein Freund Orwellscher Visionen bin, aber so wird das Internet dann etwas menschlicher und der Umgang miteinander ist entsprechend ein anderer. Ein Offenerer und auch irgendwo ein Herzlicherer.
Das Internet ist ja eigentlich genauso ein Medium wie das Fernsehen, nur eben neuer. Im Fernsehen kommen auch nur wenige, aber dann doch arg behämmerte Gestalten, die meist auch etwas zu verbergen haben, auf die Idee, sich mit einem Jutesack über dem Kopf, oder hinter einer Milchglasscheibe vor einer Kamera zu präsentieren! Etwas Privatsphäre kann sich ein jeder bewahren. Nur beim abgeben eines Kommentars und/oder einer Meinung zu einem bestimmten Thema würde ein offenes Visier dann doch eher nutzen, als der trügerische Deckmantel der Anonymität im Internet. Sowas geht in den meisten Fällen auch nach hinten los. Nicht nur, das die persönliche IP des „Anonymen“ ja verfolgbare Spuren hinterlässt, IP-Sniffer gibt es an jeder Ecke hier, sondern diese gesteigerte Anonymität zeugt auch von abwesendem Geist und diverser Charakterschwächen. Von dem meist noch recht fragwürdigen Deutsch meiner anonymen Besucher möchte ich erst gar nicht anfangen. Das würde Bände füllen. Toleranz mit zwei L nur einmal als Aufhänger. So etwas gibt auch die nächste „neue deutsche Rechtschreibung“ nicht her,
Fazit: eine noch mehr gesteigerte Anonymität ist in meinem Augen eigentlich nur dumm!