About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Aufrüstung

Damit ist nicht der so genannte NATO Doppelbeschluss gemeint, den der Kanzler Helmut Schmidt 1979 beschlossen und den dann Kanzler Kohl gegen alle Proteste der damals noch friedensbewegten deutschen Jugend Anfang der achtziger Jahre durchgedrückt hatte, sondern der Begriff Aufrüstung ist 15 Jahre nach dem Ende des kalten Krieges und dem endgültigem Fall des eisernen Vorhangs ein relativ friedlicher geworden und bezieht sich fast hauptsächlich nur noch auf die Hardware eines Computers, wenn man von den rüstungstechnischen Muskelspielen der Amis unter George Wanker Bush mal absieht.
Ich befand, dass meine zwei Jahre alten Computer im Netzwerk schon ein wenig lahmten, aber da mir neue PC ganz einfach zu teuer waren, weil ich das Geld für den ausgiebigen Urlaub im Herbst mit Bine in Ägypten brauche, sah ich die alternative Lösung in der Vergrößerung des Arbeitsspeichers.
Ein Anruf bei Robin, ein junger Freund, den ich 1999 im Internet bei GIGA kennen lernte und der mittlerweile sechs Jahre älter ist, in Berlin Informatik studiert und ganz nebenbei meine linke Hand ersetzt und die Technik meiner Computer und auch jede andere Technik für mich wartet, er kam vorbei und von mir die 100 Euro in die Hand gedrückt, die er nach eigener Recherche zur Verdopplung benötigte und nun, eine Woche später, stand er mit der benötigten und erworbenen Technik vor der Tür und war bereit, die erfreulich großen Speicherkarten in meine Dell einzubauen.
Bei Dell sind alle Computer von vorneherein für eine Aufrüstung ausgelegt und von daher war der eigentliche Eingriff auch nur eine Sache von Minuten, aber der Besuch im Ganzen lenkte auch auf eine sehr erfreuliche Art von dem dauerhaften und impertinenten Gesülze über alte bayrische Männer, die gerade zu Gottes Bodenpersonal als Päpste berufen wurden ab, mit den einem in dieser Zeit das Fernsehen auf so ziemlich allen Sendern so völlig verleidet wird.
Die Aufrüstung selbst war dann also schnell erledigt und die Rechner liefen wirklich sehr viel flinker, wie ein Probebrennen am großen Dell im Wohnzimmer recht eindrucksvoll bewies, denn es lief fast doppelt so schnell wie vorher.
Dann noch ein recht informatives Gespräch über die Studiengebühren, den finanziellen Großangriff der Regierung auf die Studenten und wie er sich das Geld erarbeitet und auch diese erfreuliche Abwechslung war schon wieder zu Ende.
Nur waren meine Rechner jetzt noch viel fleißigere Arbeitstiere, ich habe durch den umbau vermiedenen Neukauf eine Menge Geld gespart und eine Freundschaft zwischen zwei Generationen noch etwas weiter gefestigt.
Womit mal wieder bewiesen ist, dass so etwas überhaupt möglich ist, selbst wenn man die Leute bei GIGA kennen gelernt hat, oder vielleicht gerade dann. Es muss nur lange genug her und in einem frühen Stadium von GIGA gewesen sein, als es da noch einen funktionierenden Chat gab und sie müssen auch nur über einen gewissen Grad an vom Neid befreiter Intelligenz und etwas geistige Reife verfügen, wie Julian, Sven, Felix, Robin, Markus und Freddy recht eindrucksvoll beweisen, die ich allesamt schon länger kenne.
Sie helfen mir auch ganz sicher nicht, weil ich so ein schlechter Mensch bin, sondern wir sind ganz normale Freunde.