About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Das Elend der Deutschen

HungerndeTerminator
Geht es nach den Thesen, die ein bekennender 47jähriger westberliner Neonazi, der sich recht passend Terminator-800 nennt und sich in einem Kinder und Jugendforum für Politik völlig ungestört und mit dem Segen der Forenbetreuer breittreten darf, muss es dem Deutschen an sich so richtig dreckig gehen und sie leben mindestens so im Elend, wie die Menschen in Ruanda und im Sudan. Ich will ihn zwar weder treffen noch kennen lernen, aber er muss ein sehr großzügiger Mensch sein, denn er will seine Erkenntnis unbedingt teilen und macht daher in diesem Politikforum gerne unter sich:

Zitat:
Terminator-800


Sind die Deutschen im eigenen Land die Verlierer?


ist seit 11. Mai daher weniger seine Frage, als seine ganz persönliche These. Er belegt dieses abenteuerlich dumme Geschwätz nicht etwa mit der, von ihm favorisierten schwarzen Kanzlerin, die ihren verfassungswidrigen, also kriminellen Haushalt im Jubel gewonnener deutscher Spiele bei der Fußball-WM verstecken muss, sondern er ergeht sich in der seitenweisen Aufzählung pubertärer Ausbrüche von schlecht erzogenen und vor allem ausländischer Kindern.
Inwiefern solche pubertären Ausbrüche ihn nun zu dem braunen Verlierer machen, der er ja offensichtlich ist, wenn er nur Hass von sich zu geben in der Lage ist, lässt er allerdings offen. Wenn man seinen Auswurf so liest, der mit Politik an sich recht wenig zutun hat, fragt man sich, wo der Mann eigentlich denken lässt.
Wie bei einem unterbelichteten Hilfsschüler erschöpft sich seine Vorstellung von Politik in der Phrase, dass die Ausländer im Allgemeinen und die Türken im Besonderen die Schuld daran haben, dass die Deutschen seiner Meinung nach verlieren. Nun mag es ihn ja sehr verwirren, aber für die Welt und insbesondere für Deutsche und Türken ist es ein ziemlich bekannter Fakt, dass in Deutschland nicht ein, noch dazu, ziemlich verstorbener Kemal Atatürk regiert, sondern eine recht lebendige, aber dubiose Kanzlerin Merkel.
So richtig im Elend kann aber selbst der Verlierer Terminator-800 nicht leben, denn bei allem, was er so unter sich macht, hab ich noch nie gelesen, dass ihm die Schüssel Reis zu teuer wäre und um seinen Darm im Internet entleeren zu können, benötigt er ja doch auch einen Computer und einen Internetanschluss und das sind Dinge, für die man im Normalfall auch genügend Geld braucht, das ein Verlierer, der im Elend lebt, dann ja auch nicht haben dürfte.
In den Vergleichsfällen Ruanda oder im Sudan hätte dieses Geld jedenfalls keiner. Der Verlierer Terminator-800 brachte es mit seinen strunzdummen Thesen so mal wieder in die Top Ten der meistkommentierten Texte, ist aber so stolz darauf, dass ihm völlig entging, wie klug ihn sogar 16jährige Schüler widerlegten.
Nur an den Klugen ist er ohnehin nicht interessiert, denn wie alle Rechten sucht und findet er seine Klientel bei den geistigen Fußgängern, die seine Sätze schlucken, aber geistig gar nicht verdauen können. Die findet er in jedem Alter, aber meist sind es junge Menschen zwischen 20 und 30, die ihrem Leben keinen Sinn zu geben vermögen und davon gibt es auch in der Wohlfühlrepublik von Frau Merkel erstaunlicherweise noch immer zu viele.
Ich weiß nichts über das Umfeld dieses Verlierers Terminator-800 und will auch nichts wissen, aber so richtig doll kann das ja schon deshalb nicht sein, wenn er es als Mann von 47 seine Tage damit verbringen muss, seinen ideologischen Müll in einem Forum für Kinder zu propagieren!
Ich als deutscher Bürger bin auch mehr damit beschäftigt, mich für meine tägliche Schüssel Reis an der Mission anzustellen und mich wundert dann nur, woher ich eigentlich mein Übergewicht habe, wenn es mir doch so elend geht…
Ich muss da wieder einen Hund getroffen haben, denn der alte Neonazi verteilt die Url zu diesem Text via PM und faselt etwas von einem Richter, wenn er Zeit hätte, aber belässt es beim Reden, da der Inhalt sämtlicher seiner, von mir gespeicherten Hasstexte ihm selbst Probleme bereiten könnten!
Als ich 1977 in der DDR für Meinungsfreiheit demonstriert habe und in den Knast gewandert bin, habe ich das ganz bestimmt nicht dafür getan, dass 30 Jahre später so ein brauner Abschaum zum Hass auf Menschen aufrufen darf!

Für die übliche Wut und andere Ausbrüche, anonyme Beschimpfung oder auch nur Kommentare durch Leute, peinliche Nenschen oder andere Mutanten, die Kommentarbereich und Gästebuch nicht trennen können, bitte hier klicken!