About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Demagogen

die; -, kMz. Volksverführung, Aufwiegelung, die mithilfe der geschickten Ausnutzung von Vorurteilen, emotionalen Abneigungen sowie falschen Behauptungen und Verleumdungen die Diffamierung des politischen Gegners, Andersdenkender betreibt bzw. die eigenen Interessen durchzusetzen sucht


Gibt es auch seit Anbeginn der Menschheit. Die ersten Demagogen waren clevere Jäger aus der Steinzeit, die auf die Jagd keine Lust mehr hatten. Sie erzählten den anderen Jägern ganz einfach, das sich ihre Jagdbeute verdoppeln ließ, wenn sie einem bestimmtem Baum opferten. Trottel, wie diese waren, taten sie, wie befohlen und der clevere Jäger lebte von nun an von den Opfern, die seine weniger cleveren Kollegen dem Baum brachten, der von ihm als Wohnsitz des Jagdglücks bezeichnet wurde. Er nannte sich von nun an Weiser und Ältester und sein Dorf lag ihm zu Füssen. Aus dieser Erfindung heraus entwickelten sich ganze Religionen und Sekten. Eine davon gibt es noch Heute. Wir kennen diese Sekte unter dem Begriff Kirche.

Den Betreibern von Sekten und Kirchen ging es seit sie gibt, immer besser, als denen, die an so was glaubten. Wie Wertvoll Demagogie ist, erkannte man bald auch in einigen Staatsformen. Außerdem merkte man, das je dreister und unmöglicher diese Lügen waren, sie um so eher geschluckt wurden. Damit wären wir in der näheren Geschichte und auch der Gegenwart. Die Nazis hatten für die gezielte Demagogie sogar einen Minister. Joseph Goebbels. Dieser faselte einen solchen Nonsens, das das damals noch nicht so informierte Volk diesen Rotz gehorsam schluckte. Der Geist des Baumes hatte inzwischen ausgedient und es mussten andere Schuldige ran. Was lag da näher, als die Juden Europas, in dem man Passenderweise gerade Krieg führte, zu Schuldigen an allen Übeln dieser damaligen Welt zu erklären und einen Feldzug gegen sie anzuzetteln. Günstig war außerdem, das man damit gleich derer nicht grade kleinen Vermögen habhaft werden konnte und damit den Krieg weiter führte und billig hielt das dabei 6 Millionen Juden den Tod fanden, hielt man für eine Nebenerscheinung und nahm diese billigend in Kauf. Als die Nazis besiegt waren, ausgerottet sind sie leider Heute noch nicht, gründet man auf deutschem Gebiet zwei Staaten. Ich bin in einem davon groß geworden, der Deutschen Demokratischen Republik, besser bekannt unter dem Pseudonym DDR. Deutsche Demagogische Republik wäre treffender gewesen, denn das Leben in der DDR war nur möglich, wenn man die Lügen der Machthaber als solche sah und sie, billigend oder nicht billigend hinnahm. In einer solch verlogenen Gesellschaft kam es auch dazu, das Kinder und Erwachsene regelrecht zum Lügen erzogen wurden und das dann auch mit einer mir unverständlichen Begeisterung taten. Das dieser Staat und diese Gesellschaftsform das auf Dauer nicht überlebten, liegt auf der Hand. Ich hatte mir das 29 Jahre meines Lebens angetan und hatte, wie viele andere einfach die Schnauze voll von den Lügen und war in meinem Berliner Stadtbezirk ein Mitbegründer des Gegenmittels SPD
zur alles beherrschenden und belügende SED, die die DDR als ihren privaten Besitz ansahen und auch entsprechend schlampig damit umgingen. Diese DDR wurde dann ein Teil des anderen Staates, der Bundesrepublik Deutschland und ich ein Bürger der Bundesrepublik. Die Lüge war nicht unbedingt ein Teil der Staatsform, aber Allerdings war sie ein gehöriger Teil des Umgangs miteinander. Während die Menschen der DDR noch bemüht waren, sich zusammen gegen den Staat zu wehren, führt man in der neuen Republik die Kriege lieber untereinander. Ich habe in den 29 Jahren bis zum Fall der Grenzen nie so viele Lügner, Aufschneider, Egoisten, Prahlhänse und Hobbydemagogen erlebt, wie in den letzten drei Jahren in einem bekannten Internetchat. Da turnen selbsternannte Chatmütter mit irgendwelchen albernen virtuellen Rängen und lassen sich gerne von den Halbwüchsigen feiern lassen,

die durch untragbare Familienverhältnisse gelangweilt, ihre Zeit und ihre Jugend im Internet vergammeln. Hier entsteht ein geistiges Vakuum, welche ein gefundenes Fressen für Hobbydemagogen und Angeber. Hier ist ein Brief an einen Hobbydemagogen und vor Kurzem noch „Besten Freund“:

Ich:
ich wollte ja nicht, aber ich bekam über icq von freunden, die ich entgegen deiner versprechung immernoch habe, auch in deiner comm. erstaunliches zu lesen!


Zitat:
Ich hoffe nur, das es dir den gleichen Spass gemacht hat, mich zu Sperren, wie es keth im Februar ein Abgang war, indem ihr euch zum Hitler macht! Es konnte keiner von Beiden eingloggt, oder registriert werden.

Ich:
Du hast aus mich ein "euch" gemacht, um damit zu untermauern, das ich dich Hitler nenne. nur hat dieser satz aber einen kontext und dieses "euch" auch. es ergibt in deiner Version absolut keinen Sinn. wer konnte denn nu nicht eingeloggt werden? keth, iceberg, oder doch etwa doch Cheops? Zusammenhang? ich befürchte nichts anderes, als das du eines der wenigen, aber offensichtlich doch existenten bayrischen Pisaopfer bist! mittels eines Produktes der Firma Netscape kann ich das lustige Geschreibsel auf deinen seiten dort zumindest wieder lesen. neu, der Kolumnendieb bingo, der, ertappt erzählte, das kishon zufällig eine ähnliche (muah!) kolumne geschrieben hat, wie die des bingo bei giga veröffentliche. dann noch der "edle" "seniorvippförtner" Litti, der es mit satten 56 drauf hat, bei mir von einem verbitterten alten Mann zu reden. ich musste in den 20 arbeitsjahren vor dem Schlag jedenfalls noch keine Pforte hüten und Platten hab ich in meinem Jugendclub just4fun aufgelegt und nicht beruflich. zum RL. Nati und andere hirnbefreite begreifen nicht, das ein Real Life durch eine halbseitenlähmung des körpers eines doch mehr, als nur marginal gestört ist und ich nichts lieber, als arbeiten würde, denn ich hab ne abgeschlossene Berufsausbildung und meinen Traumjob! trotz alledem wollte ich dir mit Torsten, von dem du dir als "Freund" 3 bis 3000 scheiben abschneiden kannst dein nächstes CT ausrichten helfen! ich hab von dir sowieso keinen Dank erwartet, aber was du hier mit mir veranstaltest, zeigt mir nur, wie sehr ich dich auch in dir getäuscht habe und du doch menschlich zumindest ein völliger Versager bist. Das du ein Pisaopfer bist, werf ich dir da sehr viel weniger vor. Pisa ist der fluch deiner Generation und wird es auch bleiben!
gehab dich wohl


ich warte nur auf die nächsten icqmeldungen mit weiteren beweisen deiner unfähigkeit
ps. das ich dich mal Genie genannt habe, nehme ich jetzt gerne und unbenutzt zurück! du bist Durchschnitt gepaart mit völliger Kälte!
wenn du diese mail auch verändert Online stellen willst, bitte. nur achte bei deinen wilden Veränderungen auf das, was sich Kontext oder zusammenhang nennt. ich weiss nicht, ob ich dir das jemals verzeihen kann, aber vergessen werde ich es auf keinen Fall!

Schubi

So enden "Freundschaften" heute. Wo Früher ein Gespräch alles klärte, verweigert man sich jetzt tapfer

Da werden Briefe bis zur Sinnlosigkeit entstellt und das erinnert mich an die Zeit in der DDR. Das Wort Freundschaft hat mittlerweile schon gar keinen Wert und wird geradezu inflationär verwendet um dann im Ernstfall zu kneifen, oder wie hier "Feind" zu werden und auf Abstand zu gehen