About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Der Moskauer Terminator in Chicago

„Red Heat“ ist einer der wenigen Filme mit Arnold Schwarzenegger, in denen man wirklich lachen kann. Dort spielt Schwarzenegger den Polizeioberst Ivan Danko noch aus der Zeit aus der Sowjetunion, dem in Moskau der fieser Drogenboss Rostavili abhanden kommt und der so dreist ist, in die USA nach Chicago zu flüchten.
Dort ist allerdings das Revier des lässigen Cops Art Ridzik (Ein wunderbar sarkastisch aufspielender James Belushi) und der zeigt sich wenig begeistert über den russischen Besuch.
Der Film ist FSK 18 und von 1988 und von Walter Hill und damit aus einer Zeit, die viele Menschen heute für „die gute alte…“ halten.
Oberst Danko hat seine ziemlich eigenen Methoden mit Gefangenen und Verbrechern umzugehen, die dem "American Way of Life" ziemlich entgegenstehen und so muss Cop Ridzik für den Terminator aus Moskau das Kindermädchen spielen, damit der bei seiner Jagd auf Rostavili halb Chicago zerlegt. Die Rolle war wieder einmal auf Schwarzenegger zugeschnitten, denn er durfte randalieren und wen er mit James Belushi überhaupt redete, so erschöpfte sich das in Schwanzvergleichen, was nun in der Sowjetunion alles besser sei.
Laut Danko war natürlich alles besser, denn die Sowjetunion hatte natürlich die schnelleren Autos, was bei den fünf Marken die es dort gab, allein schon ein Brüller war, sie hatte die besseren und größeren Faustfeuerwaffen und war auch sonst das wahre Paradies. Ansonsten war Schwarzenegger/Danko eher wortkarg, aber kam über die 15 Worte von Schwarzenegger in Terminator 1 deutlich hinaus und James Belushi als Ridzik übernahm dennoch das Reden, denn das kann er besser und sarkastischer.
Walter Hill inszenierte mit „Red Heat“ einen Actionstreifen mit sarkastischem Witz vom Feinsten, bei dem er alle Register zog. Arnold Schwarzenegger durfte sogar in seine Leib und Magenrolle, den Terminator, zurück und durfte mit einem Bus etliche Parkuhren abrasieren.
Hill hatte es sogar geschafft, den Genossen der untergehenden Sowjetunion eine Drehgenehmigung für den Roten Platz in Moskau abzutrotzen, damit der Film noch authentischer wirkte und das Ergebnis ist ein sehr trockener und spannender Krimi aus der Zeit von Glasnost und Perestroika in der untergehenden UdSSR und im blühenden Kapitalismus des George Bush senior im Chicago der USA des George Bush senior.
Arnold Schwarzenegger, der ja für eine eher sparsame Mimik und eine sehr gedämpfte Schauspielkunst bekannt ist, blühte an der Seite von Komikerlegende James Belushi so richtig auf und lieferte mit „Red Heat“ wohl den besten und lustigsten Film seiner ganzen Laufbahn an. James Belushi riss ihn und den ganzen Film mit und lieferte zum Schluss, als es um den Austausch von Geschenken geht, noch den Brüller für Insider über die „10 Dollar Uhr aus der DDR“! Meine Wertung sind glatte 10/10 Punkten.
http://www.blog.de/main/index.php/filmtexte