About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Der pawlowsche Blogger

Blogger sind eine relativ neue Erfindung des Internets. Blogger sind Leute, die auf ihren Webseiten das Geschehen in der Welt und im Internet kommentieren.
Ich kenne einige Blogger und bin bei denen auch auf der HP zugange, denn bei echten Bloggern kann man das.
Über den vorliegenden Typen werde ich bis auf diesen Text auch kein weiteres Wort verlieren, denn das ist er einfach nicht wert.
Nicht als Blogger und schon gar nicht als Mensch. Der Blogger, von dem ich hier rede, muss in einer recht beschränkten Welt sein Dasein fristen und auch das Internet scheint für ihn recht begrenzt. Er kopiert hauptsächlich Texte von meiner winzigen HP, damit er sie kommentieren kann.
Als Blogger ist er damit so seriös, wie ein fliegender Teppichhändler, der einem an der Haustür ganz billig ganz teure Kaschmirteppiche andrehen will.
Denn selbst auf meiner kleinen HP hat dieser Typ nur einen Tunnelblick, kopiert und kommentiert nur bestimmte Sachen und die dann meist noch falsch und nennt das dann so mutig wie falsch auch noch einen Blogg. Wie einst der pawlowsche Hund auf eine Glocke reagierte und zu sabbern anfing, beginnt dieser Blogger auch erst zu reagieren, wenn ich ihm das Reizwort „GIGA“ anbiete und dann beginnt er seinerseits zu sabbern und zu „bloggen“.

Zitat „Blogg“:
„Das Prinzip GIGA

“Man liest die Überschrift und setzt sich in freudiger Erwartung mit einer Tüte Chips und einem Glas Vita-Cola an den TFT um sich die neuesten Auswürfe des Cheopschen Hirnes anzutun... und wird bitterlich enttäuscht“

Ein wahrlich großer Zeitvertreib, der so im Club Med von den Animateuren angeboten werden sollte!
Billige Cola und teurer TFT. Das muss man doch all den Leuten an den Billig PCs von Aldi und Dell mal unter die Nase reiben.
Das ist wahrer Lebensstil so etwas hat nur der tolle Mantelmann in seiner Geschlossenen!
Da er auch gerne anonym in meinem Gästebuch unter sich machte, mir aber in letzter Zeit seine IP freundlicher oder dummerweise mit seinem Nicknamen von GIGA daließ, ist nun die Herkunft der meisten anonymen Sudeleien jedenfalls geklärt. Er, der selbst meine Verachtung mit Hass verwechselt, ist derjenige, der ganze Seiten aus purem Hass eröffnet, um dort zu „bloggen“.
Am Meisten scheint es ihn offenbar zu stören, dass meine Texte nicht formatiert sind und er lässt sich gerne darüber aus. Nur bin ich der Meinung, dass Menschen, die Texte lesen, dazu auch ohne Format in der Lage sind.
Beim pawlowschen Blogger hingegen ist alles so formatiert, dass ja auch der Blindeste dessen Verzweiflung am Leben nachvollziehen kann.
Der pawlowsche Blogger hat mit nicht formatierten Texten wohl seine Probleme und ist auch sonst nicht der Hellste.
Er hat mir beispielsweise in seinem „Blogg“ schon im Februar völlige Themenarmut prophezeit und lag ein klein wenig daneben, da ich seither über 30 neue Texte verfasst habe. auch sonst setzt er sich für die von mir so böse verfolgten Minderheiten in seinem Sandkasten GIGA ein und hat da doch lieber drei kleine Nazis, die da posten können, als einen Cheops, der es deswegen gerade wieder einmal nicht kann.
Auf politische Texte von mir geht er auch lieber nicht heran und belässt es bei allgemeinen.
Aber nur, um dort auch mit Nichtwissen zu glänzen. Er liest etwas von mangelhaften Stromversorgern und empfiehlt Gang generös den Wechsel.
Was dem pawlowsche Blogger entgangen ist, wie beim Telefonanbieter liegt die so genannte „letzte Meile“ noch immer in der Hand des ehemaligen Monopolisten und da ist es dann völlig egal, bei wem man nun den Strom bezahlt, denn in 80 Prozent der Störfälle liegt das Problem nämlich genau da. Beim pawlowschen Blogger ist die Berliner BEWAG auch plötzlich ein "ostdeutsches Unternehmen", obwohl sie auch vor dem Mauerfall, der von ihm offensichtlich heftig bereut wird, auch ganz Berlin mit Strom versorgt hat.
Ein beliebtes Thema beim pawlowschen Blogger ist auch mein Geld und für was ich das ausgebe. Er ist offensichtlich der lange vermisste Zwilling dieses bluerisk, der sich ja auch ganz gerne und nur vor Neid im Forum fast erbrochen hat. Vielleicht ist es aber auch nur dessen noch länger vermisste Nachgeburt.
Das Ganze ist ein zu hässliches Thema, als das ich es weiter verfolgen würde, denn selbst ein Krüppel wie ich hat noch einen Rest Stolz und mit Seuche anstecken lassen will ich mich auch nicht! Ich werde ab jetzt einfach noch ausführlicher schreiben müssen.
Nicht nur für die ganz Doofen, sondern extra auch für den pawlowschen Blogger. Nur über pawlowsche Blogger schreibe ich nicht mehr, denn der ist mir zu unterirdisch und der würde auch keinen ernsthaft interessieren.
Der Kerl kan ja nichteinmal lesen. Vorne auf meiner HP steht deutlich auf deutsch und nicht etwa auf lettisch, dass meine HP von einem jungen Freund gebaut wurde und von einem anderen nun betreut wird.
Es ist im Übrigen ohnehin nicht mein Ding, leicht verdauliche, schön formatierte und gefällige Texthäppchen für eine Mehrheit aufzubereiten. Wer zu mir zum Lesen kommt, der sollte es nicht nur können, sondern vor allen Dingen auch wollen und das hat auch seit 2001 ohne den pawlowschen Blogger ganz gut geklappt, der ohnehin nur die Sachen "bloggt", die ihn nicht schlecht aussehen lassen. Seine "Bloggs" sind in etwa genauso vollständig und genauso glaubwürdig wie die Angaben des Herrn Kohl vor dem Untersuchungsausschuss zur Parteispendenaffaire!