About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Deutschland hat gewählt

Diesmal ging es um keinen Kanzler, der Allen Alles versprach, sondern diesmal glaubte ein Privatsender via Publikum und per Vote dem ohnehin überlastetem Musikmarkt noch einen so genannten Superstar mehr präsentieren und aufdrücken zu müssen. Es kam was immer kommt, wenn die Deutschen wählen, es wurde ein Flop. Nicht für die Veranstalter dieses Events, aber inhaltlich. Nachdem auch der Letzte Sänger, der Ecken und Kanten, also etwas Charisma hatte, herausgewählt wurde, steht der deutsche Superstar nun fest. Es ist der aalglatte Traum einer jeden deutschen Schwiegermutter. Ein Junge, der nach absolut nichts aussieht und nur etwas geradeaus trällern kann. Die Giganten der Musik, seien es nun ein Mick Jagger, eine Tina Turner, ein Keith Richards oder ein David Bowie hätten bei den ordentlichen Deutschen absolut keine Chance. Die mögen es lieber brav und am besten auch noch so bequem, wie der Schluck Wasser ist, der da bei RTL auf der Bühne herumstand. Die Profis in dieser Musikbranche, die Amis oder die Briten , hätten ein solch fades Nichts eventuell noch als Gitarrenstimmer für die Stones zugelassen, aber tunlichst von jedem Mikrophon ferngehalten. Was machen die Deutschen? Riesenradau um diese Jämmerlichkeit und sogar eine Ehrenbürgerschaft musste schnell her! Wenigstens ist jetzt das TamTam um diese Superstars vorbei und man widmet sich weiter dem Alltag und hört weiter ordentliche Musik. Daran kann auch RTL nichts ändern. Wozu hat man Schallplatten und CD Sammlung? Ganz sicher nicht, um einen aalglatten Möchtegern „Superstar“ ohne Nachnamen zu diesen hinzuzufügen. Meine deutschen Superstars beginnen ohnehin erst bei Westernhagen und Nena. Die haben sich diesen Status mit harter Arbeit verdient und wurden nicht von irgendwem dazu gewählt. Sie sind es auch über Jahre und sogar Jahrzehnte. Über diesen gewählten Alexander wird in einem Jahr kein Wort mehr verloren werden, wenn es nicht gerade ein Lästerndes ist. Ein jeder Superstar hat nun mal seine Ecken und Kanten. Wäre es anders, gäbe es ja nichts, was sie von „gewöhnlichen“ Menschen unterscheidet. Das ist auch der Punkt. Auf der Bühne bei RTL stand ein ganz gewöhnlicher Mensch. Deutschland suchte einen Superstar und fand einen blassen Jüngling. Von zwei Albinos hat nachher der Farbloseste gewonnen!