About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Die Baustelle

Um es vorwegzunehmen, Dr. Kalz ist ein phantastischer Zahnarzt. Er ist der beste, den ich kenne und ich hatte schon Einige! Dr. Kalz erklärt jeden Handgriff, den er macht, mit amüsierter Gelassenheit und stoischer Ruhe. Nur ändert das wenig daran, das er immer noch Zahnarzt ist und die Baustelle meine Zähne.
Heute war wieder ein Termin und er wollte mich auch vom letzten Rest Karies befreien. Dr. Kalz bereitete sein Job sichtliches Vergnügen und seine Technik ist nagelneu. Es beginnt schon damit, das seine Praxis in der zweiten Etage ist und ich nur 1,5 Füße habe und der Auftakt damit gemacht war. Für mich waren das gefühlte sieben Etagen
Ich kenne Dr. Kalz nun bald 20 Jahre und er wahrscheinlich genauso lange mich.
Ich war diesem Arzt nur einmal untreu und habe ihn gewechselt, als ich in meiner Nähe eine Zahnärztin mit Fahrstuhl entdeckte, aber der musste ich alles aus der Nase ziehen, was sie denn an mir gerade verbricht und mit Kiloweise Zahnärztlichen Instrumenten in der Schnauze ist das sogar für mich eine zu anstrengende Angelegenheit.
Also tapfer wieder Treppen gestiegen und zurück in die goldenen Hände des redseligen Dr. Kalz. Er fand auch gleich tausend Bösartigkeiten an meinem Gebiss und machte sich mit Eifer daran, diese zu beseitigen.
Heute war nun der dahingehend letzte Termin und ich bekam ohne große Fragerei auch meine Betäubungsspritze, denn Operationen am offenem Herzen geschehen ja auch recht selten ohne Narkose und der Zahnnerv ist das empfindlichste Organ überhaupt, wie ich finde. Ich ertrage Schmerzen ja nun schon recht lange und sehr oft, aber in dieser Gegend muß das nicht sein, wenn man es vermeiden kann.
Dr. Kalz konnte und jagte mir mit einem Pistolenähnlichem Gerät reichlich Narkotika ins Zahnfleisch. Trotzdem hatte ich bei den anschließenden Bohrübungen immer das Gefühl, als würde der Ostdeutsche Bergarbeiter Adolf Hennecke in meinem Backenzahn hausen und dort wiedermal Normen brechen, um den Sozialismus in meinem Zahn zu stärken. Aber auch das ging vorbei und da das aktuelle Gesundheitssystem und auch meine Geldbörse kein Edelmetall in meinem Gebiss erlaubt, schleppe ich jetzt Kiloweise Dentalen Zement mit mir herum. Wie dem auch sei, ich habe im Juli schon wieder ein Date mit Dr. Kalz und freue mich auf ihn, aber weniger auf seine sieben Etagen und seine Bergarbeiter.