About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Die Belohnung

Irgendwie muss die zukünftige Kanzlerin Merkel die Sache mit dem Dank an ihre Wähler völlig missverstanden haben, denn allen, die sie wählten, weil sie ernsthaft glaubten, sie hätten mit einer Kanzlerin Merkel und ihrer Union ein Besseres Leben oder gar Arbeit, für die hat diese Merkel eigentlich nur einen Katalog mit blankem Horror bereit.
Da ist eine Erhöhung der Lebensarbeitszeit auf 67 Jahre im Angebot, genauso, wie die Anhebung der Mehrwertsteuer auf bis zu satte 20 Prozent, was nichts anderes heißt, das bald alles, jeder Artikel und jeder Service bis zu einem Fünftel teurer werden darf. Wenn die Lebensarbeitszeit auf 67 Jahre erhöht wird, ist das nicht nur eine fragwürdige und sinnlose Schinderei für alle Betroffenen, die noch Arbeit haben, sondern auch ein Schlag ins Gesicht all derer, die Arbeit suchen und für die der normale Ausstieg eines Arbeiters in die Rente eine normale Chance für den Einstieg gewesen ist, wieder eine bezahlte Arbeit zu finden. Auch die Chancen für Berufsanfänger werden damit gleich noch um weitere sieben Jahre beschnitten, die sie nun warten müssen, bis ein älterer Kollege in Rente geht. Der Hammer allerdings ist die Spielerei mit der Mehrwertsteuer.
Denn mal ganz abgesehen davon, dass eine Erhöhung der Mehrwertsteuer ein tödliches Gift für einen Binnenkonsum bedeuten würde, der ohnehin schon am Boden liegt, so ist das Ganze auch eine völlige Milchmädchenrechnung, denn die erhöhten Preise treffen ja dann nicht nur die weniger werdende Zahl von Deutschen, die ihren Lebensunterhalt mit eigener Hände Arbeit verdienen können, sondern auch und erst Recht alle Menschen, die auf irgendeine ihr Geld zum Leben vom Staat bekommen, so wie Studenten, die BAföG bekommen, das immer größer werden de Heer der Rentner und vor allem die Millionen Arbeitslosen, die ihr Leben von Hartz IV oder ähnlichen Zuwendungen des Staates bestreiten, müssen ja dann die höheren Preise bezahlen.
Die eingenommenen Millionen durch eine erhöhte Mehrwertsteuer löst sich dann sofort durch den Schornstein des Sozial-Etats wieder in Rauch auf. Vielleicht sollte mal jemand solcherlei finanzielle Zusammenhänge dem Milchmädchen und ehemaligen Physikerin Merkel einfach mal erklären.
Das die SPD dabei nun auch noch mitmacht und sogar wieder den Finanzminister stellt, der offenbar genauso wenig rechnen kann wie seine Hoheit, die Kanzlerin, macht die Sache dann auch nicht viel besser.
Wäre ich nicht schon 1994 aus der SPD ausgetreten, so wäre ich es spätestens jetzt. Aber ich hätte auch nie für möglich gehalten, dass eine unansehnliche, stramme FDJlerin in meinem Leben mal erst der westlichen CDU vorstehen und dann auch noch einen Bundeskanzler ablösen könnte. Hätte ich es gewusst, ich hätte gewarnt, denn das Deutschland mal ein Land mit so unbegrenzten Möglichkeiten wird, kann sich auch als ziemlich schlecht erweisen.
Auf jeden Fall wird Eines passieren, was ziemlich sicher ist, das Leben in Deutschland wird geradezu unverschämt teuer werden und selbst wenn die Firmen jetzt satte Gewinne machen sollten, gibt das nicht einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz mehr, denn Firmen wie die Deutsch Bank und Andere belegen ja gerade ziemlich eindrucksvoll, dass neue Arbeitsplätze weder etwas mit Milliardengewinnen und noch viel weniger mit den Versprechungen der Politiker etwas zu tun haben, denn sie setzen bei hohem Gewinn gleich mal tausende von Menschen auf die Straße, völlig egal, was eine Frau Merkel so vor der Wahl alles versprochen hat und um die Steuern drücken gilt als so etwas wie eine Sportart bei den großen Firmen.
So bekommt die neue Regierung ihr fehlendes Geld nur von denen, die ohnehin schon knapp bei knapp bei Kasse sind, beim deutschen Volk. Wenn diese Regierung vier Jahre halten soll, so werden das recht lustige Jahre, für die man viel schwarzen Humor benötigen wird. Ich habe davon reichlich und habe das zweifelhafte Glück nicht mehr und nun bis ich 67 bin, für meine Rente arbeiten zu müssen, denn ich habe in meinem ersten Leben gearbeitet, bis ich ein Krüppel wurde und eine Rente bekam und begnüge mich jetzt mit der Rolle des bezahlten Zuschauers, dem nur seine jungen Freunde Leid tun, die in einer Welt fast ohne eine Chance auf Arbeit klarkommen müssen. Sie hätten etwas Besseres verdient, als diese Belohnung für die Wähler der Union.

Wer dazu eine Meinung hat und die unbedingt auch loswerden will, der klickt bitte Hier