About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Die Nullen und die Schuldenkrise

merkel-euro-europa

Da treffen sich die beiden obersten Reaktionäre von Frankreich und Deutschland, Nicolas Sarkozy und Angela Merkel mit großem Pomp in Paris und wollen handstreichartig die Krise beseitigen, die der allzu lässige Umgang mit der Kunstwährung Euro mit sich gebracht hat.
Nun hat Sarkozy ja wenigstens Politik studiert, was eine gewissen Nähe zur Finanzpolitik nahe legt, aber warum für Deutschland eine Agitatorin der FDJ, die selbst als Physikerin an der Widerlegung der Gravitation scheiterte, nun auch noch ausgerechnet Herrin der deutschen Finanzen sein soll, ist eines der unergründlichen Geheimnisse der nicht allzu christlichen CDU. So kam es, wie es kommen musste, der Berg kreißte und gebar eine Maus.
Merkel hantierte mit Schuldenbremse und Sparmaßnahmen, also mit Werkzeugen, die schon in Deutschland nicht funktionieren. Gerade die Spaßbremse hat ja die deutschen Politiker nur zu einer Erhöhung der eigenen Bezüge inspiriert.
Die Sparmaßnahmen gehen ohnehin nur zu Lasten der Völker. Die sogenannten Eurobonds lehnen Sarkozy und Merkel unisono ab, weil damit Kredite für ärmere Staaten billiger werden würden und für reiche Staaten teurer.
Nun schwebt der Fluch der Ratingagenturen auch über Frankreich und da hätte es seine neuen Schulden dann doch lieber billiger.
Der große Hammer allerdings ist die geplante europäische Wirtschaftsregierung ist nur eine Neuauflage des Zentralismus, wie er mit der DDR vor über 20 Jahren eigentlich ziemlich jämmerlich zu Grunde ging. So schnell wird Merkel den Stallgeruch des einst real existierenden Sozialismus dann doch nicht los. Aber es hatte seinen Grund, warum sie in der FDJ nicht einmal die Kaffeekasse verwalten durfte, sondern zur Agitation abgeschoben wurde.
Als christlich angesoffene Bundeskanzlerin regiert sie ja eher wie im offenen Vollzug und daher möchte sie schnelle Erfolge vermelden. Diese nun gefeierten Maßnahmen helfen aber weder Ländern wie Griechenland, Spanien, Irland und Italien, noch wirken sie schnell genug, um das Konstrukt Euro aus der Ziellinie habgieriger Spekulanten zu nehmen. Zumal die USA ja eine solche zentrale Regierung haben und alleine sehr viel höher verschuldet sind als alle Länder der EU zusammen. Im Übrigen ist gerade Merkel ein schlechter finanzieller Ratgeber ist, weil in ihrer Legislatur allein die deutschen Schulden auf satte zwei Billionen Euro angestiegen sind.
So hat die Regierung die Laufzeit der Antiterrorgesetze in Deutschland um vier Jahre verlängert. Sie sind zwar völlig wirkungslos, Osama bin Laden ist auch schon ziemlich tot, aber so wird das Volk beschäftigt und weiter tatkräftiges regieren simuliert. Bei Merkels muss man nicht unbedingt etwas können, man muss nur so tun können als ob. So hantieren also völlige Nullen mit dem Geld der Europäer!




Wer dazu eine Meinung hat, der bemühe den Link hier