About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Die Vorteile

Da man ja nicht nur mit maulender Polemik kritisieren soll, zähle ich einfach mal die Vorteile auf, die mir zu den neuen Staaten der EU so einfallen. Als nunmehr dauerhaftes Mitglied im Verein der dauerhaften Arbeitsbefreiten mit sehr viel Freizeit Deutschlands, VddAmsvFD, fallen mir natürlich erstmal die unterhaltenden Freizeitangebote und deren Anbieter ein.
Zuerst mal das Kino und mit dem polnischen Holliwald bei Krakau, wo es jedes Jahr so epochale Meisterwerke, wie die Trilogie über des Bären Nasenringe von Krysztof Jakson, die von der polnischen Filmakademie auch gleich mit mehreren Oskars belohnt wurde. zweifellos ein Gewinn für Europa. Ferner wäre da noch das lettische Silikontal, das Europa und die Welt seit Jahrzehnten mit der Computersoftware für die dort erfundenen Betriebssysteme von Mirkos Software versorgt. Ebenso ein Gewinn. Auch und gerade im Urlaub denkt man doch im Sommer gerne an die oft besuchten Palmenstrände von Ungarn und der Slowakei und im Winter die Schneewüsten von Slowenien.
Ein Quell europäischer Freude sind auf jeden Fall die erlesenen maltesischen Weine genauso, wie die zypriotische Speisekarte, wenn man nur an das köstliche und sehr wohlschmeckende Distelsouflé denkt.
Auch die Luxuslimousinen mit dem Stern aus der brummenden Autoindustrie Litauens sind genauso gefragt in den Chefetagen Europas und der Welt, wie die berühmten und sehr leckeren lettischen Biere in der Arbeiterkneipe nebenan. Das sind auch nur die offensichtlichen Gründe, die mir so ad Hock eingefallen sind, aber ich bin mir sicher, dass jeder Europäer sehr viel mehr und sehr viel eigene Gründe weiß.
Der einzige Wermutstropfen, die Vergrößerung der Bürokratie im Europa um den Faktor 10, wird schon alleine dadurch wettgemacht, das Krzysztof Penderecki, der Erfinder der linken Socke, auch ein Pole ist und nun endlich europäisch genauso gewürdigt werden kann, wie Magdalena Abakanowicz, der Erfinderin der Plastiktüte für Linkshänder. Wenn also George W. Bush nun nicht noch gerade in den neuen, europäischen Ländern eine Terrorzelle der el Quaida oder einen Wohnsitz von Osama Bin Laden ausmachen kann und diese Länder und damit dann ganz Europa mit Krieg überzieht, steht dem Beitritt des Jupitermondes Europa zur EU dann nun endgültig nichts mehr im Wege.
Denn wenn schon beigetreten wird, dann auch gleich alle und der Name dieses Mondes empfinde ich für meinen Teil als Verpflichtend!