About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Die Welt zu Gast

WM_2006gr

Die Welt zu Gast bei was oder wem eigentlich genau? An und für sich zu Gast bei Freunden, wo es in neun Tagen eigentlich um Fußball gehen soll, aber wie sieht es bei uns Freunden aus? Am Tag der Eröffnung eines lausigen neuen Bahnhofs konnten die Freunde schon mal mit einem kindlichen Amokläufer aufwarten, der mal eben so 36 Menschen tranchieren wollte und mit einem 12jährigen Schüler nachlegen, der seine Lehrerin verprügelt.
Das kann auch nicht jedes Land bieten, soweit weg von den USA, wo der gut gelungene Amoklauf und verprügelte Lehrer ja fast schon Bestandteil der Folklore ist. Nachdem in Brandenburg nun eine Mutter wegen neunfachen Kindermordes vor Gericht steht, wäre die Welt dann auch bei Kindermördern zu Gast. Nachdem nun Innenminister Schäuble den letzten Bundesverfassungsschutzbericht sogar gelesen und verstanden hat, wäre die Welt dann auch zu Gast bei rechten Schlägern, denn um die und deren Zunahme und den Anstieg rechter Gewalttaten geht es in diesem Bericht und Schäuble zeigt sich daher besorgt. Das schon wieder Nazis und Neonazis in den Parlamenten deutscher Bundesländer sitzen, scheint ihm keine Falten der Sorge ins Gesicht zu treiben, denn noch nie haben sich Innenminister in Deutschlands schwerer damit getan, eine rechtsradikale Partei zu verbieten, wie Schäuble und sein Vorgänger Schily. So darf sogar die NPD wieder auf deutschen Straßen marschieren und i.d.R. werden nur die Gegendemonstranten von der Polizei des Innenministers zusammengetrieben, verprügelt und verhaftet. Das wäre dann noch eine Option, die Welt zu Gast bei Nazis und von der Olympiade von 1936 erinnert die Welt sich ja noch ziemlich dunkel an das, was danach kam und wie es ausging. Nachdem nun der neue Pope in Rom ein Deutscher ist, haben viele Deutsche, die Medien voran, beschlossen, mal wieder religiös zu werden und an einen unsichtbaren Gott zu glauben, der ansonsten seit 2000 Jahren Urlaub macht und so wäre die nächst Option, dass die Welt zu Gast bei christlich Besoffenen ist. Das wäre dann noch eine glasklare Option. Denn seit das Kampfblatt Bild festgestellt hat, wir sind alle Papst, ist dann die Welt nicht zu Gast bei Päpsten?
Wenn man allerdings der Kampagne mit Günter Jauch Glauben schenken will, ist ja jeder einzelne Deutsche der 80 Millionen schon Deutschland und nach der Definition des Wurstfabrikanten Maika sind all diese Deutschländer ja Würstchen, was zu meiner vorerst letzten Option, die Welt zu Gast bei Würstchen führen würde. Weitere Optionen soll sich doch jeder für sich aussuchen. Für mich ist das eine, vor allem für die Fans schlecht organisierte Veranstaltung für den reinen Kommerz, die mit Fußball eigentlich nur noch dem Namen nach zu tun hat, aber um die ein geradezu unanständiger und nerviger Medienzirkus und Hype betrieben wird. Echte Fußballfans mussten sogar entweder für Harald Schmidt Kinder zeugen und in die wenig kinderfreundliche Welt setzen oder sich bei Stefan Raab in seinem TV-Total im Publikum zum Affen machen, nur um an Karten für diese WM zu kommen, da die Veranstalter der WM den absolut göttlichen und vor allem infantilen Einfall hatten, man müsse die Karten und dann auch noch über das Internet verlosen. Die schönen Zeiten der Vorverkaufs und Abendkassen, wo man sich mal eben seine Karten bestellte oder gleich holte, sind dann in Deutschland ein für allemal vorbei und ich habe vier Wochen Premiere, Kino und DVD vor mir, weil mich der Rotz so und seit 1982 generell nicht interessiert!

Für die, hier leider üblichen anonymen Wut und Belehrungsausbrüche, anonyme Beschimpfungen durch Mutanten, Idioten, also peinlichen Nenschen und Mantelkindern, die Kommentarbereich und Gästebuch nicht trennen können, oder auch nur für Kommentare, bitte hier klicken!