About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Die Wurzel des Übels

gegen rechts
Eigentlich ist es ja ganz alleine meine Schuld, denn als ich mich Ende 2004 mal wieder in die Trümmer der ehemaligen Kinder und jugendcommunity mit Chat, GIGA, eingeloggt habe, dachte ich, wie 1999, auf normal entwickelte und intelligente junge Menschen zu treffen, mit denen man sich über jedes Thema unterhalten kann.
Nur genau damit befand ich mich im Irrtum. Es gab und gibt zwar auch noch freundliche und intelligente junge Menschen dort, aber tonangebend war ein nicht mehr ganz so junger Mann, der sich mittlerweile als fleischgewordenes Beispiel für den intellektuellen Notstand in Deutschland im Allgemeinen und auf dem Land im Besonderen erwiesen hat, denn das Einige, was er wirklich kann, ist alles und jeden hassen, was ihm nicht passt und ihm passt eine ganze Menge nicht.
Er ist ein typisches Kind der Generation, die mit den Teletubbies im Kinderprogramm groß geworden und auch noch stolz darauf ist, ein durchschaubarer Dummkopf, ein Denunziant, wie er im Buche steht, ein völliger Jammerlappen und ein Masochist, denn er tut immer wieder alles, um bei mir negativ erwähnt zu werden und da ich Ochse auch niederen Lebewesen eine gewisse Existenzberechtigung einräume, tu ich ihm auch den Gefallen und beachte ihn.
Soweit ich weiß und es von anderen gehört habe, bin ich ohnehin der Einzige, der diesen extremistischen Bauern noch ansatzweise ernst nimmt, denn ich halte ihn für eine politische Gefahr und eine Gefahr als Vorbild für den Umgang miteinander.
Er hat in den meisten Foren des Internets, namentlich bei GIGA, ohnehin bei der Mehrzahl der User ohnehin durch seine arrogante Art von oben herab zu diskutieren ohnehin verschissen, obwohl das, was er sein Wissen und seine Lebenserfahrung nennt, eigentlich nur das Ergebnis der konsequenten Nutzung von Google und Wikipedia ist.
er hat erstaunlich wenig eigenes Wissen für seine 28, obwohl er mal ein paar Semester Rübensuppe studiert haben will.
Ansonsten ist er sehr sparsam, was persönliche Angaben angeht, denn soviel ist da wohl eben nicht, aber er lässt in seinen Signaturen gerne mal durchblicken, wes Kleingeistes Kind er so ist, wie hier in seiner alten Signatur:

Zitat:
bluerisk


1. Poldi ist der dümmste Deutsche der mir bekannt ist
2. Wer The L Word als Softporno disst, den disse ich
3. Cheops und Co. werden ignoriert
4. Italien ist das Frankreich des Fußballs
5. Nachfragen bezüglich etwaiger Bewertungen werden ignoriert


Nehmen wir mal nur diesen kurzen Text und da erleben wir, wie bluerisk denkt: Also Lukas Podolski, der mit seinen 21 Jahren nicht nur sieben Jahre jünger ist als bluerisk, sondern als Fußballnationalspieler einiges mehr erreicht hat, als das Großmaul bluerisk, ist für den schon mal per se der „dümmste Deutsche“, der ihm bekannt ist.
Ziemlich bezeichnend für seinen spärlichen Umgang und sein Wissen um die Welt, zumal er sich selbst, auch und gerade im Internet mit Gestalten umgibt und sich ganz gerne auch hinter ihnen versteckt hat, die auch den dümmsten Deutschen noch ganz locker unterbieten können.
„2. Wer The L Word als Softporno disst, den disse ich“
Da droht er jeden Ärger an, der die Frechheit besitzt, eine ziemlich schwachsinnige Fernsehsendung für ganz einsame Männer, die ohnehin bald abgesetzt wird, als das zu bezeichnen, was sie ist, als medialer Müll!
„3. Cheops und Co. werden ignoriert.“ Ein beeindruckender Spruch im Angesicht der Tatsache, dass seine neuste Signatur nur ein Zitat aus dem Kommentarbereich von meinem, also Cheops Blog ist und er sich über meine körperliche Größe auslässt.
Soviel dann zu seiner Glaubwürdigkeit. Er, bluerisk, ist dumm genug, körperliche Höhe mit geistiger Größe zu verwechseln und hält sich geistig für besonders überlegen, weil er ohne technische Hilfsmittel aus der Regenrinne seines Bauernhauses saufen kann. Womit dann auch der Spruch aus „Full Metal Jacket“ bestätigt ist, nachdem sich Scheiße doch sehr hoch stapeln lässt.
Offenbar hat er dabei die Nürnberger Rassegesetze von 1935 noch im Kopf, die bestimmten, welche Maße ein Deutscher haben muss. Überhaupt hat er ein ziemlich entspanntes Verhältnis zu den, im Internet und den Foren streunenden Neonazis, denn es gibt von ihm keinen einzigen Satz, in dem er sich gegen ihr, vom Hass auf alles Fremde erfüllte Treiben richtet.
Nur da in der alten Bundesrepublik Nazis, wie Filbinger und Neonazis, wie Michael Kühnen genauso normal waren, wie der VW Käfer, haben viele Forenbetreuer, die dort aufgewachsen sind, keine größeren Probleme mit ihnen. Nur die Wenigsten teilen deren Ansichten.
Schließlich und zuletzt noch: „5. Nachfragen bezüglich etwaiger Bewertungen werden ignoriert“.
Wertungen, das ist die einzige Art, mit der dieser gestörte Mensch noch regelmäßig an Diskussionen teilzunehmen in der Lage ist. In völliger Panik, bei einer bestehenden Diskussion argumentativ den Kürzeren zu ziehen, verschanzt sich bluerisk in der Wertung, die es neuerdings als Argumentationshilfe für die Unterbelichteten und Legastheniker, die Probleme mit der Schriftsprache haben in allen Foren gibt.
Er, der studiert haben will, muss, meistens schlecht, werten, alleine das ist schon traurig genug. Nun behauptet ja bluerisk auch weiter ganz tapfer, er sei kein Denunziant, aber ich habe zum Glück eine ältere persönliche Mitteilung von ihm an mich kopiert und da steht erstaunlichweise das völlige Gegenteil:

Zitat:
bluerisk


Ich muss die Dinger mal sammeln, der Com-Red zuschicken und um eine Stellungnahme bitten


Die Dinger, die er da mal sammeln und zum Zweck der Denunziation benutzen wollte, sind meine Meinungen über ihn und das die möglichst schlecht ausfallen, dafür sorgt er ja schon selbst.
Genauso, wie er mit gleichaltrigen FB mit demselben westdeutschen Hintergrund dafür sorgte, dass ich, den er als seinen Feind betrachtet, immer wieder und lange gesperrt wird, denn ich rede Tacheles, nehme kein Blatt vor den Mund und spreche gerne erkannte Tatsachen aus.
Nazis und Neonazis werden sehr viel seltener und dann auch sehr viel kürzer gesperrt als ich, denn die ist man in Westdeutschland ja gewohnt und man ist mit ihnen aufgewachsen und warum soll so ein kleiner FB eigentlich besser sein, als die Horde von unfähigen Politikern, die es seit Jahrzehnten nicht gebacken bekommen, die NPD und andere faschistische Vereine zu verbieten?
Auf jeden Fall sind Leute wie dieser bluerisk genauso Gift für eine normale Kommunikation in den politischen Foren des Internets, wie die Neonazis, die jedes politische Forum als eine Plattform zum Ablassen ihrer Parolen benutzen, weil sie gar nicht anders können und keine anderen Themen haben, als ihren Hass auf fremde Kulturen und ihr nationales Gewäsch, das sie überall erbrechen, wo man sie lässt. Solange Leute wie der reaktionäre Bauer, der freiwillig und gesund im Internet lebt und dort seine schlechte Laune und die Enttäuschung über sein Leben und seine Unwichtigkeit verbreit, werden sich da auch die Neonazis wohlfühlen, die alles und jeden hassen müssen.
Vielleicht begreifen ja auch die letzten FB irgendwann, dass nach dem völligen Zusammenbruch des Ostblocks und genau 45 Jahre nach dem Mauerbau die Gefahr nur noch von Rechts kommen kann!
Das war jetzt erst mal wieder genug unverdiente Beachtung für einen geistig Toten wie bluerisk und seine Neonazis, damit müsste sein Masochismus bedient sein und das muss jetzt wieder eine ganze Zeit reichen und er sollte sich bei Jerry Springer anmelden, denn dessen Show ist für Leute wie ihn gedacht.

Faschistische Wutausbrüche oder auch normale Kommentare bitte hier