About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Die große Terrorlüge

WTC klein1Ground Zero
Es galt ja bis jetzt immer als eine absurde Verschwörungstheorie, wenn man an der offiziellen Ursache der Geschehnisse am 11.9. 2001 in New York und am Pentagon zu zweifeln wagte.
Die Wahrheit findet allerdings immer einen Weg. Diesmal ging der Weg über das neue Medium Internet und wer dort bei Google im Web sucht und die Stichworte „loose change“ als Suchbegriffe eingibt, bekommt, auch deutsch untertitelt, ein mehrstündiges Video zu sehen, das den Rahmen jeden normalen Zweifels sprengt und mit Beweisen kommt, die schon mehrere Jahrzehnte zurückliegen.
Ich glaube, nicht nur mir ist am 11.9. 2001 aufgefallen, wie kontrolliert und symmetrisch die beiden Türme des WTC in sich zusammengefallen sind. Genau da setzt auch der Film aus dem Internet an.
Ein oder auch mehrere Flugzeuge, die in ein Hochhaus rasen, reichen noch lange nicht aus, um dieses zum Einsturz zu bringen oder gar zu völliger Asche zu verbrennen, wie im Fall des WTC.
So ist schon am 28. Juli 1945 ist ein B 25 Bomber in das Empire State Building gekracht, es hat ein paar Stunden und in mehreren Stockwerken gebrannt, es gab 14 Tote und eine Million Dollar Sachschaden, aber als ich 1998 auf dem Dach des Empire State Building gestanden habe, war es ziemlich intakt.
Im Film werden auch noch andere beispiele gezeigt, wie solch hohe Häuser so ziemlich jede Art von Feuer überstanden haben.
Das WTC ist das erste und einzige, das wegen eines Feuers zu Asche verglühte. Da, wo es 1400 Grad Celsius gebraucht hätte, um die Tausende von Tonnenstahl zum Verglühen zu bringen, reichten nach der offiziellen Version plötzlich die 1200 Grad Celsius aus, die das brennenden Kerosin aus, mit denen die Flugzeuge betankt waren. Es wird nicht nur gezeigt, wie eiskalt die Bush Administration mal eben fast 3000 völlig unschuldige Menschen geopfert hat, um die wahnsinnige und kriegerische Politik des Krieges des Herrn Bush mit einer selbstgezimmerten Begründung zu untermauern, sondern es wird auch gezeigt, wie gewisse Leute durch den 11.9. reichlich Gewinn machen konnten, als sie vor dem Anschlag darauf Put-Otionen in die Aktien steckten, also es wurden Wetten abschlossen, dass der Wert der Aktien der, in den Anschlag verwickelten Airlines in den Keller absacken werden, was diese nach dem 9.11. logischerweise auch taten und die betreffenden Aktionäre noch reicher machten.
Ein gewisser Larry A. Silverstein, dem das WTC gehörte, schloss sechs Wochen vor dem 11.9. eine Versicherung ab, die ihm satte 3,5 Milliarden Dollar zusicherte, wenn es zu einem terroristischem Akt am WTC kommen würde. Der Film zeigt noch mehr Ungereimtheiten, die sicher keinem Menschen im Schock am 11.9.2001 aufgefallen sind. so kann man auf den Bildern vom WTC an diesem Tag auch recht deutlich die zahllosen kleineren Explosionen erkennen, die im Gebäude passieren, lange nach dem es die Flugzeuge getroffen haben. Ich bin ganz sicher kein Flugzeug oder anderer Ingenieur, aber selbst ich weiß, dass ein Flugzeug, so groß es auch sein mag, in jedem Fall nur einmal explodieren kann.
Dazu passt erstaunlich gut, dass am 06.09.2001 sämtliche Bombenspürhunde vom WTC abgezogen wurden. Auch überlebende Zeugen berichteten von mehreren Explosionen innerhalb der Türme des WTC, lange nachdem die Flugzeuge oben einschlugen.
Was Osama Bin Laden angeht, ist ganz sicher kein freundlicher Mensch, den man sich Samstags zum Tee einlädt, um mit ihm über Gott und die Welt zu plaudern, aber die CIA selbst hatte ihn Wochen vorher in eine proktologische Spezialklinik in Pakistan eingewiesen hatten.
So stellte die Bush Administration wohl sicher, dass der Fehler, der mit dem ehemaligen Verbündetem Saddam Hussein passiert ist, mit Osama Bin Laden nicht noch einmal passiert und der nun offiziell zum Schuldigen erklärt und gejagt werden kann und vor allem hat man Bin Laden so an der kurzen Leine. Ein paar kurze Auftritte in den Bergen von Bin Laden, wo er sich freudig zum Alleinschuldigen am 11.9. erklären kann und freudig gegen das böse Amerika wettern darf und schon bekommt der Wahnsinnige im weißen Haus von seinem Kongress jede Befugnis, die er braucht und kann im Namen der Terrorbekämpfung beliebig fremde islamische Länder überfallen.
Wenn sich die Menschen dort dann mit Terror gegen die Besatzer wehren und diesen Terror dann aus Protest in die Welt hinaustragen, geht wieder eine Rechnung auf, die im weißen Haus gemacht wurde. Bezeichnend ist nur noch, dass die Macher dieses Films bei der Verbreitung auf das Internet setzten und nicht auf die „normalen Medien“, wie z.B. das Fernsehen. Dort gibt es schon jetzt zuviel Proporz und zu viele vorbelastete Interessenvertreter der verschiedensten Seiten.
Das, was die Washington Post von 1972 bis 1976 bei Nixon und dessen Watergate gewesen ist, könnte mit etwas Glück das Internet für den selbstgefälligen Bush bedeuten. Wenn sich das Ganze irgendwann als Tatsache erweisen sollte und der 11.9. auf amerikanischen Mist gewachsen ist, geht Bush als das was er ist in die Geschichte ein, als ein Verbrecher, der zufällig Präsident der USA wurde. Ich hab das im Text alles nur anreißen können und es lohnt wirklich, sich das Video zu geben, das oben im Text fett markiert ist, denn es scheinen diesmal mehr, als nur wilde Hypothesen und Spekulationen zu sein.
Außerdem stellt sich ja das übliche "Qui bono?", Wem nutzt es? Den moslemischen Staaten ganz sicher nicht, denn die müssen nun jeden Moment mit einer völlig entfesselten Großmacht USA rechnen, die sie im Namen der Terrorbekämpfung überfällt!
Kanzlerin Merkel sollte aufpassen, wer sie da so befummelt!

Wer dazu eine Meinung hat und die unbedingt auch loswerden will, der klickt bitte Hier!