About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Erst kommt das Fressen

Plagiator 1 xerox

„Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ hat schon Bertolt Brecht gewusst und in seiner Dreigroschenoper zur Weltkultur gemacht.
Über 150 Jahre hat das deutsche Bürgertum die Sache anders gesehen und wollte jedem in der Welt seine eigenen Moralvorstellungen überhelfen. Noch diesen Februar hielt die FDJ Agitatorin Merkel, die sich auch erst 20 Jahre bürgerlich fühlt, eine flammende Rede gegen den Diebstahl geistigen Eigentums in Bezug auf das Internet und hat nun auf einmal nicht genug Hände, um die schützend über ihren Lügenbaron zu halten, der sich eine ganze Doktorarbeit aus dem Internet zusammen geklaut hat.
Aber nicht nur Merkel und Guttenberg, sondern die ganze Union ist frei von jeder gepredigten Moral. In einem Land, in dem Falschparker und Schwarzfahrer am besten noch mit SEK und GSG9 verfolgt werden würden, damit man Strafen kassieren kann, wird ein mental verarmter Adliger, der seine ganze Dissertation geklaut hat, von den Vertretern der Regierung beschützt, die sich damit sogar der Beihilfe des Diebstahl geistigen Eigentums schuldig machen, nur damit sie einen Depp haben, der ihre Kriege führt.
Geht man diese Handlungsweisen und Gedankengänge der agierenden Politiker der Union mal konsequent zu Ende, ist es mit dem einfachen Ablegen des Doktortitels bei Guttenberg nicht getan, denn der gehört ja ohnehin nicht ihm. Wenn die Kopiermaschine Guttenberg einfach so Minister bleibt und als solcher monatlich Unmassen an Steuergeldern als Gehalt bekommt, kann Merkel auch gleich eine Generalamnestie bei allen Eigentumsdelikten machen und die entsprechenden Gesetze abschaffen.
Wenn Recht und Gesetz, mitsamt Ansprache für den adligen Kopierer Baron von und zu Xerox nicht gelten, dann ja wohl auch für keinen anderen Bürger dieses Landes. Die ganze Riege der amtierenden Politiker sollte sich zumindest an den eigenen Maßstäben messen lassen und daran halten, bevor sie es von anderen verlangen. Dazu kommt noch, dass die Vehemenz, mit der die Unschuld des Kriegsministers von regierender Seite betont wird, geradezu unappetitlich ist und bei allen ehrlichen Bürgern einen ziemlich faden Nachgeschmack hinterlässt. Gerade bei den Computer und Internetnutzern, die es wagen, sich einen Song aus dem Internet auf privaten Tauschbörsen zu holen, ist der Staat ja ziemlich flink mit Gesetz und Strafe bei der Hand. Recht und Gesetz gelten in Deutschland entweder für jeden oder für gar keinen. Gerade Merkel sollte da besser die Füße stillhalten, denn immerhin hat sie ja schon einmal mit Schäuble einen Mann sogar zum Finanzminister gemacht, der mit den Bestechungsgeldern eines Waffenhändlers erwischt wurde. Man kann dieser korrupten Regierung ja so einiges vorwerfen, aber sicher keine allzu große Nähe zu Gesetz und Moral. Das gestörte Verhältnis dieser Regierung bei der Wahrnehmung von gut und böse hat sich bis in das Volk hinein getragen, denn es soll eine Mehrheit geben, die den Lügenbaron und obersten Kopierer Guttenberg im Amt behalten und dann auch noch fürstlich bezahlen will. Kein Wunder, wenn in Deutschland eine Generation von Verbrechern heran wächst, die im besten Fall noch bei DSDS von der Bühne herab verhaftet wird, bevor sie noch größere Schäden anrichten können. Die konservative Politik mit ihrem ziemlich gespaltenen Verhältnis zur Moral lebt es ja vor. Merkel kann sich ihre moralischen Ansprachen in die Haare schmieren oder wegen meiner auch ihre Falten damit glätten, solange sie und ihre Politiker Moral und Anstand nicht vorleben, sollen sie uns damit auch nicht behelligen!
Sollte Guttenberg mal kein Minister sein und kurz vorm Verhungern, im Aufsichtsrat des Kopiererherstellers Xerox könnte er mit Fachwissen glänzen.

Tausendschön beim heucheln:



Prof Dr. Lepsius von der Uni Bayreuth zum selben Thema:



Wer dazu eine Meinung hat, der bemühe den Link hier