About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Frankreich 2005

„Schlag mit Deinen Flügeln und reiß Bäume aus!“ Das ist ein Satz aus der Werbekampagne, die uns Glauben machen will, dass wir Deutschland sind. Diese Kampagne gibt es in Frankreich so nicht, aber dort ist eine Jugend dabei, sich so lautstark zu melden und Bäume auszureißen, als gäbe es eine Aktion „Du bist Frankreich!“ und die einstigen Revoluzzer von 68 reagieren nur genauso verschreckt wie ihre eigenen Großeltern anno 1968 aufgeschreckt sind.
Damals wie heute überbieten sich die Medien von Frankreich, Europa und der Welt gegenseitig darin, in diesen Krawallen mindestens den Untergang der Zivilisation erkennen zu können.
Aber damals wie heute hatten diese Krawalle einen Zweck. Sie wollten etwas verändern. 1968 war es die Politik und heute, 2005, geht es um handfestere Dinge, wie Arbeit und Lebensumstände einer verarmten Minderheit. Die ehemalige Kolonialmacht Frankreich zahlt nun den Preis für Jahrzehnte verfehlter Politik an Franzosen, die laut Pass welche sind, aber nicht in Frankreich geboren wurden und an deren Kindern.
Was da in Frankreich abgeht, ist schlicht eine Art von Revolution, bei der sich eine Minderheit mal wieder bemerkbar macht und mittlerweile auch erreicht hat, dass sie nun, nach etlichen Ausschreitungen auch Gehör bekommt. Nun gibt es auch einen Toten, na und? Den gab es bei den Studentenunruhen 1967 in Westberlin auch.
Er hieß Benno Ohnesorg und ging auf das Konto der Polizei, aber das wird ganz gerne verdrängt, weil das den Meldungen aus Paris ja die gewünschte Schärfe nehmen würde.
Ganz abgesehen davon gab es bei der Revolution von 1789 in Frankreich sehr viel mehr und sehr viel prominentere Tote und Frankreich hat das überlebt. Frankreichs Innenminister Sarkozy war und ist noch immer völlig überfordert. Denn, egal, was er anstellt, es liegt nicht in seiner Macht, die meuternden jugendlichen Ausländer und Franzosen mit Arbeitsplätzen zu versorgen, denn genau das ist ja ihre Hauptforderung und da ist es in Frankreich nicht wesentlich anders, als in Deutschland, über die Arbeitsplätze entscheidet noch immer die Industrie.
Da können in Frankreich Präsident Chirac und in Deutschland die Merkel, versprechen, was sie wollen, halten können sie diese Versprechen nicht. Arbeitsplätze waren immer, sind immer und werden immer eine Sache der Industrie bleiben und wenn die nicht wollen, geht da gar nichts! Allerdings sollte auch Sache der Industriebosse sein, dass wieder Ruhe im Land herrscht.
Denn Aufruhr und Unruhe aller Art stören nur die Geschäfte. Waren es am Anfang nur die Kinder der französischen Immigranten, die Lehrstellen, Arbeitsplätze und bessere Lebensbedingungen gefordert hatten, kamen dazu dann auch die Kinder der Franzosen, die dasselbe forderten. Genau da ist wohl der offensichtliche Unterschied zwischen der deutschen und französischen Jugend.
In Deutschland gibt es eine Jugend, die auch unzufrieden ist, aber ihr revolutionäres Potential erschöpft sich darin, sich ins Internet zu flüchten und dort für die Märchen der CDU Werbung zu schieben, die mit den Sprüchen von Vorgestern in der Gegenwart der Globalisierung doch tatsächlich noch Arbeitsplätze verspricht und eigentlich nur sozialen Abbau im Sinn hat, damit der Staat etwas sparen kann.
Die Energie vieler jugendlicher und junger erwachsener Deutscher reicht nicht einmal für ein Marmeladenglas und wird ausschließlich dazu benutzt, die Wut und alte verbrauchte Parolen ins Internet zu kotzen. Nicht das ich mir wünschen würde, deutsche Vorstädte in Flammen und Rauch aufgehen zu sehen, aber eine deutsche Jugend und junge Erwachsene, die den, mit sich selbst beschäftigten Politikern ein wenig Feuer unterm Hintern machen, dass fände ich schon eine nette Idee, die Wirkung zeigen würde.
Denn so ganz ohne Druck von unten, glaube ich nicht daran, dass eine, wie auch immer geartete Berliner Regierung auch nur weiß, wie man einen Eimer Wasser umkippt. Geschweige denn, die Probleme Deutschlands löst! Es ist auch nicht so gemeint, dass unsere jungen Ausländer hier zum Mittel des Krawalls greifen sollen, denn das wäre kontraproduktiv für ihren ohnehin schon schlechten Ruf.
Allerdings wäre eine Regierung Merkel, die ein paar tausend energisch protestierender Deutscher im Rücken und vor der Nase hat, vielleicht etwas geschmeidiger und schneller, was den Aufbau einer Regierung angeht, die sich endlich um die deutschen Probleme kümmert, anstatt darum, wer nun der Minister für den Abbau von erotischen Spannungen oder sonst welchen Nonsens wird.
Nur im Internet hocken, dass kann man auch noch sehr viel später. Vorher kann man seinen Flügel nutzen und ein paar störende alte Bäume ausreißen!
Der revolutionäre Funke aus Frankreich würde hier in Deutschland allerdings keinen trägen Deutschen mehr entzünden, weil es allen auch mit Hartz IV noch zu gut geht und die Deutschen sich ihrer Obrigkeit auch schon wieder fügen.

Wer dazu eine Meinung hat und die unbedingt auch loswerden will, der klickt bitte Hier