About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Gästebücher

Ein Gästebuch ist mittlerweile ein Standard auf jeder guten HP und die Funktion ist für normale Menschen auch relativ einfach zu begreifen.
Man schreibt rein, wenn man dem Inhaber der betreffenden HP etwas Nettes zukommen lassen, oder einfach nur mal grüßen will. Ein Gästebuch ist von einem Forum recht deutlich in Form, Aussehen, Aufbau und ganz sicher auch im Geschmack zu unterscheiden. Für normale Menschen.
Etwas komplizierter scheint es für die Pisaversager der angeblichen „Generation @“ von GIGA zu sein. Diese, meist rechten, Verlierer, die dort im Forum seitenweise reaktionären Müll ohne jede Halbwertzeit hinterlassen, manifestiert ihre zementierte Dummheit dann gleich weiter in meinem Gästebuch.
Blöd genug, um daran zu glauben, erflehen sie ausgerechnet in meinem Gästebuch, also damit von mir, Gottes Segen für die weiteren Verbrechen eines gewissen George W Bush, obwohl ich zu beiden keinerlei Beziehung habe, denn an den Verbrecher Gott glaube ich genauso wenig, wie an den Idioten und Verbrecher Bush.
Ich halte beide nur für eine lästige Landplage und in etwa so nützlich wie einen Kropf, der in Deutschland ja auch nur bei einigen bayrischen Bergvölkern Gefallen findet. Ich schreibe meine Meinung unter meinem, offenbar recht bekanntem Alias ins Internet auf meine HP und bekomme, so wie heute, von einem

Nick aus Berlin IP: 213.164.140.2

auf die bekannt subtile Art der feigen, weil immer anonymen Schreiberlinge, in mein Gästebuch gekotzt, das ich ein „kranken Schwein“ bin, weil ich weder die USA noch Bayern mögen würde.
Alleine das beweist die Anfälligkeit solcher Deppen für Pisa, denn in meinen Texten steht nichts davon geschrieben, dass ich Bayern oder die USA nicht mag, sondern ich habe nur meine Probleme mit deren politischen Repräsentanten. Für mich nicht weiter verwunderlich, denn ich bin mit dieser Meinung zum Glück nicht alleine.
Wäre ich es, hätte Bush ja 100 Prozent der Wähler gehabt und in Deutschland wäre Stoiber der Erbe von Kohl gewesen und müsste sich jetzt mit 5 Millionen Arbeitslosen plagen, nachdem der tolle „Einheitskanzler“ so fein das Volksvermögen aus dem Fenster geworfen und das Tafelsilber der Deutschen über die Treuhand für ein Butterbrot verhökert hat.
Zurück zum Gästebuch. Dieser „Nick aus Berlin“ hält alleine schon deshalb Bush und die Amerikaner für unentbehrlich, weil er der Welt die „Coca Cola“ gebracht hätte.
Dieser „Nick“ sollte das mit der Cola mit seinem Dentisten besprechen, denn der und die Krankenkasse von „Nick“ könnten das auch anders sehen, wenn er im stolzen Alter von 18 seine ersten dritten Zähne bekommt, weil ihm das gezuckerte Gift die zweiten Zähne endgültig weggefressen hat, wenn er seine 20 Liter am Tag davon vertilgt hat, nur um noch immer durstig zu sein. Eine Coca Cola hin und wieder mag ja ganz lecker sein, aber dafür einen Krieg in fremden Gästebüchern zu führen, dazu muss man schon ziemlich bescheuert sein.
Eine Erfahrung, die man für gewöhnlich ab 20 schon hat, aber das kann so ein rechter Torfkopf von GIGA mit der geballten Lebenserfahrung einer Eintagsfliege auch nicht wissen, denn bei GIGA lernt man so etwas nicht. Dort gab es nur so seltsame Gestalten aus der Schweiz, die in ihren Gästebüchern doch tatsächlich zum „Gästebuchbattle“ aufgefordert haben. Es gab Leute, die fühlten sich angespornt und hingen von da an vor dem Gästebuch herum wie Zerberus der Höllenhund und pöbelten jeden an, der nicht in den Kram passte, nur um dem gestörten Schweizer zu gefallen, der es ganz sicher auch ganz gerne hat, wenn zwei zerlumpte Alpenstreicher bei ihm um die Wette auf die Schwelle kacken. Andere Länder, andere Sitten eben.
Ich bin in der Hinsicht noch ziemlich normal und hab es nicht gerne, wenn man mir auf die Schwelle meiner Wohnung oder in das Gästebuch meiner HP kackt, bin dann meine eigene Art Diktator und behalte mir weiter vor zu löschen, was da ohnehin nicht reingehört. Wenigstens einer muss ja zwischen Gästebuch und Forum noch unterscheiden können und bei Gigakindern verlange ich damit offensichtlich zuviel. Für die akuten Fälle mit Schreibdiarroe in fremden Gästebüchern gibt es bald etwas zur Freude. Mein Webmaster wird mir Kommentarboxen einrichten und da darf sich dann jeder kurzzeitig und mit einem Gegenkommentar von mir erbrechen.
Der Schulbesuch in Deutschland ist ja an sich kostenlos, aber bei einigen „Besuchern“ meines Gästebuchs ist er sogar völlig umsonst gewesen!