About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
GIGAs Umbau

Das die Reste der einstigen Kinder und Jugendcommunity mit Chat, GIGA, seit bald einer Woche in Trümmern liegen und man dort weder vernünftig lesen oder gar schreiben kann, hat einen ziemlich altbekannten, aber dennoch einen ganz neuen Grund. Man schraubt am Server und installiert mal wieder einen Besseren. Nach den Unfällen mit Eliot Zwei und Drei kann man sich ja ohnehin nur verbessern. Allerdings hat GIGA damit beileibe nicht vor, seiner großen Familie von „GIGA-Friends“, also den Usern dort etwas Altruismus zukommen zu lassen und ihnen was uneigennützig Gutes zu tun, sondern, wie ich aus, sonst immer gut unterrichteten Kreisen, erfahren habe, geht es dabei sogar um ziemlich handfesten Kommerz, denn die Downloads, die GIGA ja auch anbietet, sollen so richtig kostenpflichtig werden und dem jungen GIGA Freund wird so das Taschengeld aus der Börse gezerrt, wenn er so blöd ist und sich in Sachen Software meint an GIGA wenden zu müssen. Das ist kurzsichtig und blödsinnig, denn solange es im Internet noch kostenlose Software, wie unter Freewarepage und andere freie Softwarequellen gibt und andere Foren mit mehr Informationen, die auch Tipps zum Zugang für kostenlose Software beinhalten, ist nicht ein Grund zu sehen, warum ich bei GIGA für ähnliche software dann Geld bezahlen soll. Mal ganz abgesehen davon, dass viele der angepeilten jugendlichen noch sehr viel mehr und sehr viel bessere Quellen kennen, als ich alter Sack, denn das Internet ist groß und vielseitig. Über lange Sicht wird dieses Vorhaben dann genauso nach hinten losgehen, wie vor Jahren der GIGA Heartbeat, bei dem am Ende nur noch die ungezügelten Hormone jugendlicher Chatter ihren freien Lauf bekommen haben. Nun ist der Chat schon wieder Geschichte, weil die zuständige Software von Cassiopeia grenzenlos böse und nicht etwa, weil die Leute, die diese Software bedient haben, einfach nur grenzenlos unfähig waren. Unfähigkeit ist auch der Punkt, der mich an diesem Umbau zum neuen Server mal wieder am meisten stört, denn wenn man nach der Logik von GIGA ginge, müsste man auch eine Stadt mit Atomwaffen dem Erdboden gleich und ein Leben darin unmöglich machen, nur weil man ein neues Kraftwerk für diese Stadt bauen will. Mich persönlich erstaunt ja immer wieder, wie erschreckend unprofessionell man heute solche Arbeiten erledigen darf. Angesagte Ausfallzeiten sind dann nicht einmal mehr Richtzeiten von ein „paar Stunden“, die über den Daumen gepeilt wurden, sondern immer gleich mehrere Tage. Eine denkbar schlechte Vorbildwirkung für eine interessierte Jugend, die sich in der realen Welt diesbezüglich ja erst noch beweisen muss und in der realen Welt sind jede Art von Ausfallzeiten einfach nur eine teure Angelegenheit. Wenn man diese Arbeitsweise im Internet dann noch mit teuerem Geld für jeden Download alimentieren soll, kann einem die Lust auf GIGA ganz schnell wieder vergehen. So ist auch dieser Umbau bei GIGA nur bezeichnend für GIGAs Arroganz gegenüber den schreibenden Usern.

Für die, hier leider üblichen anonymen Wut und Belehrungsausbrüche, anonyme Beschimpfungen durch Mutanten, Idioten, also peinlichen Nenschen und Mantelkindern, die Kommentarbereich und Gästebuch nicht trennen können, oder auch nur für Kommentare, bitte hier klicken!