About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Herdprämie - Extended Edition


Ich hab mir den Text noch mal gegriffen, den ich schon bei Facebook einstellte und zum Leidwesen einiger Legastheniker etwas ausführlicher formuliert.
Sei es drum:

Kein Geld zu haben ist in Deutschland wohl kein zwingender Grund, nicht noch mehr davon auszugeben.

Frei nach Oliver Welke ist das die „untätigste und schlechteste Bundesregierung seit die Reptilien an Land gekrochen sind“ und er als geborener Westdeutscher sollte es ja wissen.
Merkels Politik ist in etwa so, als würde die Physikerin Merkel den Koeffizienten des Luftwiderstands von Fransen an fliegenden Teppichen errechnen wollen. Mit einem Wort also völlig sinnlos.
Da hat Merkel in einem lichten Moment wie beim Flaschenpfand eine Praxis aus der DDR ganz neu erfunden und jedem Kind unter drei Jahren gesetzlich einen Kindergartenplatz zugesichert.
Schon kam aber Sperrfeuer vom Koalitionspartner aus Bayern, denn Seehofer wollte vor allem die Mütter versorgt sehen, die an Arbeit gar nicht erst denken und so erblickte das Betreuungsgeld, die Herdprämie das Licht der Welt, denn bei so reaktionären Gedanken bekommt Merkel immer Milcheinschuss.
Die Gesetze der Kanzlerdarstellerin Merkel haben ja noch nie durch eine besondere Sinnhaftigkeit bestochen, aber mit dem Gesetz zum Betreuungsgeld für Mütter, die ihre Kleinstkinder zuhause behalten, anstatt sie in eine Kinderkrippe zu schicken, der sogenannten Herdprämie hat Merkel einen weiteren traurigen Tiefpunkt erreicht.

Die,in jeder Hinsicht konturlose Familienministerin Schröder, der sprachliche Aussetzer dieser Regierung, will auf die Art Frauen an Heim und Herd binden, die ihre Kinder in keine Kinderkrippe bringen, sondern zuhause bleiben und ihnen dafür ein Betreuungsgeld, also eine Herdprämie zahlen. Die hat sich Ministerpräsident Seehofer bei einem gemeinsamen Bad mit Ministerin Schröder in geriebenen Mäusehoden einfallen lassen und der Merkel aufgeschwatzt, weil er seinen 17 Milliarden Bayrischer Mütter etwas Bares zukommen lassen wollte.

Schon 2009 ist Merkel mit ihrer Akademikerinnen-Wurfprämie an die Wand gefahren, mit der junge Akademikerinnen mit Geld zum Kinder bekommen animiert werden sollten, grandios gescheitert.
Die Regierung Merkel führt aber diesmal ein eigenes Gesetz ad absurdum, nachdem ab 2013 jedes Kind unter drei Jahren einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kinderkrippe oder einem Kindergarten hat. Nun sollen Mütter Geld dafür bekommen, wenn sie ihre Kinder nicht in die Kinderkrippe oder den Kindergarten bringen. Nach derselben Logik könnte ich jetzt eine Nichtschwimmerprämie verlangen, weil ich keine Hallenbäder mehr nutze.
Das Gesetz der, mit 35 Jahren noch reichlich jungen Familienministerin Schröder ist erstaunlich reaktionär und geht direkt gegen die Wünsche der Arbeitsursel von der Leyen, die ja ihrerseits unbedingt eine Frauenquote in der Wirtschaft einführen will, weil sie sonst nichts hat, mit dem sie ihr Dasein als teure Ministerin begründen könnte.
Frau Schröder, die als Teenager tatsächlich Poster von Helmut Kohl an der Wand hatte, wo bei normalen Mädchen Robbie Williams hing, aber weil geschmackliche Perversionen in diesem Land nicht strafbar sind und sowas kaputt genug ist, konnte sie bei der CDU Ministerin werden, denn die Latte hängt da ohnehin sehr tief.
Die Frauenriege der CDU gegen den Rest der Welt, scheint das Konzept der Regierung Merkel zu sein. Wobei es da um die Art Frauen zu gehen scheint, die nicht ohne Totalschaden einparken können, aber wie im Fall der Kristina Schröder, nutzlose Bücher und Gesetze schreiben. Kinder sollen in den Kindergarten, damit sie dort soziale Kontakte finden und sozialen Umgang erlernen und eben nicht zu aggressiven Einzelgängern werden, die irgendwann zu Amok neigen. Ganz abgesehen von allem anderen hat Deutschland gar kein Geld, um solche Abenteuer zu finanzieren, aber diese seltsamen Frauen sind eben würdige Vertreter des organisierten Erbrechens, das sich deutsche Regierung nennt.
Sie planen Gelder ein und geben sie aus, die Deutschland nie hatte, nicht hat und auch nie haben wird.
Ungeachtet dessen kam dann Stiefmutter Merkel und entschied tapfer, dass die Ärmsten der Armen, die Leistungsempfänger, die Herdprämie nicht bekommen dürfen, obwohl deren Kinder die am nötigsten hätten. Mittlerweile ist dieses Betreuungsgeld sogar in den Regierungsparteien nicht mehr unumstritten und so bleibt am Ende nur wieder die geplatzte Blase leerer Versprechungen, die ein Markenzeichen der Politiker geworden sind.
Das Volk seinerseits erwartet ja noch immer die Millionen der 2009 vor der Wahl versprochenen Steuersenkung. Nur da wird es Geduld bis Sankt Nimmerlein beweisen müssen oder bis der Rhein bergauf fließt. Was eben zuerst kommt. Dabei könnte diese Regierung auch tatsächliche Probleme dieses Volkes lösen und die exorbitant hohen Benzinpreise mit einem Verzicht auf einen Teil der Mineralölsteuer bekämpfen, aber Verzicht auf Steuern kommt für Merkel nicht in Frage, weil sie das Geld für ihre Kriege benötigt.

Deswegen fehlt auch das Geld für die Kindertagesstätten und alles andere was in Deutschland gerade fehlt und mit großer Zunge vor den Wahlen versprochen wurde. Merkels Laienspielgruppe hat sich finanzpolitisch einfach völlig verlaufen. Diese Regierung und Probleme lösen ist in etwa so als würde man Krebs mit Bachblütentee heilen wollen.

Man sagt ja, es soll jedenfalls Feldfrüchte geben, die Deutschland weniger ungeschickt regieren könnten. Ich komme nicht genug rum und weiß nicht ob das stimmt, aber ich sehe Merkel seit 2005 bei ihrem Treiben zu und bin bereit das zu glauben.
Zumindest hätte man von dem Geld für die Herdprämie eine Menge neuer Kitas schaffen und die alten instand halten können. Aber das sind nur die logischen Gedanken eines alten Mannes und mit Logik ist diese Regierung heftig überfordert. Seit sie im Amt ist macht diese Kanzlerin worauf sie gerade Lust hat, aber nie, was wirklich nötig wäre.


Nun geht es hier aber auch um die Verfassung der Deutschen und um die Frage, ob sich Merkel in dessen Rahmen bewegt. Meine Antwort wäre ein klares Nein, weil sie nie einen Bezug zum Grundgesetz entwickelt hat. Ich glaube ja und hoffe nicht nur, dieses Mal werden die Richter die Merkel in die Schranken weisen.
Der Euro war eine politische Entscheidung, aber eine ziemlich dumme, wie sich nun gezeigt hat. Ein so großes finanzielles Experiment, in dessen Verlauf einigen beteiligten Ländern die Pleite droht, hat es in der Geschichte noch nie gegeben. Nur das sollen dann auch die beteiligten Politiker ausbaden und ihrem Volk erklären. Merkel und ihr williger Schäuble saßen beide in der Regierung von Kohl als der den Mist einsam für Deutschland beschlossen hat. Die Richter wären gut beraten, es mindestens ähnlich zu sehen.
Das mit der Herdprämie geht weiter zurück und passt gerade deswegen zur Union.
Sie ist das Stück Bisonlende mit den Frauen der Neandertaler belohnt wurden, wenn sie in der Höhle blieben, Essen machten, putzten und die Kinder hüteten, damit die Männer dann Zeit hatten, mit ihren neuen Keulen das Nachbardorf zu erobern.
Da Merkel ja fast ununterbrochen auf Kriegspfad ist, hat sie die Idee des Bayrischen Häuptlings Seehofer dankbar aufgegriffen und schickt so die Frauen mit der Bisonlende namens Betreuungsgeld/Herdprämie in die Steinzeit zurück. Die großkotzig beschlossenen Kindergartenplätze für alle Kinder in Deutschland sind von Städten und Kommunen ohnehin nicht bezahlbar, also hat sich auch dieses Wahlversprechen erledigt.
Es fehlen noch rund 150 000 Betreuungsplätze für Kinder.
Sie sind zwar vor Gericht einklagbar, aber das kann dauern und die Kinder werden älter.

Selbst Plätze im Hort kosten in diesem Land viel Geld, wie man in den, mittlerweile ansatzweise kritisch gewordenen Medien erfahren konnte. Nach Zahlen von 2011 waren in Deutschland drei von vier Frauen berufstätig und nur in Skandinavien arbeiten mehr.
Da ist die Herdprämie dann so sinnvoll wie ein Ventilator in einem Orkan.
The Walking Dead, also Merkel und ihre Koalition des Grauens wurden von der Realität glatt überrollt.



Wer dazu eine Meinung hat, der bemühe den Link hier