About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt

So in etwa kann man sich das aktuelle Gefühlschaos des ewigen Altkanzlers Dr. Helmut Kohl in dieser Zeit vorstellen.
Himmelhoch jauchzend, weil sein selbstgezüchteter Bandwurm der von 1990 bis 1998 in seinem Rektum Karriere machte, eine gewisse Frau Angela Merkel, ihres ehemaligen Zeichens eine eher mittelmäßige Wissenschaftlerin aus der Zone, wie die BILD Zeitung die DDR ja bis 1990 zu nennen beliebte, nun alle höheren Weihen von CDU und CSU bekommen hat und nun endlich Kanzlerkandidatin ist und Dank der Kamikazepolitik von Nochkanzler Schröder in absehbarer Zeit auch die erste deutsche Kanzlerin.
Damit ist der Jubel aber auch schon verflogen, denn der deutsche Einheitskanzler, der sich auch so gerne als Vater der europäischen Einheit sah, bekam ausgerechnet von seinen Freunden, den Franzosen eine schallende Ohrfeige.
Als diese über eine europäische Verfassung abstimmen sollten, riefen sie nur ein recht lautes „Non“, weil sie mit der Politik ihrer Regierung nicht ganz zufrieden waren und das mit ihrer Regierung nun über Europa abrechnen wollten. Die Rechnung ging auf und die französische Regierung ist fürs Erste paralysiert und ziemlich peinlich berührt.
Es half auch nichts, das der Monsieur le Président sein Volk noch einmal eindringlich warnte und ermahnte, die Franzosen als Mitgründer der EWG, dem Vorgänger der EU waren plötzlich Europa leid.
Hauptsächlich die Bauern schmetterten ihr Nein in Richtung Paris und EU.
Das allerdings ist kein alleiniges französisches Phänomen, denn auch einige deutsche Bauern, die auf Wunsch und vor lauter Langeweile barfuß und mit einem Obstmesser bewaffnet, für Kohl die äußere Mongolei überfallen und eingenommen hätten, versagen ihm gänzlich die Gefolgschaft, wenn es um Europa geht.
Dabei hat Kohl himself Die Verträge von Maastricht 1991 eingerührt und Deutschland ungefragt im Alleingang den Euro übergeholfen, der bei seiner Einführung erst einmal nur den deutschen Einzelhandel durch recht abenteuerliche und ziemlich willkürliche Umrechnungskurse reich gemacht hat.
Ein Fakt der an Kohl und seinen Politikerdarstellern aber glatt unbemerkt vorbeizogen, weil die sich vorsichtshalber einen satten Schluck aus der Diätenkasse genehmigt hatten und sie sich auch sonst schon unverdient viel an Bezügen gönnten.
Dem deutschen Volk, das 1991 noch heftig an der deutschen Einheit zu beißen hatte, legte Kohl so mit der europäischen Einheit und dem Euro so die nächste Bombe mit Zeitzünder in dem Wissen, dass selbst er nicht ewig Kanzler sein würde.
Die Rechnung ging auf und Schröder, der Kanzler der SPD hat sich auch sehr vollmundig zweimal wählen lassen und sich natürlich völlig verhoben.
Nun möchte Frau Merkel diese Probleme gerne lösen. Sie hat zwar kein Programm, aber immerhin den Willen zur Macht. So wird den Deutschen, Schröder zum Trost, Hartz IV ganz einfach beibehalten und vielleicht sogar noch etwas verschärft, denn wo kommt man denn da hin, wenn jetzt auch noch Menschen ohne Arbeit Geld haben wollen und leben?
Ähnlich wird es mit Europa sein. Es läuft alles so weiter wie jetzt. Nur eben ohne eine bindende Verfassung. Die betroffenen Europapolitiker brauchen ohnehin kein nutzloses Regelwerk, das vielleicht noch ihre ohnehin schon bezahlte Anwesenheit überprüfen könnte. Jetzt sucht Kanzler Schröder erst einmal einen Weg, wie er aus der Kanzlernummer rauskommen kann, ohne sich und dem Amt einen irreparablen Schaden zuzufügen.
Dann wird im September neu und wie es aussieht die Union samt FDP gewählt und dann muss die Frau, die es sich noch vor 17 Jahren, genau wie Herr Thierse, ziemlich unpolitisch in der Akademie der Wissenschaften der DDR gut gehen ließ, zeigen, wie man aus Dreck Geld macht, denn das fehlt dem Staat ja ziemlich heftig und wie auf ihr Geheiß die Firmen ganz plötzlich fünf Millionen Arbeitslose wieder einstellen.
Ich wähle sie natürlich nicht, aber ich bin gespannt auf ihre brutalen Kunststücke und Zauberformeln, die sie dafür ja benötigen wird. Der Tanz mit Europa und dessen Verfassung ist dann nur noch eine lustige Zugabe. Ich persönlich glaube ja eher, dass die soziale Marktwirtschaft so nur eine asoziale Marktwirtschaft nach amerikanischem Vorbild wird. Zu den USA und ihrer Politik hat Frau Merkel ja schon ihre Affinität bewiesen, als sie vor dem Krieg im Irak mal eben ins weiße Haus geflogen ist und als einziger Deutscher Politiker George Wanker Bush die Füße dafür geküsst hat. In seinen nächsten Feldzügen wird die Bundeswehr wohl genauso brav mitmachen, wie die Armee der Briten im Irak.
Was für interessante Aussichten...
Ich würde mich ja dazu überreden lassen, eine Frau zur Kanzlerin zu wählen, wenn es sich dabei um Heidi Klum oder Claudia Schiffer handeln würde. Die verstehen zwar auch nichts von hoher Politik, aber die wissen wenigstens, wie man aus dem Nichts ihres Aussehens bares Geld machen kann.
Auf dem Gebiet war die Natur bei Frau Merkel ja eher geizig!