About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
In sich geschlossene Welten

Der Film „Rain Man“, 1988 von Barry Levinson, mit Tom Cruise als labiler Charlie Babbit und dem genialen Dustin Hoffman als seinem autistischem Bruder Raymond (Rain Man) dürfte an sich ja jeder kennen, aber er ist auch nicht das Thema bei mir. Mit diesem Film hat Levinson eine große Öffentlichkeit zum ersten Mal mit dem Thema Autismus konfrontiert und das es so etwas überhaupt gibt.
Auch mir waren der Begriff, diese Krankheit und davon betroffene Menschen absolut fremd. Bei mir mussten fast zwei Jahrzehnte vergehen, bis ich im Internet auf Menschen traf, die in einer sehr eigenen Welt leben, die sich allerdings nicht in dieser Zeit, sondern irgendwo zwischen 1630 und 1950 befindet. 1630, um die Türken zu bekämpfen und 1938, wo für diese Leute in Deutschland noch alles in Ordnung war und man Deutschland vor den täglich aufs Neue angreifenden Russen zu verteidigen konnte.
Nun hat es sich aber sogar in die geschlossenen Welten solcher radikalen Rechten herumgeschwiegen, dass die Sowjetunion vor 16 Jahren bankrott gemacht hat und mit einem Ansturm der tatarisch kommunistischen Reiterei vorerst nicht mehr zu rechnen sei und so musste schnell ein neues Feindbild für diese politischen Autisten her. Nichts lag da näher, als die Osmanen, die mit Krummsäbel und Araberhengsten Europa und die europäischen Werte schon einmal übernehmen wollten, denn günstigerweise gibt es die Türkei ja noch. Unglückseligerweise haben die deutschen Großeltern und Eltern auch die türkischen Eltern und Großeltern nach Deutschland geholt, damit sie dieses, von einem selbst angezetteltem Weltkrieg völlig zerlegte Land wenigstens in Westdeutschland wieder aufbauen helfen, aber solcherlei Fakten passen nicht in das geschlossene Weltbild der rechten Autisten. Einen direkten Bezug zur Gegenwart haben diese Leute nicht, aber sie wissen in etwa, dass wir schon das Jahr 2006 schreiben und ihre Zeit damit eigentlich längst abgelaufen ist. Sie nutzen dann auch umgehend das Medium Internet, um die Botschaft von Vorgestern und aus ihrer beschränkten Welt einer erstaunten bis gelangweilten Jugend zu verkünden. Ein solch missionarischer Eifer beim Verkünden bösartigen Gedankenguts wird aber selbst im Internet nur von den eher schlichten Geistern für bare Münze und als die wahre Lehre auf und angenommen. So wird sich niemand wundern, dass auch der gestörte Jungbauer, also das farbige Risiko, das offenbar gerade eine Karriere als unterbelichteter Waldschrat hinter sich hat, sich im fahlen Licht eines solchen rechten Autisten wohlfühlt, der sogar noch eine Ecke älter ist als ich und der im Internet sogar recht erfolgreich Ausschau nach unterbelichten und genügend debilen Kindern hält, die ihm seinen menschenverachtenden Mist sogar noch abkaufen und eifrig nachplappern. Mittendrin und vorneweg der Jungbauer aus dem Wald, der solche rechten Autisten nicht nur nicht bekämpft, sondern mich sogar beschimpft, wenn ich es mache. Nur ist ihm mit seinen 28 Jahren das Grundprinzip der Kommunikation nicht ganz geläufig. Wenn er sich gegen mich äußert und damit gegen mich Stellung für den rechten Autisten bezieht, macht der Gestörte das ausschließlich und nur mit schlechter Wertung.
Also teilt er nicht nur die Meinung dieses rechten und mit 47 sehr erwachsenen Autisten, der sich in dem Forum sehr bezeichnend Terminator-800 nennt, sondern er macht sogar noch diejenigen mies, die so etwas bekämpfen, denn wie ich so gelesen habe, bin ich da nicht der Einzige, dem deswegen die sehr zweifelhafte Ehre einer schlechten Wertung durch den Jungbauern widerfuhr.
Diese Technik für die Wertung ist auf allen moderneren Boards zu finden und ist an sich für eher unterbelichtete Kinder gedacht, die Probleme haben, sich zu artikulieren. Probleme mit der schriftlichen Artikulation scheint er auch so zu haben, denn jedes Mal, wenn nach seiner Meinung gefragt wird, müllt er die deutschen Foren mit englischen Texten zu oder kopiert seine persönliche Lebenserfahrung direkt aus dem Internetlexikon Wikipedia.
Seit er auf „Nensch“ gewesen ist, um mich da schlecht werten zu können und ansonsten nichts Wesentliches zu diesem Board beizutragen, weiß ich ja von ihm, dass er Menschen mit einem Studium fast noch mehr vergöttert, als seinen reaktionäre katholische Kirche. Weil er es selbst wohl nicht geschafft hat, ohne Studium ein zufriedenes Leben zu haben, glaubt er nun, dass andere es bei anderen auch nicht sein kann und wie ein guter Katholik aus dem Mittelalter, bekämpft er eben alles, was er nicht mag und woran er nicht glaubt. Ob es nun Politiker der Grünen sind oder auch nur der Blödelbarde Otto Waalkes, er überschüttet jeden mit seinem kindlichen Hass, der es seiner Meinung nach nicht verdient hat, ein zufriedenes Leben zu führen oder irgendwie erfolgreich zu sein und es scheint ihm absolut nicht zu stören, wenn er sich dabei mit rechten Autisten gemein macht, obwohl es für die sogar noch Hilfe gäbe, würden sie nur die richtige Seite im Internet besuchen und sich danach richten würden. Den anderen, leider doch recht zahlreichen und aggressiven Mitläufern allerdings ist nicht mehr zu helfen, denn da haben schlicht die Reste von Charakter und Verstand versagt und noch gibt es ja Türken in Deutschland, die sie hetzen wollen. Der Schoß ist eben fruchtbar noch…
Es wird wohl auch immer wieder Kinder mit der Intelligenz von ewig Elfjährigen geben, die sich freiwillig von Leuten wie dem Terminator-800 ihre ersten Schamhaare auf Rechts frisieren lassen und dagegen ist man nun einmal machtlos!

Für die übliche Wut und andere Ausbrüche, anonyme Beschimpfung oder auch nur Kommentare durch Leute, Mantelkinder, peinliche Nenschen oder andere Mutanten, die Kommentarbereich und Gästebuch nicht trennen können, bitte hier klicken!