About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Katholiken im Papstwahn

Es hört und hört nicht auf!
Seit nun Kardinal Joseph Ratzinger seinen Zweitjob nach 482 Jahren als erster deutscher Papst in Rom angetreten hat, drehen die deutschen Katholiken völlig hohl. Nicht nur, dass sie bei Ebay mittlerweile schon bei über 61.000 Euro, in Worten: „EINUNDSECHZIGTAUSEND“, für die alte Karre vom Papst bieten, als dieser noch Kardinal Joseph Ratzinger war und als normaler Sterblicher in die Sitze gefurzt hat, nein, sie rücken auch mir Heiden auf den Pelz und müllen das Gästebuch meiner HP zu. Besonders der bekennende Rechte bluerisk hat nun die heilige Macke, nennt sich allen Ernstes „Jünger des Ratzinger“ und ist beim zumüllen meines Gästebuchs vorneweg.
Mit über 4100 Worten lateinischem Müll als „Getreuer des heiligen Offiziums“ in mein Gästebuch kopiert ist er unangefochtener Spitzenreiter der christlichen Fundamentalisten bei mir und würde damit sogar Osama Bin Laden neidisch machen.
Er begreift noch immer nicht, dass selbst bei wechselnder IP sein Provider, sein Bundesland und sein Einwahlknotenpunkt immer derselbe bleibt, wenn er nicht gerade zwischendurch umzieht.
Wegen seiner katholischen Hartnäckigkeit musste ich das Gästebuch nun abschließen. Nun frag ich mich ernsthaft, was so dran ist, an dieser alten Karre von Ratzepaps? Ich nehme nicht an, dass Ratze auf dem Rücksitz seine erste Frau verführt hat, denn das ist ihm als katholischen Pfaffen ja verboten und ihnen sind nur Messdiener erlaubt.
Auch die üblichen Wunder lassen auf sich warten. Es wurden weder spontane Heilungen gemeldet, noch ist Ratzepaps über ein stehendes Gewässer gelaufen.
Das einzige Wunder, das sich da für mich auftut, ist die Tatsache, dass die deutschen Katholiken über 60 000 Euro für ein beinahe heiliges Blech übrig zu haben scheinen und das obwohl sich ja alle schwarzen Katholiken sich so dermaßen von einer Rot/Grünen Bundesregierung ausgenommen und gebeutelt fühlen, das sie diesen Umstand dreimal täglich im Gebet zum „heiligen Vater“ auf das Heftigste beklagen.
Der einzig Pfiffige in diesem Spiel ist der 21 jährige Student, der Ratzingers alte Karre für jetzt sehr schlappe 10 000 Euro gekauft und auf den religiösen Wahn der deutsche Katholiken gesetzt hat und selbst wenn die Auktion jetzt zu Ende wäre, mit über 61 000 Euro einen sehr guten Schnitt machen würde.
Nun geht diese Auktion aber noch 4 Tage 20 Stunden und ich bin mir sicher, dass die frommen Verrückten, anders kann man das nicht mehr bezeichnen, die Grenze der 100 000 Euro erreichen werden. Ich würde es dem einzigen Vernünftigen in diesem Spiel, dem Studenten gönnen, der damit dann die mörderischen Studiengebühren bezahlen könnte, die der Staat ja nun verlangt.
So hat Ratzinger dann wenigstens ein nachweisbares gutes Werk vollbracht. Das allerdings völlig ohne sein Wissen oder Zutun. Der Wahn der deutschen Katholiken hat da völlig gereicht. Allerdings versteht es sich von selbst, dass das Ganze nun rein gar nichts mehr mit dem zutun hat, was Jesus Christus laut Bibel gelehrt haben soll. Das Ratzemobil bei Ebay ist nichts anderes, als der Tanz um das goldene Kalb aus dem Alte Testament. Mal sehen, vielleicht tauchen ja auch noch ein paar echte und gut gefüllte Windeln von Kardinal Joseph Ratzinger bei Ebay auf, die dann ja auch plötzlich päpstlichen Ursprung sind und sicher auch 10 000 Euro bringen. „Heilige Kacke bei Ebay!“, was wäre das doch für eine schöne Schlagzeile…