About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Luxuserziehung

Deutschland geht es gut. Deutschland geht es sogar phantastisch und die deutsche Jugend schwelgt im Luxus, wie Spiegel TV zu berichten wusste.
Zumindest dann, wenn man als jugendlicher verschärften Mist gebaut hat und in der Jugendanstalt Raßnitz in Sachsen Anhalt einsitzt. Nicht, wie ich das noch kannte, mit 12 Mann in einer Zelle ohne Fenster, sonder in einer freundlich hellen Einzelzelle mit Farbfernseher und sogar mit eigener Kaffeemaschine. Ob Totschläger oder Drogendealer, jeder Häftling ist erst einmal ein Kumpel der Vollzugsbeamten dieses Luxusknastes für 99 Millionen Euro, wir reden übrigens von Sachsen Anhalt, einem neuen und damit eigentlich einem der ärmeren Bundesländer und da wurde nicht gejammert, sondern die CDU Regierung dort will Deutschland und dem Rest der Welt zeigen, wie man die Bestrafung von Jugendlichen korrekt angeht und steckt diese in ein betreutes Hotel mit Fürsorgern und sogar Ausbildungsplätzen, die allein schon für die Jugendlichen in Sachsen Anhalt Grund genug wären, etwas kriminell zu werden und dann auf Raßnitz zu hoffen, denn in Sachsen Anhalt selbst sind Ausbildungsplätze für arbeitswillige Jugendlich in etwa so häufig zu finden, wie Goldklumpen auf der Landstraße.
Auch die Gesundheitsfürsorge ist für die einsitzenden Azubis völlig umsonst und kostenlos, denn die Gesundheitsreform der bösen Bundesregierung hat die Mauern dieser JVA nicht überwinden können. Aber wie dem auch sei, die so bitter bestraften Jugendlichen bekommen eine Ausbildung und ihnen drohen drakonische Maßnahmen, wenn sie die nicht ernst nehmen und gar zu spät zum Unterricht kommen. Maßnahmen, wie sie mit den Menschenrechten der UNO kaum vereinbar sind, denn ihnen droht Fernsehverbot und gar der unwürdige Entzug der persönlichen Kaffeemaschine. Das alles hat zwar mit einer Strafe nicht mehr viel zu tun, aber diese gebeutelten Jugendlichen leben ja auch im Freizeitpark Deutschland und da ist die eigentliche Strafe dann die Entlassung dieser, dann ausgebildeten Jugendlichen in die raue Wirklichkeit, wo Arbeitslosigkeit, Hartz IV und Gesundheitsreform das sagen haben.
Wenn also der Luxusknast von Sachsen Anhalt ein Vorbild der CDU sein soll, scheint es angeraten zu sein, kriminell etwas aktiver zu werden. Ich suche mir dann schon einmal die Nummer der kroatischen Mafia heraus, denn ich will ja noch etwas vom Leben haben und das bekomme ich nur so in Sachsen Anhalt.