About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Merkel lüftet Geheimnis um Kompetenzteam: Sie selbst ist die Wirtschaftsexpertin

Spätestens das ist der Punkt, an dem Rot/Grün unter Kanzler Schröder heftig aufatmen sollte. In Berufung auf SPIEGEL Online meldeten die Sternshortnews:

Zitat:
ZitatSternshortnews


Merkel ernannte sich kurzerhand selbst zur CDU-Wirtschaftsexpertin. Das gab Volker Kauder in einem Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" an. Zuvor hatten E. Stoiber und H. v. Pierer eine Mitarbeit im Kompetenzteam abgelehnt.


Erst die sinnfreien Angriffe von Darth Stoiber auf die Wähler im Osten und nun das Geständnis von Merkel, dass sich sämtliche Kompetenzen der Union auf ihre Person beschränken. Nun mag es ja sein, dass Frau Merkel eine studierte Physikerin ist, aber Physik hat mit der wirtschaftlichen Führung eines Landes genauso viel zu tun, wie eine berufliche Erfahrung als asiatische Puffmutter. Wobei man dabei zumindest noch Erfahrungen in der Führung von Menschen und mit Kundschaft sammeln würde.
Ganz abgesehen davon ist die Kanzlerkandidatin in der DDR und mit deren Schulbildung aufgewachsen und da stand Marktwirtschaft auf keinem Stundenplan. Weder in der Schule, noch später auf der Universität.
Was glaubt die Frau, die ja auch ein politischer Seiteneinsteiger war und nur von Kohl gepusht und gepäppelt wurde, was man im Kanzleramt eigentlich macht? Ganz sicher sitzt man da nicht und leitet eine politische Hobbythek, um spielerisch und folgenlos Gedanken zur Marktwirtschaft in die Realität umzusetzen.
Wenn das „Team Zukunft“ in Merkels Wahlkampf hauptsächlich nur aus ihr selbst besteht, so haben nicht nur die böse gescholtenen Wähler im Osten keinen Grund sie zu wählen, sondern auch jeder andere wahlberechtigte Bundesbürger, der bei Verstand ist.
Bei Gerhard Schröder gehen die Deutschen davon aus, dass er es nicht kann, aber beim „Kompetenzteam“ Frau Merkel weiß man es.
Die Frau hat als Physikerin nicht gerade die Schwerkraft entdeckt, als Hausfrau kennt sie kaum einer, denn dazu war sie zu sehr vom Ehrgeiz zerfressen.
Mir fällt es mit meiner recht ausgeprägten Phantasie, sehr schwer mir dieses „Konzeptteam“ Frau Merkel mit der ewig keifenden Stimme auch nur als Hausfrau oder Mutter vorzustellen, geschweige denn als galante Kanzlerin, die auf dem diplomatischen Parkett mit jedem nur möglichen Nachdruck die Interessen Deutschlands vertritt.
Im Angesicht dessen, was die Union an Wahlkampf und Personal so zu bieten hat, wird es eventuell zu einem politischen Wechsel kommen, aber nicht zu einer Alternative. Man könnte glauben, die Union hat auch gar keine Lust, die Regierung zu stellen.
Für mich als speziellen Sozialdemokraten allerdings ist das eine recht gute Meldung, denn so könnte mein Kanzler versuchen, sein angefangenes Werk zu vollenden.
Das „Kompetenzteam“ Merkel kann ja erst einmal auch sinnvoller, zum Beispiel an einer christlichen Suppenküche seine unbezahlbaren Dienste leisten und den Menschen, die es am Nötigsten haben, mal tatsächlich helfen!
Nachtrag:
In der Talkshow von Sabine Christiansen, machte Michael Glos von der CSU Folgendes unter sich:

Zitat:
Glos


"Die Menschen im Osten sind gegen ihre Regierung und für die Einheit auf die Straße gegangen und wir, die CSU haben sie begleitet“


Also mich persönlich erstaunt das ein wenig, denn ich kann mich an keine CSU erinnern, die 1989 beim Umbruch im Osten dabei war.
Ich weiß nur noch, dass ich mich am 04.11. 1989 auf der Millionendemo am Alex mit Christian Ströbele von den Grünen lange unterhalten habe. Die CSU und ihre Wähler waren damals noch damit beschäftigt, ihre Kühe von der Alm zu treiben!

Böse Kommentare