About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Moby Dicks Kinder

Die Deutschen werden fetter. Dieser ketzerische Gedanke ist diesmal nicht das Ergebnis einer der vielen Studien um das Thema Essen in Deutschland, sondern solche Gedanken kamen mir, als ich letztens in der Praxis für Bewegungstherapie, die ich seit meinem Schlaganfall zum Zwecke der Wiedererlangung einiger recht notwendiger Körperfunktionen besuchen darf, etwas warten musste und ein etwa 10jähriger Junge mit seiner Mutter die Praxis betrat. Nur war der Junge rein vom Körperbau an Hüfte und sonstigen Speckbewahrungsorten schon wesentlich älter als etwa 10. er gemahnte mich an das Walross Antje, dem Maskottchen des NDR. Ich habe Fotos aus der Zeit, als ich so alt war und ich bin davon die Hälfte gewesen. Dieser Knabe herrscht doch tatsächlich seine Mutter um Kaubonbons(!) an und zetert so lange, bis sein Gebiss auf dieser weiteren Kalorienbombe auch rumkauen kann. Mir fiel das eigentlich nur auf, weil ich im Internet Bilder von 15jährigen gesehen habe, die sogar meine verhunzte Figur noch um Einiges toppen. Nur gehe ich bald auf die 50 zu, hatte einen Schlaganfall, bin durch linksseitige Lähmung ziemlich bewegungsunfähig, wurde in der Klinik beim Essen acht Monate so gestopft, als ob Weihnachten der Metzger oder mindestens Hannibal Lecter auf mich wartet. Als ich 15 war, konnte ich mich ohne schlechtes Gewissen als schlank bezeichnen. Das ging noch bis 23 so und dann ging es ab 84, also mit 24 mit dem Kantinenfraß im Theater erst abwärts und ich war immer schon ein guter Esser. Premierenfeiern mit kaltem Buffet waren da eine böse Verlockung, der ich mich immer wieder ergab. Ein großer Sportler war ich auch noch nie, wenn man von etwas Gewichtheben in früher Jugend mit 13, Fußball und Fahrradfahrten mit dem Hund an der Seite zur Arbeit mal absieht. Der Hund ist nun tot und mir fehlt Bewegungsmöglichkeit und vor Allem die Motivation. Dann kam 99 noch die böse Falle Internet dazu. Ende 2000 dann noch die Flatrate und ich war endgültig Gefangener des Internet. Gäbe es Torsten nicht, der mich hoch und rausjagen täte, würde ich Zuhause noch vergammeln und endgültig verfetten! Ich muss meinen Allgemeinplatz vom Anfang dann doch etwas zurücknehmen, da ich einige recht wichtige junge Leute kenne, die durchaus das Prädikat „schlank“ verdienen. Nur gibt es diese anderen sehr jungen Extremfälle aber eben auch. Für das, was aus denen wird, gibt es je nach Charakter und Begabung die verschiedensten Möglichkeiten. Ich hab mehrere davon erlebt. Echt bösartige Anfang Dreißiger, für die es Sport und perverses Vergnügen ist, völlig fremde Leute fertig zu machen, gemütliche Mittzwanziger, die das nicht brauchen und schließlich und endlich auch Leute, die älter sind als ich, über eine musikalische Gabe verfügen und wie (fast) junge Götter Gitarre spielen können. Nur bis dahin haben meine Bewegungstherapeuten noch eine ganze Menge Arbeit und einige Kilo Kaubonbons werden zwischen diversen speckigen Kiefern von dicken Kindern zermalmt werden!:-)