About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Multimedia Phase 2

Eigentlich hatte ich Robin nur angerufen, weil ich Stress mit meinem Virenscanner hatte. Nun stand der junge Mann voller Tatendrang, einem Netzwerkkabel und dem Willen bei mir um 12 vor der Tür, sein Werk mit dem Decoder zu Ende zu bringen.
In Windeseile fummelte er eine zweite Netzwerkkarte in meinen kleinen PC im Schlafzimmer, verband ihn mit dem Premiere Decoder vom Fernseher, installierte einige kuriose Programme auf dem PC, tippte endlose Kolonnen kryptischer Zahlen in die Netzwerkkonfiguration und 10 Minuten später konnte ich am Fernseher meine erste Folge CSI Miami bestaunen, die ich aus dem Internet hatte.
Das Problem mit dem Virenscanner am großen PC im Wohnzimmer erledigte er danach ganz nebenbei.
Der 17jährige Junge, den ich vor Jahren mal bei GIGA kennen lernte ist jetzt nicht nur ein erwachsener Mann, der Informatik studiert, sondern eigentlich schon ein Experte, was jede Art von Software angeht, ob nun unter Windows bei meinen Computern, oder Linux auf und für den Decoder.
Er war eigentlich schon ein Experte, als ich ihn vor nunmehr sechs Jahren kennen lernte. Er wusste, genau wie Felix, eine Menge mehr, als die hochbezahlten Kräfte, die GIGAs Onlinepresänz und schließlich auch den Chat zu Tode betreuten. Über die und ihre Probleme mit Cassiosoft und Eliot konnte er nur lachen.
Mit ihm war ich auf dem allerersten CT in Bremen, dem Summercamp 99 und auf etlichen anderen Chattertreffen und einmal sogar zu einem Chaostreffen in Wien, wo sich der Zeltplatz Aromatischerweise direkt neben einer Klärgrube befand, was bei den betroffenen Chattern für ein gewisses Unbehagen sorgte.
Er wohnte damals noch in Frankfurt/Oder und ging da auch zur Schule. Als er GIGA verließ, hielten wir über ICQ und Telefon Kontakt, bis er wegen des Studiums dann nach Berlin zog.
Nun wohnt er einen halben Stadtbezirk weiter und ich darf ihn mit meinen technischen Problemen nerven, die bei mir ja allzu oft auftauchen.
Ich bin eben alt, dumm, unfähig und als ob das nicht reichen würde, fehlt mir seit fünf Jahren eine Hand.
Es war reines Glück für mich, so früh bei GIGA eingestiegen zu sein, denn nun kann ich an meinem Fernseher und dem Decoder belegen, dass es da früher die besseren Leute gab, denn nicht nur der Umgang untereinander war damals ein anderer und besserer, sondern auch der technische Wissensstand war sehr viel höher.
Im Gegenteil, von den freundlichen jungen Menschen habe ich so einiges gelernt und beigebracht bekommen. Felix hat mir meine HP gebaut, mit Sven Schrottt und Robin habe ich etliche, damals wichtige CTs besucht und alle zusammen haben mich alten Sack mit vielen Heimtücken und Macken der Firma Microsoft vertraut gemacht. Heute kann ich maximal noch von ChrisFargo etwas über gute Filme lernen, was ja auch sein Gutes hat. Das dann aber auch nur über ICQ, weil ich bei GIGA als wehrhafter Demokrat dauergesperrt bin, weil ich etwas gegen Rechte und andere Lebensfeinde zu schreiben gewagt habe. Früher ist man bei GIGA gegen so etwas vorgegangen und Kirche und Papst waren auch kein ernsthaftes Thema.
Damals stand noch der Spaß im Vordergrund, den man heute dort so schmerzlich vermisst, aber die Zeiten ändern sich und nun habe ich die guten Leute im ICQ, um die Ecke wohnen, oder auch am Telefon. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass auch nur einer etwas aus Mitleid mit mir gemacht hat, wie sehr dumme und sehr böse Zungen von sehr dummen Stalkern das so gerne und oft behaupten.
Das Ganze hat einen Namen und der lautet ganz schlicht Freundschaft. Nur ist auch das etwas, was bei vielen Leuten heute sehr an Wert verloren hat. Die Meisten reden nur drüber, ohne auch nur im Ansatz zu wissen, was es eigentlich bedeutet.
Denn echte Freundschaft hat weder etwas mit Religion, Alter oder politischer Ansicht zu tun. Weil ich das so sehe und immer so gesehen habe, wurde und werde ich auch noch immer seit Jahren als Freund anerkannt!