About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Nenschismus

Ich habe lange nach einem passenden Begriff gesucht, der alles das beschreibt, was mit Charakterschwachen, aber ansonsten gesunden Menschen passiert, wenn sie sich exzessiv im Internet und dort in dessen Boards, Chats und Foren aufhalten und ich habe einen Begriff gefunden, seit ich es mit einem Board zu tun bekam, das sich schon per Überschrift als etwas Besseres definiert.
Nensch, die Avantgarde im Rückspiegel!“ und ähnliche, genauso „bescheidene“ wie bescheuerte Sprüche sollen für ein Board werben, auf dem es vordergründig mal nur darum ging, selbst verfasste Texte ins Internet zu stellen.
Nur geht das da nicht ganz so einfach, wie auf den meisten anderen Boards im Internet, denn die Texte müssen vor einer Veröffentlichung erst eine Wertung durch die Mitglieder dieses Boards durchlaufen und dafür gibt es eine besondere Technik, die eine Wertung erst ermöglicht. Soweit macht diese Technik ja auch noch einen Sinn, wenn sie nicht noch eine perfide Seite hätte und man mit ihr jeden, auch noch so lächerlichen Satz bewerten und schlechte Bewertungen zu einem automatischem Knebel führen können. Nun ist dieses Nensch aber ein deutsches Board, auf dem hauptsächlich deutsche Spießbürger ihr Unwesen treiben und hauptsächlich ihre Unzufriedenheit mit ihrem Leben ausdrücken und das ganz gerne auch durch eine schlechte Wertung von gerade missliebigen Leuten, die sich noch etwas Individualität und eine andere Meinung bewahrt haben, also in erster Linie um Leute wie mich. Ku-Klux-Klan und Taliban sind dagegen noch ein humanistischer Kindergarten.
Die Art der Kommunikation dieser Leute beschränkt sich danach auch auf eine ununterbrochene Besserwisserei, die sich eigentlich nur durch die Unzufriedenheit mit ihrem Leben, die entsprechende Langeweile und die Überheblichkeit der Betreffenden zurückzuführen sein kann. Da gibt es also Nenschisten, anders kann man die Steigerung dieser selbsternannten „Nenschen“, wie sie sich gerne selbst bezeichnen, kaum noch nennen, die nichts Besseres zu tun haben, als den ganzen Monat fremde Sätze zu bewerten. Diese Leute sind stolz darauf, mehrere hundert Wertungen fremder Kommentare in ihrem Profil stehen zu haben. Ich für meinen Teil habe noch keine einzige Wertung, weil ich lieber argumentiere, anstatt halb anonym fremde Meinungen zu zensieren. So etwas machen nur Leute, die kein ausgefülltes Leben haben und ich hab mein erstes ausgefülltes Leben ja schon hinter mir und beiße mich nun schon durch das Zweite. Es ist wie eine Seuche des Internets, dass fast Jeder, der in einem Chat oder Forum drei Befehle mehr als andere hat, so abhebt und so ungepflegt durchdreht, als hätte er oder sie Rinderwahnsinn oder die Vogelgrippe. Seit meinen bösen Erlebnissen mit erwachsenen und volljährigen jungen und alten Leuten in der Kindercommunity GIGA weiß ich, dass dieses merkwürdige Verhalten für so ziemlich alle Altersgruppen gilt und mit fortschreitendem Alter eigentlich nur noch neurotischer wird. Es kann nicht nur am Internet alleine liegen, denn sonst würde ich nicht so patente junge Menschen kennen gelernt haben. Es ist also eine Charakterfrage und darauf habe ich ohnehin keinen Einfluss. Ich kann nur immer wieder mahnend den Finger auf die Wunde legen, denn ich habe schon ein zufriedenes Leben hinter mir und gut gelebt. Das Internet ist ohnehin kein Ersatz für eine wirklich gut gelebte Realität. Dieser nervige Nenschismus an sich kann doch auf Dauer auch nur unbefriedigend sein und damit nicht einmal ein Ersatz für ein echtes Leben und ich gratuliere jedem, der das nicht nötig hat und das Internet nur als Plattform für Kommunikation benutzt.
Jeder, der es anders hält, disqualifiziert sich selbst als ernstzunehmender Gesprächspartner und es gibt einige, die diese Board wegen dieser schwer gestörten Grundhaltung schon wieder verlassen haben, weil sie diesen Satz fett und in knallroter Farbe zu lesen bekamen:

„Sie wurden vom System als nicht vertrauenswürdig eingestuft. Solange Sie diesen Status haben, dürfen Sie keine Beiträge erstellen. Wenn Sie konsistent gut bewertete Kommentare abgeben, verlieren Sie die Einstufung als 'nicht vertrauenswürdig'.“

Als vertrauenswürdig gilt also nur, wer rund um die Uhr fremde Leute anscheißt, oder zumindest bereit dazu ist. Ich bin es nicht und werde es nie sein, denn ich war und bin für Ismen jeder Art immer ziemlich unempfänglich!
Nachtrag: Die Idee von Nensch ist ja nicht schlecht, aber wenn da solche Egozwerge wie DHK sich austoben können, ist sie schon gestorben!
Kommentare