About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Nero ist tot

Mit fast 83 Jahren verstarb nun der wohl beste und überzeugendste Nero-Darsteller aller Zeiten, Sir Peter Ustinov an den Folgen seiner Diabetes, an Herzversagen.. Er kam aber nichtnur als Darsteller des pyromanisch veranlagten römischen Kaisers im Film Quo Vadis von 1951 zu Weltruhm, sondern auch in vielen anderen Rollen, wie z.B. in Spartakus oder Tokapi von 1964, die ihm sogar zwei Oscars einbrachten, sondern er war auch ein gefragter Regisseur, Schriftsteller und nicht zuletzt UNICEF-Botschafter. Als Schauspieler war er nichtnur einer der Größten, sondern auch einer der Begabtesten. Mit seiner sehr beweglichen Mimik konnte er in kürzester Zeit vom Erzschurken auf Komödiant umschalten und war somit auch ein gerngesehener Gast in jeder Talkshow. Das in einer Filmwelt, wo einer seiner Schauspielerenkel, Keano Reeves die Trilogie von Matrix mit nur drei Gesichtsausdrücken bestreitet. Gut, Böse und Überrascht. Ustinov hatte ein wahres Feuerwerk von Gesichtsausdrücken und Emotionen im Gesicht und konnte sehr glaubwürdig in Sekundenbruchteilen vom bitterbösen Schurken auf charmanten Komiker umschalten und war damit eine Naturbegabung, wie es keine Zweite gab. Er nutzte diese Begabung auch und gerade, um sich als Botschafter von UNICEF des Kinderhilfswerks der UNO für die Kinder dieser Welt einzusetzen. Das alles zusammen brachte ihm 1990 den Ritterschlag der englischen Königin zum ein und er konnte sich fortan Sir nennen, was ihm persönlich aber so was von egal war, wie nur was. Sir Peter war ein sehr politischer Mensch, der aus seiner Antipathie gegen Bush und andere Kriegstreiber keinen Hehl machte und sie von Herzen verachtete und verspottete. Auch seine eigene, die britische Regierung, kam bei ihm nicht gut davon. War er aber von einer Sache überzeugt, so setzte er sich mit seinem jungenhaftem Witz und Charme bis ins hohe Alter für sie ein. Mit seinem Tod hat die Welt wieder einen der Großen und Guten verloren und nichtnur die Filmwelt. Mit Peter Ustinov starb ein Charakterdarsteller, Komödiant und Weltbürger, wie es keinen Zweiten gab und die Welt ist wieder etwas ärmer geworden, ohne das ein Ersatz dafür auch nur in Sicht ist. Mir persönlich wird dieser brillante Schauspieler, der zu jedem Weltgeschehen noch bis ins hohe Alter einen flotten Spruch abgeliefert hat fehlen.