About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Neue Horizonte

Den Amerikaner an sich drängt es ja immer in die Ferne. Ob er nun mit der Waffe im nahen Osten Öl einkaufen geht oder auf in besseren Zeiten 1969 dem Mond seine Claims absteckte, bevor das der böse Russe tun konnte.
Nun haben die Amerikaner nach drei Jahren ziemlich sinnlosem Krieg im Irak noch immer Geld, genauer 700 Millionen Dollar (580 Millionen Euro) übrig und möchten mit der jetzt nachsehen, ob man auf dem Planeten Pluto nicht doch eine Shopping Mall erbauen kann, denn dieser kleine Planet ist mit 58 000 Stundenkilometern in nur neun Jahren zu erreichen und nachdem die USA nun die Hand fest auf den irakischen Öl haben, stellt auch der Treibstoff für solche Kurztrips kein ernsthaftes Problem mehr dar.
Um die nächsten Baustellen für solche Shopping Malls und neue Horizonte zu erkunden, jagte die NASA jetzt die gleichnamige Sonde New Horizons ins All und in Richtung Pluto. Was genau die Amis auf oder am äußersten Planeten unseres Sonnensystems nun genau wollen, dass bleibt ihr Geheimnis, aber ich vermute mal, dass es ihnen nicht um die Erschließung neuer Parkplätze gehen wird, obwohl man auf diesem unbewohnten Felsen Pluto nicht sehr viel anderes treiben könnte.
Ohnehin erstaunlich, dass ein Land, welches von einem absolut unfähigen Präsidenten in einen ebenso sinnlosen, wie nun schon Jahre dauernden Krieg auf der anderen Seite der Welt, im Norden Afrikas gezerrt wurde, nun noch 700 Millionen Euro übrig hat, um ein Roadmovie von der Tour zum Pluto drehen zu können. Es kann natürlich auch sein, dass dieser Ausflug zu dem nächsten Planeten privat finanziert wird, aber solange die Drive In Schalter vom McDonalds auf Mond und Mars sich noch nicht rentiert haben, glaube ich nicht an private Finanzierungen solcher Flüge.
Dass diese 700 Millionen dann an andere Stelle der Forschung fehlen, muss ich ja nicht extra erst noch erwähnen. Denn solange prominente Schauspieler, Sänger und andere Prominenz in Veranstaltungen und Galas für die Bekämpfung und Erforschung von AIDS um jeden Dollar für die Forschung betteln müssen, gibt es auf der Erde genug zu tun und genügend Möglichkeiten, um mehrer hundert Millionen Dollar auszugeben.
Für die Behebung der Folgen des Krieges im Irak wird man vor Ort auch noch so manchen Dollar brauchen.
Aber vielleicht sind die Intentionen der USA bei diesem Raumflug ja auch ganz andere. Es steht zu vermuten, dass der Sinn dieses elend langen Fluges ein ganz anderer ist, der mit Forschung absolut nichts zu tun hat.
Ich vermute an Bord der New Horizons eher ein paar Landvermesser und Ingenieure, die auf dem Pluto eine texanische Ranch bauen sollen, die dem aktuellen Präsidenten George Wanker Bush als Altersruhesitz dienen, denn seine Amtszeit ist bald vorbei und eine Dritte wird es nicht geben. Mit neun Jahren Flugdauer ist Bush dann gerade weit genug von der Erde und dort von den USA weg, um nicht noch mehr Mist bauen zu können und so macht dann der ganze Aufwand im Weltall auch wieder einen Sinn, denn er dient einzig der Schadensbegrenzung!

Für die, hier leider üblichen anonymen Wut und Belehrungsausbrüche, anonyme Beschimpfungen durch Mutanten, Idioten, also peinlichen Nenschen und Mantelkindern, die Kommentarbereich und Gästebuch nicht trennen können, oder auch nur für Kommentare, bitte hier klicken!