About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Neueröffnung

Es gibt ja so Zeiten, da kommt Alles auf einmal, Gutes und Schlechtes. Zuerst ließ der eingebaute Zeitzünder mein sieben Jahre altes Notebook die Wupper runtergehen und es regte sich nichts mehr. Eigentlich ein Grund für einen ausgefeilten und choreographisch durchdachten Tobsuchtsanfall von mir, aber da bekam ich von Muttern die frohe Kunde, dass nun in meiner Nähe, also fast um die Ecke ein nagelneuer Media-Markt eröffnet wird und schon legte sich mein Gram ein wenig und die Zornesfalte auf der Stirn war wie weggebügelt. Denn aus Erfahrung mit solchen Läden wusste ich, dass die mit recht günstigen Eröffnungsangeboten neue Kundschaft zu locken verstanden.
Am 28.07. also gestern sollte dieser Feiertag mit eingebautem Kaufrausch nun sein. Der Monat war zwar schon wieder sehr viel länger als das Geld, aber mein Finanzminister, der als Mutter erstaunlich verwandt mit mir ist, wollte vorschießen, wenn etwas fehlen sollte und das dann in zwei Tagen, zum Monatsende und Geldeingang dann wieder eintreiben.
Nur fügte es sich diesmal, das die Beamten der BfA ihrem Ruf eines Vereins als faule und unfähige Beamte so richtig Geltung verschafft hatten und seit nunmehr vier Jahren ziemlich erfolglos an der Berechnung meiner Rente herumgesessen hätten, aber Dank des Druckes, den meine Mutter als meine Bevollmächtigte da seit 2001 gemacht hatte, mich nun eine große Nachzahlung erwartet hat. Nachzahlung, Neueröffnung eines Media-Markts mitsamt billigen Eröffnungsangeboten und sogar der frühe Tod meines alten Notebooks nach nur sieben Jahren, kamen finanztechnisch zum ersten Mal relativ günstig und so konnte ich nach sehr langer Zeit mal wieder mit vollen Taschen und sehr langen Zähnen in einem Media-Markt aus dem Vollen schöpfen.
Natürlich musste ein neues Notebook her und da fiel mir eines in die Hände, das mit 700 Euro relativ günstig war und sich von der Ausstattung her sogar mit den Computern, die ich zuhause hatte messen konnte. Intel Mobile Pentium Centrino mit 1.6 GHtz, 512 MB Ram, 40 GB Festplatte, Windows XP, einem DVD Brenner und noch allerlei Trödel für ein kabelloses Netzwerk, den ich aber erst noch begreifen und überlegen muss, ob und inwiefern ich den überhaupt brauche.
Einziges Manko für mich ist ein Officepaket von Corel, das ich nicht gewohnt bin und einem Office von Microsoft weichen werden muss. Eigentlich alles eine Nummer zu groß für mich, aber wenn das Geld schon da ist, kann ich mich auch mal verwöhnen.
Dazu noch eine Handvoll guter DVDs. Zuhause dann die zweite Staffel Sopranos bestellt und ich hab mal wieder einen schönen Tag gehabt und ein gutes Werk getan.
Ich habe mich mal wieder materiell beglückt und so gut ich konnte, den Binnenkonsum in Deutschland angekurbelt. Dabei kann man auch glatt kurz die gestörten Internetexistenzen vergessen, die einem so nervig am Hacken kleben.