About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Neutrinoflash

Auch wenn es sich so anhört, Neutrino ist kein lustiges Kampfgas oder etwa eine andere neckische chemische Waffe aus den Laboratorien des Pentagon, sondern schlicht und ergreifend eine verbesserte Software für den Premiere Decoder.
Der Decoder gehört nach fünf Jahren Premiere ja nun mir und mit Neutrino fällt nun endlich die nervige Pineingabe für den Jugendschutz flach, die mich nun auch schon fünf Jahre genervt hat, denn selbst damals war ich mehr als deutlich über 16.
Eingerichtet hat mir das mein junger Freund Robin, der mich dafür gleich mal um 7:30 Uhr aus dem Bett klingelte.
Da er das ja ausschließlich für mich machte, darf er das auch. Wenn die Leute von Premiere es nicht auf die Reihe bekommen, dass ich selbst schon ziemlich jenseits der 16 bin und auch keine unmündigen Kinder habe, muss ich eben jemanden fragen, der davon auch etwas versteht. Robin studiert Informatik und versteht etwas davon.
Hochmotiviert, hochqualifiziert und voller Elan macht er sich früh um 8:00 Uhr daran meinen Decoder zu „flashen“, wie er das Aufspielen der neuen Software nannte, um mir erst einmal die bescheuerte Kindersicherung vom Hals zu schaffen. Die Anleitung dazu holte er sich aus dem Internet, dem Marktplatz des Wissens.
Dazu verband er den Decoder einfach mal mit meinem Netzwerk und holte sich da die passende Software. Man muss nur wissen wo und er wusste es.
So etwas findet man nicht bei GIGA und von daher ist er da auch seit mehreren Jahren weg. Er ist eben klüger als ich und so einige andere und setzte damals wohl einen Trend, denn sehr sehr viele andere folgten seinem Beispiel. Nur ich war zu dämlich das durchzuhalten und fing mir sofort Stalker und Nazis, als ich wiederkam.
Zurück zum Flash.
Nur zwei Stunden und einige lustige und hochinteressante Fehlermeldungen weiter war Phase 1 dieses Umbaus abgeschlossen hatte ich den Decoder zurück.
Nur dieses Mal ohne die nervige Kindersicherung, aber dafür mit etlichen Gimmicks mehr, die ich allerdings wohl nie nutzen werde.
Mit Pacman und Tetris kann ich schon am Computer nichts Sinnvolles anfangen, also werde ich das Zeug am Fernseher auch nicht brauchen, es ist halt da und mehr nicht. Was diese neue Software wirklich interessant macht, ist das Vorhandensein eines Videoplayers, mit dem ich avi, mpg und andere Videodateien von der Festplatte meines Computers abspielen kann, wenn der Decoder mittels eines Nullmodemkabels mit dem PC verbunden ist und das ist dann Phase 2 des Umbaus.
So kann ich meine CSI Miami Folgen aus dem Internet sehen, ohne sie erst mühsam auf CD oder gar DVD brennen zu müssen.
Für mich eine klare Steigerung des Begriffs Multimedia, der meine Tage und Nächte verkürzen wird.
Nur an die völlig neue Belegung der Knöpfe auf der Fernbedienung muss ich mich erst noch gewöhnen, aber ich hab ja Zeit genug.
Etwa bis zum Ende meines Lebens. Ich hab mir das Leben sicher nicht so ausgesucht, aber wenn es nun schon so werden soll, bin ich froh, dass ich auch auf brauchbare Menschen bei GIGA gestoßen bin und ich mit ein wenig Stil so leben kann, wenn ich schon so leben muss.
Robins selbstloser Einsatz allein hat mir schon ca. 150 Euro für einen Techniker erspart, die ich Ende August ganz gut für Ägypten brauchen kann.