About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Nicht schon wieder!

Grade habe ich Durst bei den 30 Grad in Berlin, die auch mich unfairerweise bedrohen. Ich habe an sich nichts gegen Hitze und genau das ist der Punkt, aber ich habe Durst.
Mein Kühlschrank ist allerdings leer nach dem lieben Besuch. Ich denke mir nichts dabei, denn Morgen ist ja Montag. Nur als ich dann diesbezügliche Einkaufswünsche bei meinem Fahrer und Einkäufer geäußert, werde ich erstmal wieder böse gebremst.
Es sei nicht irgendein Montag, sondern der von Pfingsten und das ist wieder irgendein Christengelumpe!
Beim fetten Arsch von Zeus, wo lebe ich eigentlich? Bewohne ich eine Kate im Vatikanstadt, wo ich wirklich jeden Fußpilz eines „Heiligen“ feiern muß, oder lebe ich im dritten Jahrtausend in einem Deutschland, dessen Binnenhandel sowieso am Boden liegt und eigentlich künstlich wieder belebt werden müsste?
Wie auch immer, ich fühl mich von den "Christen" verfolgt! Dreißig Grad Hitze und nichts zu trinken, ist was anderes als ein fehlender DVD Rohling!
Wie gut und praktisch hatten es da die Azteken und die Mayas gelöst. Die ließen sich von ihren Göttern nicht den Handel verbieten, sondern opferten im Bedarfsfall einfach irgendeine keifende Jungfrau und alles war gut.
Da hätte ich auch schon Namenslisten von Anwärterinnen, die sich als Opfer qualifizieren könnten und auf diese Art zumindest zu etwas tauglich sind.
Ich bemühe eigentlich ungern die USA als Beispiel, aber in dieser Hinsicht sind sie eines. Religiös begründete Feiertage, die das Verrammeln des Ladens zur Folge haben, kenne ich dort keine. Das liegt allein im Ermessen des Ladenbesitzers.
Die größeren Ketten huldigen ohnehin und Gesunderweise nur dem "Gott" des Mammons und verkaufen alles an so ziemlich Jeden! Ich kann mir auch nichtmal vorstellen, das jeder deutsche Krämer derartig fromm ist, das er wirklich jeden christlichen Abgang feiern möchte. Durst ist Durst und 30 Grad sind einfach mal 30 Grad. Ich habe in Indonesien schon 40 Grad über Null erlebt und da waren die Händler sogar mit dem Fahrrad hinter potentiellen Kunden her, um ihre Getränke zu verkaufen, obwohl Indonesien streng moslemisch ist und damit so gut wie jeder Tag ein moslemischer Feiertag ist.
Ich weiß nichtmal genau, was Jesus nun diesmal, Pfingsten, wieder „Heiliges“ getrieben hat, das es einen Feiertag wert ist. Wir haben gefeiert, das er geboren wurde und gefeiert das er sich an ein Kreuz nageln lassen hat, drei Tage später wieder auferstanden ist und gefeiert, das er Monate später endlich gen Himmel fuhr zu seinem Alten. Feiern wir Gestörten nun, das die ganze Kacke von vorne losgeht? Es ist ja bald wieder Dezember! Wie viel Heide muß man denn noch sein, damit dieses Christenvolk einen verschont?