About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Paranoid


„Unter einer Paranoia (paránoia, griechisch für parà = neben, daneben und noûs = Verstand) versteht man im Allgemeinen einen Verfolgungswahn. Der Verfolgungswahn ist keine eigenständige Erkrankung, sondern lediglich ein Symptom verschiedener Erkrankungen (z. B. Neurose, Psychose, Alkoholdilirium). Bereits Sigmund Freud beschäftigte sich mit der Paranoia. Früher wurden mit Paranoia eine allgemeine Geistesstörung oder die Paraphaphrenie (paranoide Verlaufsform der Schizophrenie) bezeichnet. Eine unter Paranoia leidende Person wird oft "Paranoiker" genannt.“
Soweit die medizinische Erklärung für das, was ich bis Ende 1999 nur vom hören kannte und was mir ein Freund gerade gestern wieder vorhielt. Ich wusste bis dahin zwar, was paranoid ist und das es einen Klasse Titel von Black Sabbath gibt, der so heißt. Nur die persönliche Bedeutung des Verfolgungswahns war mir bis 99 nicht ganz geläufig. Das sollte sich schlagartig ändern, als ich mich auf die damalige Community noch mit Chat, GIGA einließ. Das Chatten an sich war zwar recht lustig, aber ich merkte bald, dass es da um sehr viel mehr ging, als um bloße Unterhaltung mit noch Fremden. Auch, wenn man das wieder und wieder hier liest, es ist solange aktuell, wie dieselben Leute bei GIGA mich wieder und wieder aussperren! Ich war in dieser Community in Chat und Foren unterwegs und da begegnete mir ein anderes, ziemlich echtes Krankheitsbild, die Schizophrenie. Junge und erwachsene Menschen sahen sich genötigt, ihr Alias im Internet, den Nicknamen, auch noch durch einen Zweitnick zu tarnen. Besonders ein ziemlich erwachsener Student, der sich als neuer Chef dieser Community dort aufführte, wie ein Nazgul in Helmsklamm oder Mittelerde, tat sich da hervor und pflegte seine Schizophrenie besonders eifrig. Selbst heute, wo er in der Abteilung ist, die die Webseiten betreuen soll, kommt die gespaltene Persönlichkeit in ihm zum Tragen und dieser erwachsene Mann weit über 30 und mit Familie nennt sich allen Ernstes Heike. Zu der Zeit, als ausgerechnet er mir Paranoia, also Verfolgungswahn, andichtete, trieb seine Schizophrenie ihn an, mich als Gast5 in den Foren zu beleidigen und zu hetzen. Die Verfolgung war also durchaus real, der Wahn hingegen nicht. Sein fülliger Nachfolger versuchte den Schizophrenen in jeder Hinsicht noch zu übertreffen und das gelang ihm auch. Er ging voller tatkräftiger Unlust ans Werk und machte erst einmal eines, um die Technik zu retten, er sperrte meinen Nicknamen, auf das ich da nichts belaste. Nur war die Dauer meiner Sperre keine normale, sondern er streckte sicherheitshalber gleich auf acht Monate. Hier auf der Seite gibt es unter „GIGA – Meinungsfreiheit nur für Rechte?“ ist der passende Thread dazu, den ich aus dem alten Forum gerettet habe und der mir in Ägypten via Notebook wieder in die Hände fiel. Für alles gibt es ja Nachahmer, die nicht anders können und so finden sich auch öfter schizophrene Gestalten in meinem Gästebuch, die alles unternehmen, um ihre Identität noch mehr zu verschleiern, als es das Internet sowieso schon macht. Wie auch immer, wenn mir das GIGA Board jetzt wegen der Nichtigkeit einer harsch vorgetragenen politischen Meinung wieder und ununterbrochen mit Sperre droht, rumpelt bei mir die Erinnerung und ich denke an die willkürlich verhängten acht Monate. Da habe ich dann schon mal einen ungesunde Paranoia, einen Verfolgungswahn. Nur das die Verfolgung ziemlich echt war und der Wahn nur dummes Gerede.