About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Sataniels Werk

Dem ehemaligen Erzengel Sataniel, der von Gott gefeuert wurde, sich in Satan abkürzte und dann sein eigenes Unternehmen, die Hölle als Ich-AG gegründet hatte, die ziemlich gut lief bei der Verdorbenheit der göttlichen Schöpfung, war es fade im Paradies und ihm war langweilig, seit er mit der Hilfe anderer unzufriedener Engel vor 50 Millionen Erdenjahren Gott gestürzt hatte und dessen Platz eingenommen hatte. Der Trick mit dem angeblichen Gottessohn war ihm vor 2000 Jahren recht gut gelungen, denn das, was Gott als die Krone seiner Schöpfung ansah, diese Menschheit, war schlicht und ergreifend dumm und war bereit, aber auch jeden Mist zu glauben und brachte sich auch ganz gerne mal gegenseitig um.
Das, was Gott da vor 65 Millionen Jahren gebastelt hatte, war sowieso nicht mehr als eine Rohform, ein Primat der untersten Stufe. Auf jeden Fall war es nichtmal annähernd ein Ebenbild Gottes, nichtmal äußerlich. Es blieb viel Platz für die späteren Eingriffe Satans und das nutzte er gerne und reichlich.
Er ergänzte die Schöpfung durch allerlei lustige Lebewesen, wie Viren und Bakterien, die jede Flut überstehen und die für Satan unterhaltsame, aber für die Menschen ziemlich tödliche Krankheiten übertrugen.
Satan sorgte auch dafür, dass Gottes sieben Todsünden sich bei den Menschen als feste Eigenschaften festsetzten und bis in die Neuzeit überdauerten. Spitzenreiter dabei waren über die Jahrtausende bis jetzt immer Neid und Habsucht. Er verkaufte den verschiedenen Menschen auch Gott unter verschiedenen Namen und war entzückt, das die sich deswegen gerne mal gegenseitig abschlachteten. Satan hatte auch die verborgene Eigenschaft Gottes und sah es liebend gerne, wenn die Menschen sich stritten und das war ja immer so einfach.
Es bedurfte bei Gottes misslungenen Ebenbildern immer nur einiger imaginärer Grenzen, fiktiver und willkürlich gezogener Linien auf der Erde, gezogen zwischen Arm und Reich und schon gingen diese dummen Kreaturen in mordender Absicht aufeinander los. Auch die verschiedenen Gesellschaftssysteme waren Satans Idee. Damit konnte er die Inquisition der Kirche des Mittelalters in die Neuzeit bekommen.
Er liess sich nur noch nur die Parteien als Nachfolger der Heilsverkünder der heiligen katholischen Kirche einfallen und schon gab es wieder inquisitorische Fanatiker Speziell wenn sich diese Parteien als der Kirche zugetan zeigten, gaben sich deren Anhänger genauso wie die geifernden Eiferer der Kirche des Mittelalters, nur das sie ihre Seelen diesmal für eine alberne Ideologie direkt an den Teufel verkauften und Satan bekam damit dann beides voll, das Paradies mit den Opfern und das Fegefeuer mit den Tätern. Sataniel war begeistert, denn diese Idee erwies sich als seine Beste und vor allem als Selbstläufer.
Nichtnur, das die erwachsenen Anhänger anderer Namen Gottes jeden, den sie für ungläubig hielten, weil da der Gott nur anders heißt, als Feinde betrachteten und behandelten und wenn es die Möglichkeit gab, diese optisch sehr wirkungsvoll abschlachteten. Nein, auch schon die minderjährigen Anhänger von Parteien wurden zu Inquisitoren. Sataniel hatte eine Phrase bei Gott gehört und übernommen. Er rieb sich die Klauen und beendete sein Werk und sah, dass es gut war und schon war ihm nicht mehr langweilig. So würde sich die Menschheit in absehbarer Zeit selbst abschaffen und ganz nebenbei auch noch den Rest der Erde in die Luft jagen.