About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Schäubles willige Helfer

Terrorist SchäubleStasi 20

Es war Innenminister Schäuble selbst, der die G8 Party in Heiligendamm seiner Chefin Merkel der Reichsten für die Reichsten zum Anlass nahm, um eine erschreckende Nähe zu den zweifelhaftesten Errungenschaften längst überwunden geglaubter Zeiten zu beweisen, denn er wollte Deutschland im Namen des Terrors die ein oder andere demokratische Errungenschaft wieder abzuschaffen, die ihm als beruflicher Christ und Mitglied der CDU schon immer ein Dorn im Auge waren.
Auch wenn seine Ansichten anderes vermuten lassen, ist Schäuble kein Tyrann aus dem Mittelalter, sondern sehr wohl einer von heute.
Er kann das Volk nicht einfach so mit Gesetzen quälen, sondern er muss Reden halten. Als wäre das nicht schon Folter genug, nutzt er seine Redezeit dazu, um Angst im deutschen Volk zu schüren und seine Amtszeit dazu, die verfassungsmäßig eigentlich garantierten Grundrechte zu beschneiden.
Von den Rechten in der NPD fühlt sich Schäuble wohl weniger bedroht, denn über die verliert er kaum ein Wort, denn das Recht auf Demonstration und damit das Recht auf die freie Kundgabe der Meinung, denn das stört ihn schon eher bei seinem Treiben.
Er verwies als Begründung dazu gerne auf den randalierenden, kriminellen „schwarzen Block“, der hier und da mal eine Spur der Verwüstung hinterließ, aber mit den eigentlichen Demonstranten nichts zu tun hatte. Seiner Herrin war das ein Wohlgefallen und obwohl die meisten Deutschen ohnehin in “Merkels Glückskoma“ lagen, waren sie auch sehr angetan, denn Schäuble versprach, was ihnen das Wichtigste war, er versprach Ruhe.
In einem Land, in dem die Kinder lange bevor sie auch nur eine lebende Kuh zu Gesicht bekamen, von ihren Eltern lieblos ins Internet abgeschoben wurden, wo Milch und Honig auf befehl der Kanzlerin auch den Berg hinauf fließen konnten und wo ein Aufschwung den nächsten jagte, ohne das bei Bürger auch nur einer wirklich und über die Preise ankam, gibt es nur noch eines, was sich hartnäckig weigert auf Dauer besser zu werden, die Zukunft.
So stürzten sich auch immer mehr Erwachsene und solche, die sich dafür hielten, zwischen 20 und über 30, mit Schäubles Warnung vor allem Linken im Ohr und völlig desillusioniert, die Foren des Internets.
Die Einen, weil sie ernsthaft an eine glückliche Zeit glauben, wenn sie die NPD an die Macht propagieren, weil sie deren demagogischen Mist allen Ernstes glauben und im Internet auch noch das große Glück einer extrem rechten Regierung verbreiten möchten und die anderen, ursprünglich, weil mal kommunizieren wollten und sie, mit wenigen Ausnahmen, offenbar ein unerfülltes Leben, mit viel Frust zu kompensieren hatten, das dann nur noch mit irgendwelchen albernen virtuellen Titeln beladen konnten, die ihnen wenigstens zu virtueller Macht verhalfen.
Beide Sorten Mensch also gleich armselig und beide trifft man in den heruntergewirtschafteten Trümmern dessen an, was vor langer Zeit mal GIGA war. Früher, als es noch einen Chat gab, waren es mal VIP und heute sind es, dem Niedergang dieser ehemaligen Stätte der Begegnung angemessen, nur noch FB, also Forenbetreuer.
Nur genauso, wie es den Rechten und Rechtsextremen am nötigen politischen Wissen fehlt, machen sich bei den meisten FB, die sich selbst als Moderatoren sehen, einige auffällige Defizite in der deutschen Sprache bemerkbar, denn jeder Satz, der sich ihnen nicht sofort erschließt, gilt in ihrem gestörten Rechtsempfinden entweder sofort als zu ahndende Beleidigung oder wenigstens als unzumutbarer Seitenhieb verfolgt. Es wäre der Sache schon dienlich, wenn sie wenigstens gute und böse Absicht unterscheiden könnten, aber auch daran mangelt es heute heftig.
Alles nach dem kaputten Rechtssystem des noch kaputteren GIGA, in dem der Angeklagte weder den genauen Vorwurf seiner Straftat erfährt und was noch bescheuerter ist, auch nicht die Höhe seiner Strafe.
Damit wird jede Diktatur auf dieser Erde unterboten, aber viele, nicht alle FB halten das für toll und außerordentlich fair.
Man stelle sich mal vor, ein echter Moderator wie Kerner wurde einen seiner Gäste auf die Fresse hauen und ihn dann in Ketten abführen lassen, nur weil der einen anderen Gast verscheißert hat und das machen im Fernsehen ja viele und es wird nur geahndet, was gegen tatsächliche Gesetze verstößt.
Nun ist aber die Lächerlichkeit bei den vielen Rechten und ganz Rechten im Internet noch das einzig wirksame Mittel, um sie loszuwerden, was die ehemals linken Moderatoren ja angeblich wollen, denn diese Rechten können noch sehr viel weniger Deutsch.
Einer der rechten Spezialisten, eine halborganische Lebensform aus München, die mittlerweile mit 20 Nicknamen, dem Wortschatz und der Intelligenz einer Erdnuss gesegnet ist, die gerade noch zu rechter Propaganda ausreicht und dazu, seine frei erfundene Vita als Millionär und Student (!) zu vertiefen, krähte bei jedem zweiten Satz von mir sehr laut „Beleidigung“ und als sich das abnutzte, auch schwer blutend „Seitenhieb“ und die FB gehorchen wie die Pawlowschen Hunde und gehen mir brav und gehorsam ans virtuelle Fell. Nur ist Robo mit den 21 Derivaten seines Nicknamens nicht alleine an der rechten Front, sondern er hat seine, ebenso deutschunkundige Fans, die sich heftig über blutige Seitenhiebe aufregen, Ob sie sich nun cerebro in mehreren Variationen oder auch nach einem lila Gemüse nennen. Alles entbehrliche Vertreter der rechten Gesinnung, denen es nur selten an den virtuellen Kragen geht. Nur ist Robo mit den 21 Derivaten seines Nicknamens nicht alleine an der rechten front, sondern er hat seine, ebenso deutschunkundige Fans, die sich heftig über blutige Seitenhiebe aufregen, Ob sie sich nun cerebro in mehreren Variationen oder auch nach einem lila Gemüse nennen. Alles entbehrliche Vertreter der rechten Gesinnung, denen es nur selten an den virtuellen Kragen geht.Wobei gerade dieser Robo schon recht kriminell in seinem Eifer war und Links zu echten Snuff-Videos in das Forum gesetzt hatte. Im Normalfall hätte das mehrere Jahre Knast bedeutet, aber da hatten die FB, hatte GIGA plötzlich ein großes Herz. Aber auch das offene Wort missfällt den FB ganz gerne mal, weil sie gar nicht wissen, was sie wollen und so wird ein junger Freund fast genauso verfolgt, weil er eben wahre, aber offene Worte benutzt. Recht kann man es den Brüdern nur machen, wenn man ganz die linke Klappe hält. Nur ist das weder der Sinn eines Gesprächs und schon gar nicht der Sinn eines Forums.
Es sind auch nicht meine Streitgespräche, die andere User vertreiben, sondern es ist die völlig unberechenbare Willkür der zuständigen FB, die andere User von ihrer Meinungsabgabe abhalten!
Aber auch das einst so gute Filmforum ist seit dem letzten FB ziemlich verkommen, weil die neuen FB dort ihre virtuellen Kräfte gerne mal nutzen, um dem eigenen Geschmack zu etwas mehr Geltung zu verhelfen und andere Meinungen werden gerne mal gelöscht.
Die Sucht nach oberflächlicher Harmonie ist einfach zu groß, als das man einen Diskussion oder gar eine kontroverse Diskussion noch dulden könnte.
So beginnen die FB schon mal im Kleinen damit, an dem zu sägen, was einem Herrn Schäuble im Großen nicht gefällt. Die Freiheit der Meinung und ihrer Abgabe. Schon deshalb vermisse ich den Amerikaner Theo so besonders schmerzlich, denn dem waren virtuelle Titel und Regeln herzlich egal und der hatte auch tatsächlich etwas zu sagen. Mit ihm ist einfach ein letztes großes Stück Anstand bei GIGA verstorben. So hat die neue Schäusi, eine Schäuble Sicherheit, die Stasi 2.0 des Herrn Schäuble das Sagen. Denn genau wie Merkel Kanzlerin ohne eine eigene Leistung wurde, wird man FB auch nur, wenn man einen kennt, der einen fördert und anständige Menschen haben das nicht nötig. Einige wenige VIP von früher sind inzwischen allerdings reifer und erwachsener geworden, von GIGA weg und nutzen ihre ehemaligen Jubel-HP zu GIGA nun zu einem "Massiven Protest" gegen Schäubles unterirdische Maßnahmen gegen das Volk und im Namen der Terrorbekämpfung, aber das sind nur sehr wenige und der Rest verharrt in Duldungsstarre und in ihren sehr virtuellen Ämtern und sie jagen die User und ihre Kommentare, als gäbe es dafür virtuelle Orden. GIGA selbst ist von sich so überzeugt, wie einst das Politbüro der SED von sich und nun werden sogar Nicks gesperrt, deren einziges Verbrechen darin besteht, mir zu gehören. Ein warmer Gruß von der neuen Schäusi. Dem Neonazi Robo steht man da eher mitfühlend gegenüber, denn der darf sogar schreiben. Da wäre sogar die Stasi moralisch besser gewesen. Aber auch GIGA muss ernsthafte Probleme mit der Akzeptanz haben, denn sonst würde es seine User nicht mit einer Werbe-Popups in eigener Sache nötigen. die man nur mit bestimmten Browsern leicht umgehen kann. Das Ende ist also absehbar nach neun Jahren Misswirtschaft. Die Software liegt ja ohnehin in den letzten Zügen, ein einziger großer Bug, der sie ist. Inzwischen ist mir auch der einzige und tatsächliche Grund meiner zahllosen Sperren bekannt, weil ein Freund und Idealist gefragt hatte und erstaunlich freizügige Antwort bekam. Ich wäre zu links. Zu links, weil ich gegen rechte Dummheit anzuschreiben versuchte und das passte den Herren von GIGA mit ihrem Hintergrund von CDU/CSU und NPD dann nicht und ich musste weg. Auf die Art zieht dieses GIGA dann auch ohne eine DDR die nächste Generation von Mitläufern und Opportunisten heran, eben jene willigen Helfer von Schäuble.

Die FB der DDR bei der Arbeit



Wahre Worte zu Schäuble:


Bevor noch einer etwas von Paranoia faselt, hier entzückende Belege, wie ein gestörter Nazi mich durchs Internet verfolgt:

Robo bei MT,jpgRobocps Post

Wütende Kommentare von betroffenen FB und Rechten bitte Hier!