About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Sie kann es einfach nicht

Kriegskanzlerin

Als Kanzler Schröder 2005 noch mit „ruhiger Hand“ regierte und Merkel im Wahlkampf eine „Politik der kleinen Schritte“ versprach, klang das für mich damals schon eher nach einem epileptischen Anfall, als nach anständiger Politik. Schon deshalb haben sie es auch einzeln versucht und sind trotzdem beide gescheitert.
Frau Doktorspiel Merkel wollte 1989 gerade den letzten Satz unter die praktische Nutzung der Kernfusion beenden, als sie ganz plötzlich Chefin der CDU wurde, dann Kanzlerin wurde und seit 2005 ganz offiziell im Streik ist.
Merkel gewann diese Wahl 2005 und seitdem wurde es nur kontinuierlich schlimmer.
Aus der „besser als erwartet“ Kanzlerin ist in nur fünf Jahren Amtszeit die „schlimmer als jemals befürchtet“ Kanzlerin geworden, denn egal, was sie angeht, sie tut es konsequent gegen Wunsch und Willen der Mehrheit des Volkes.
In ihrer ersten Legislatur, die ihr eine Rückgratlose SPD ermöglicht wurde und die von zynisch begabten Historikern schon „Merkel 1“ genannt wird, war sie eigentlich nur auf Reisen. Ob nun jahrelange Antrittsbesuche, um auch den letzten Staat der Erde von der Existenz des hässlichen Deutschen zu überzeugen, ob in Sachen Klima oder EU, sie war ständig unterwegs, um jeder deutschen Innenpolitik aus dem Weg zu gehen und so hat sie sich schon damals nur von Woche zu Woche gehangelt, ohne auch nur eine Spur von positiver oder gar konstruktiver Politik zu hinterlassen. Dabei hatte alles 1989 so harmlos und vielversprechend begonnen:
Merkel lebte abgeschirmt in der Akademie der Wissenschaften, damit sie bei der Erforschung der von innen begehbaren Quanten nicht durch das mühselige Leben eines DDR-Bürgers abgelenkt wurde und so hat sie auch die Gravitation widerlegen können
Nur wurde sie 1989 von bösen Menschen, die demonstrierten bei ihrem nobelpreisverdächtigem Tun rüde unterbrochen und hatte nach dem Mauerfall eine mächtige Erscheinung, die sie wie Saulus zum Paulus von der überzeugten Sozialistin zur schlecht verdauten Christin oder besser zur Christin mit schlechter Verdauung machte.
Nur war diese Erscheinung nicht etwa Gott, sondern nur einer, der sich für ebenbürtig hielt. Es war Helmut Kohl, der gerade auf Suche nach würdiger Vertretung mit DDR Hintergrund war, die nicht allzu vorbelastet schien. Nachdem sie die Wende 1989 völlig verpennt hatte, ihre damaligen politische Arbeitgeber Konkurs machten, sah gerade der blinde Kohl in ihr seine Hoffnung aus dem Osten. Für ihn durfte sie auch Umweltministerin spielen, hat als solche noch vor Rot/Grün die Grundlage für den Dosenpfand gelegt und in ihrer maßlosen Klugheit den gammligen Salzstock Asse zu einem Endlager für radioaktiven Abfall erklärt, denn so hatte sie es in der Uni auf Plong ja gelernt, wo der radioaktive Abfall sogar im Schlafzimmer des Regierungschefs gelagert wurde. Dieses erste Kabinett Merkel war aber auch zu putzig. Die Zuchtstute Ursula von der Leyen wurde bei der Zeugung des achten Kindes hochgeschreckt und wurde in Merkels erstem Gruselkabinett Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen, Jugend und Blaubeerkuchen und machte sich mit vielen dummen Schildern und Aktionen als Zensursula einen Namen und weil das so super funktioniert hat, war sie im zweiten Kabinett auch : Bundesministerin für Arbeit und Soziales und einfach mal Rumhängen und bog für die Kanzlerin die Arbeitslosenzahlen zurecht, machte also bei Licht besehen nichts, was einen Sinn hätte. Wolfgang Schäuble ist als Opfer des eigenen Menschenbilds gerade noch als Kanzler an den Deutschen vorbei gerollt, versuchte als Bundesminister des Innern dem Stasichef Mielke ernsthafte Konkurrenz zu machen und weil er zu fremdem Geld eine lockere Beziehung hatte, wurde er logischerweise Bundesfinanzminister im zweiten Gruselkabinett der Frau Merkel und alle zusammen machten also nichts von Wert.
Was von Merkel wirklich haften blieb, ist eigentlich nur eine Menge mehr oder weniger sinnloser Verbote. Durch das Rauchverbot spaltete sie das ohnehin uneinige deutsche Volk gleich noch mal in Raucher und Nichtraucher, sie ließ Kriminalität bei Schulkindern mit riesigen FSK Logos auf Filmen bekämpfen und hat die Tausende zu Asche verglühter Kinder jährlich durch ein Verbot von Solarien für Jugendliche verhindert. Ganz groß war ihre Rettung des Klimas, weil in Deutschland normale Glühlampen verboten wurden, während im Rest der Welt steinalte Kraftwerke dasselbe Klima munter weiter versauen.
Aber besonders viel Punkte hat sie in der Finanzkrise geholt, als sie gierigen Banken deutsche Steuergelder bis in die Billionen nachwarf und sich dabei wie ein Girlie benahm, das mit Papas goldener Kreditkarte einen Kaufrausch im teuersten Modehaus der Stadt auslebte. Aber auch das erklärt sich mit ihrer Herkunft, denn es gab weder Kreditkarten noch Modehäuser in der DDR und das muss sie wenigstens für sich ausgleichen und Deutschland dabei in irrsinnige Schulden stürzte. Ihr Koalitionspartner SPD nutzte nicht etwa diese Schwächen, sondern hat jeden Unsinn mitgemacht und sogar vorangetrieben, wie die Rente mit 67, aus der sie auch eine Rente ab 90 gemacht hätten, wäre es dem Machterhalt dienlich gewesen. So allerdings war die SPD 2009 völlig zerschlissen und unglaubwürdig und Merkel sah sich nun nach einem neuen Partner um, der ihr ebenbürtig war, was Skrupellosigkeit anging und fand den bei den verlogenen Aasfressern von Westerwelles FDP, die seit 20 Jahren mit dem Dauerbrenner Steuererleichterung auf Tournee sind.
Bei einem Schuldenberg von 1,7 Billionen Schulden eine eher lächerliche Idee, aber Politiker, die sonst auch über keinerlei Qualifikation verfügen, also auch nicht in den Grundrechenarten. Das Volk hatte allerdings genug davon, nach der bisherigen Politik jeden Cent dreimal umzudrehen, glaubte diesen Mist auch noch und wählte die FDP in die Koalition „Merkel 2“. Eigentlich kaum zu glauben, aber diese „Wunschkoalition“ war dann noch schlechter als die unfruchtbare große Koalition. Da wurde dann ein halbes Jahr nur noch gestritten und solche Schmeicheleien wie „Gurkentruppe“ und Ähnliches ausgetauscht.
Prinzessin Westerwelle die Schöne gefiel sich sogar darin, nach Outing, Hochzeit, Antrittsbesuchen mit Gattin, seine ehemals umworbenen Wähler, die Hartz IV Empfänger zu beschimpfen und Merkel war frustriert wieder auf Reisen, um sich neu vorzustellen und feiern zu lassen. Eine konstruktive Politik kam auch diesmal nicht bei rum und sowas ist dann Generalstreik auf höchster Ebene.
Dieses neue Deutschland hatte mit Merkel seinen großen Geburtsfehler, denn die wollte unbedingt an die Regierung und hatte so ziemlich alles dafür getan. Sie hätte nach biblischer Sitte sogar die Erstgeborenen geopfert, wenn sie welche hätte. So räumte sie selbst aus, was ihr im Weg stand und kam irgendwie an die Macht. Nur hatte sie die Macht, aber sie regierte nicht und das Land verkam. Aber als sie hatte, was sie wollte, legte sich ein bleierner Mehltau über das Land, der das Volk lähmte. Das ganze Volk? Nein. Es gab ein kleines Dorf, Kastell Cannstatt, heute besser bekannt als Stuttgart, in dem der Statthalter von Merkel, Präfectus Mappus, so selbstherrlich amtierte wie seine Kanzlerin und sich damit den Zorn der Stuttgarter zuzog, die dann auch mit Imperatorin Merkel nichts mehr anfangen konnten und so sollte im Westen enden, was so ruhmlos im Osten begann.
Die Karriere einer Politikerin, die gerne eine sein wollte, aber nie das Format dafür hatte. The Time we are Changin und dann ist sie wieder weg, diese schlechte Fußnote der deutschen Geschichte. Kanzlerdarstellerin samt CDU kriecht vor den Konzernen und Banken zu Kreuze und wirft Hunderte Milliarden Steuergelder für deren Genesung aus dem Fenster und dieses Geld muss ja mal irgendwoher kommen. Bundestagswahlen liegen gerade nicht an, also hat man den Blick fest auf die Bürger fixiert, denn da ist noch was zu holen.
Die geplanten Raubzüge werden ganz harmlos "Sparpaket" und Schuldenbremse" genannt und schon gehen die Politiker auf die Bürger und deren Habe los, wie die Wikinger bei ihren Raubzügen auf fremde Schiffe und Länder. Selbst das Gesundheitssystem wird auf ein Minimum zurück gefahren. so wird es langsam Zeit, dass aus diesem Land ein einziges großes Stuttgart wird!
Wenn sich dieser Witz von deutscher Regierung schon mal in die Innenpolitik verirrt, hat das bis jetzt immer nur tragisch und teuer geendet. Das imposanteste Beispiel für das völlige Versagen ist etwas, was von ihr mutig als Revolution und von allen anderen als fauler Atomkompromiss bezeichnet wird.
Nun lässt die Fee aus dem Kanzleramt ja gerne über sich verbreiten, sie wäre ein Doktor der Physik, aber dann muss sie allerdings auf dem Planeten Plong promoviert haben, auf dem andere physikalische Gesetze als auf der Erde gelten und Radioaktivität völlig ungefährlich ist. Weil ihre geplante Karriere als „Germanys Next Dragmodel“ zwar aussichtsreich war, sich aber finanziell nicht sehr rosig herausstellte und auch die Physik für Merkel ein ziemlich undurchsichtiges Thema war, wie sich 20 Jahre später beim Thema Atomkraft herausstellte, entwickelte es sich wie folgt:
Also manchmal sind die Bemühungen, sich wichtig zu machen, schon fast lächerlich. Nachdem die konservative Bande von Schießbudenfiguren und reaktionären Clowns, die sich derzeit Regierung nennen darf, sogar mit einfacher Politik überfordert sind und eigentlich alles tun, um die Bürger dieses Landes um ihre letztes Geld und ihre Grundrechte zu bringen, wird eine Schlagzeile erfunden, die eigentlich keine ist, die Deutschenfeindlichkeit. Nur ist nicht etwa die korrupte Regierung gemeint, sondern, was auch sonst, die bösen Ausländer. Nur war es kein Ausländer, der Krieg in Asien angezettelt hat, es war kein Ausländer, der radioaktiven Müll durch die deutsche Landschaft kutschiert und immer neuen radioaktiven Müll produziert und es war auch kein direkter Ausländer, der die Gesundheitsabgaben maßlos überhöht. Wenn man denn ein FDJ Büro in der Uckermark zu Deutschland zählt, waren das alles deutsche Politiker, die den Deutschen mit feindlicher Politik begegnen.
Es gibt schon eine Deutschenfeindlichkeit, nur kommt die ganz ohne Ausländer aus. Bestes Beispiel ist Merkels fauler Atomkompromiss, der Deutschland auch in Sachen Energiepolitik nach geheimen Verhandlungen mal eben um über 30 Jahre zurückgeworfen hat.
Aber allzu modern wäre unchristlich, also musste Asse dran glauben und demnächst soll dieser würdige Fehler in Gorleben neu aufgeführt werden, weil das Publikum so begeistert war. Die Richtung war schon länger klar.
Spätestens als Kohl Politik als Solonummer durchzog und mit dem Euro sogar finanziell in jeden Privathaushalt eingriff, ohne Peter Zwegat, den Schuldnerberater von RTL auch nur anzurufen. Seine Zucht aus der DDR hat ja gar nichts anderes gelernt und gerade das macht sie gefährlich. Nur hat die eben nicht das Format, um damit durchzukommen. Die wirkt nach 20 Jahren noch immer wie eine überforderte Putzfrau, die sich heimlich an den Schreibtisch setzt, um mal zu üben. Ihr Stil erinnert an den in der DDR, in der es keinen Widerspruch gab und sowas lässt Deutschland wie ein totalitäres Regime erscheinen.
Neu für mich sind Art und Ort des Widerstands dagegen, denn die Studenten heute sind gezähmt und angepasst. Der Widerstand formt sich eher in den Reihen der eigenen Wähler im tiefen Westen, in Stuttgart und wegen eines zweifelhaften Projekts der Bahn, das von Merkel auch ungefragt bejubelt, begrüßt und unterstützt wurde. Ich fühle mich fast wie 1989, wenn ich Hausfrauen, Schüler und Rentner in Stuttgart auf der Straße sehe.
Nur ist die Landesregierung des Präfekten Mappus sehr viel gereizter und hetzt eine wild gewordene Polizei auf Hausfrauen, Schüler und Rentner. Imperatorin Merkel sitzt dabei in Bunker in Berlin und macht weiter schlechte Gesetze gegen das Volk. Ich hoffe, damit ihr Ende zu erleben. Nach der Krise ist ja vor der Krise und so ist dann auch der gepriesene Aufschwung © Merkel nichts als fauler Zauber und Spielerei mit geschönten Statistiken. Da es der gefühlte 17. Aufschwung ist, den Merkel verkündet, ergeben die zahlen, die man sich im Internet zusammensuchen kann, dann auch ein ganz anderes Bild:.

Arbeitslose: 2.945.000, davon
- 909.000 ALG I
- 2.037.000 ALG II (Hartz IV);
5.507.000 Hartz IV-Empfänger,
davon
- 690.500 in einer “arbeitsmarktpolitischen Maßnahme”
- 1.830.000 nicht Erwerbsfähige;
1.480.000 Menschen in “arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen”,
40,9 Millionen Beschäftigte
Davon 28 Millionen sozialversicherungspflichtig
4,8 Millionen “ausschließlich geringfügig entlohnt Beschäftigte” (in der Regel 400 Euro-Jobber)
Gemeldete Stellen: 401.000

Es fällt da auf, dass zu den offiziell gezählten knapp 3 Millionen Arbeitslosen noch einmal 3,5 Millionen Menschen kommen, die von Hartz IV abhängig sind und weitere 800.000, die in Maßnahmen gesteckt werden, um aus der Statistik zu fallen. (Es sind knapp 1,5 Millionen in solchen Maßnahmen, aber 700.000 wurden hier schon unter ‘Hartz IV’ erfasst).

Und wie errechnen sich die Bonuszahlungen für die Leute der Pleitebank Hypo Real Estate Leute?
Erwirtschafteter Gewinn * -1 / 100?
Das käme nämlich etwa raus, wenn man 2,2Mrd Verlust mit 25Mio Bonus vergütet.

Das klingt alles sehr viel realer, als der Aufschwung © Merkel ohne ein entsprechendes Gesetz gemacht zu haben. Die Menschen werden derweil mit Krieg, Terror, Abbau der Grundrechte und des Gesundheitssystems bei Laune gehalten. Diese F-Besetzung des Kanzleramts ist überfordert und kann es einfach nicht. Die 90 Prozent Zustimmung innerhalb der CDU sind da eher eine Trotzreaktion auf die Meinung des Volkes und erinnern sehr stark an die SED und deren Endphase.




















Wer dazu eine Meinung hat, der bemühe den Link hier