About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Skynet

terminator1

Dieses Computernetzwerk aus der Zukunft des Jahres 2029 schickt in einem Film von James Cameron eine Maschine, einen Terminator, in das Los Angeles des Jahres 1984, wo er Sarah Connor umbringen soll, weil sie den Anführer des Widerstands zur Welt bringt, damit dieser erst gar nicht geboren wird. Ob Skynet den Regisseur James Cameron 1984 zu diesem Film veranlasst hatte, ist nicht bekannt, aber de war klug genug, die Rolle des Terminator mit dem österreichischem Bodybuilder Arnold Schwarzenegger zu besetzen, weil sie schauspielerisch nicht allzu viel verlangte und Schwarzenegger so nicht überforderte.

Es ist einer dieser typischen Filme, wie er im Westen im Kalten Krieg die Moral hob und aus heutiger Sicht eher etwas peinlich, aber dennoch unterhaltsam waren.

An der Seite von Schwarzenegger standen eine Linda Hamilton als Sarah Connor und ein Michael Bien als Kyle Reese, ein Rebell, der auch aus der Zukunft kam, um Sarah Connor vor dem Terminator zu beschützen. eine Linda Hamilton als Sarah Connor und ein Michael Bien als Kyle Reese, ein Rebell, der auch aus der Zukunft kam, um Sarah Connor vor dem Terminator zu beschützen.
Aber ich muss nicht den ganzen Film erklären, denn dessen Handlung ist ja spätestens seit 1985 in Deutschland bekannt. Der Terminator nimmt seinen Auftrag recht ernst und schoss alles über den Haufen, was sich ihm in den Weg stellte und auf die Art wurde der Film nicht nur ein Hit und Kult, sondern geriet so auch in das Visier der deutschen Rechtsprechung, die ihn wegen zu viel Gewalt tatsächlich fast 30 Jahre, bis 2010 auf den Index gesetzt hatte. So ist er nun mit mehren Anläufen tatsächlich erst Oktober 2012 auf Blu ray erscheinen. Wie der zweite Teil, der auch nicht sehr viel weniger gewalttätig war, aber schon 2009 erscheinen durfte, gab es den ersten Teil in einem recht ansprechenden Steel Book und diese Blu ray hat mich überzeugt, was Bild und Ton angeht. Noch viel froher war ich, als diese Blu ray nur einen Tag nach dem Erscheinen beim Onlinehändler Amazon schon wieder ausverkauft war.
Selbst dieser große Händler hatte die Nachfrage völlig unterschätzt. Der Autorenstreik von 2008 in Hollywood zeigt noch immer seine Wirkungen und so waren und sind die Kinojahre 20011 und 2012 bis auf ein paar Ausnahmen ziemlich dürftig.
So greifen Filmfreunde für ihr Heimkino öfter mal auf Kult zurück, selbst wenn der 30 Jahre alt ist. Den Terminator kann ich trotz oder gerade wegen Schwarzenegger da nur empfehlen. Er ist Science-Fiction und Action pur und kommt sogar auf 10/10 auf meiner persönlichen Wertung.



Wer dazu eine Meinung hat, der bemühe den Link hier