About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Soziale Maden

Diese bevölkern in ihrer Mehrzahl Hauptsächlich die Studios der privaten Fernsehsender, um dort der Welt zu verkünden, wie angenehm doch ein Leben ohne die körperliche Anstrengung ist, die gemeinhin als Arbeit bekannt ist. Sie werden nicht müde zu betonen, wie fabelhaft es ihnen von der bezogenen Sozialhilfe doch geht. Völliger Unfug. Ich muss jetzt bald drei Jahre von diesen Brosamen leben und mir geht es dreckig! Nicht zuletzt weil es da noch eine andere Sorte von Maden gibt. Diese studieren 138 Semester irgendeinen Mist, um sich dann ein lauschiges Plätzchen in der Wirtschaft auszusuchen, wo man mit der körperlichen Anstrengung Namens Arbeit in etwa genauso viel zu tun hat, wie der Papst mit Kondomwerbung. An ein solches Exemplar geriet ich 2000 im Internet. Er gab sich jovial und Kumpelhaft und war eigentlich nur die personifizierte Verlogenheit. Er hat nach irgendeinem Studium die Chefs einer Internetcomunity, nach eigenen Angaben mit aufdringlichen „Mails bombardiert“, damit er als „studierter Mensch“ einen Chefposten erhielt und mir völlig unverständlich bekam er auch etwas Ähnliches. Er wurde Chef der Community Redaktion und hatte als solcher das Recht und die Möglichkeit virtuelle Pöstchen zu verteilen. Ich Idiot bekam auch einen und nahm dann auch noch an. Was für ein Fehler! Ich bekam, Quasi als Versuchsobjekt, als erster ein Forum, was bis dahin nur von der Redaktion selbst betreut wurde. Ein Forum, in dem sich genervte Internet und Chatuser über die „Titelträger“ aufregen konnten, von denen sie glaubten, das sie ihnen im Chat unrecht getan hatten. Da hatte ich es auf einmal mit zwei Leuten zu tun, die sich mit einem Zweitnick getarnt, tapfer über mich, meine Gebrechen und meine Herkunft so rabiat herfielen, das ich als Ergebnis im Krankenhaus landete. Natürlich nicht, ohne einige Ideen von mir zu nehmen, zu kastrieren und als die ihrigen zu verkaufen, die dann kastriert natürlich nicht oder nur schlecht funktionierten. Erstmal musste ich lange Rätseln, wer hinter diesen Zweitnicks steckte. Bei dem einen wurde mir es schnell klar, da er was von Summercamps und meinen, zugegeben guten Verhältnis zu den Netzreportern der Internetsendung, für die die Community konzipiert war, gefaselt hatte. Er war also absolut Sinnlos voller Neid. Beim anderen Zweitnick bediente ich mich eines Tricks. Ich klagte solange eine Chatterin an, von der ich wusste, das sie es nicht war, aber ein Liebling des gestörten Chefs, bis es dann aus dem nunmehrigem Exchef, der wieder mit neuem Nick unterwegs war, herausbrach, das er mein zweiter Quälgeist war und er aus niederen Motiven gehandelt hatte. Ich hab seine Beleidigungen gesammelt und sie liegen jetzt bei einem Anwalt, der das für einen Präzedenzfall sehr justiziabel findet. Wann ich daraus dann einen Prozess mache, das liegt nun ganz allein bei mir. Nun ist dieser Exchef ja die Leiter nach oben gestiegen, genau wie die Scheiße in einem vollen Dixiklo. Er lässt es sich aber immer noch nicht nehmen anonym in das Gästebuch meiner HP einzufallen und mein Deutsch zu kritisieren, das bald älter ist als er und sogar einen Schlaganfall überstanden hat. solange solche Figuren, die kein Stück besser sind, als die Arbeitsscheuen in den Talkshows, die deutschen Chefsessel bevölkern, kann kein Kanzler, egal welcher Partei, die deutsche Wirtschaft zum laufen und die Arbeitslosen in Lohn und Brot bringen! Der Exchef oder seine Knechte wirtschaften immer noch in meinem Gästebuch herum und wollen, das ich die Justiz bemühe. Nun wäre der Fall von akuter Selbstverherrlichung und Dummheit bei gewissen Medien vielleicht viel besser untergebracht. Nunja, ich warte ab, was sich noch so tut!