About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Terrorwarnung

thomas_de_maiziere_644785Töten

Seit spätestens 2002 ist es ein ziemlich lästiges Ritual und fast ein Teil deutscher Folklore geworden, dass amtierende Innenminister das Volk vor böse gemeintem islamistischem Terror warnen. Seit 2005 wäre das sogar nachzuvollziehen, denn da hat die deutsche Gottkönigin Merkel in ihrer grenzenlos begrenzten Weisheit für Deutschland beschlossen, die Truppen, die der kurzsichtige Kanzler Schröder zum Aufbau von Schulen und Krankenhäusern nach Afghanistan geschickt hat, könnten dort viel besser kämpfen als bauen.
Bush war damals begeistert, denn die Alternative dazu wäre ein Strip von Merkel im Weißen Haus gewesen und da nahm er lieber die Soldaten. Seitdem bauen die nur Mist, bombardieren und töten. Was bewaffnete deutsche Soldaten im Ausland eben so treiben. Auf diese Art haben Taliban und andere Islamisten dann von einem Deutschland erfahren, das sie auch bekämpft und sich damit als Ziel empfohlen hat. Es wäre also kein Wunder, wenn sich Terroristen für Deutschland interessieren würden. Nur haben sie bis jetzt Deutschland die Gunst ihres Terrors verweigert, weil sie wohl meinten, dieses Land sei mit seinen Politikern genug bestraft. So hat man etwas nachgeholfen und hinter der Sauerland-Gruppe, die als radikal-islamistische terroristische Vereinigung von 2007 stecken dann wohl doch nur Geheimdienste.
Wie bei der NPD nehmen die V-Leute dort ihren Job eine Spur zu ernst und sind mittendrin statt nur dabei. Nur wenn das Volk jahrelang vor Terror und Anschlägen gewarnt wird, die dann doch nicht passieren, dann hilft auch keine neue Wortwahl, wie der aktuelle Innenminister Thomas de Maizière, der besser als Thomas die Misere durchgehen würde sie als typischer Beamter sie benutzt. Er spricht da von Gefährdungsbewertung, Anschlagsvorhaben und Gefährdungslage, als müsse er ein neues Deutsch für den Begriff der „Politik der Angst“ erfinden. Dabei hat das schon der griechische Dichter Äsop vor 2600 Jahren mit einer Fabel auf den Punkt gebracht:


„Der Wolf kommt, der Wolf kommt“, rief der Schäferjunge zweimal; und die Bauern kamen gelaufen, um ihre Herde zu retten. Weil jedoch zweimal kein Wolf auftauchte, ignorierten sie die Rufe des Schäferjungen beim dritten Mal, als der Wolf wirklich kam…
.

Nun wird in Deutschland ja nun seit fast 10 Jahren vor dem Wolf, also vor Terror, gewarnt und im Schatten dieser Warnungen haben deutsche Innenminister dem Volk in Deutschland langsam aber sicher die Grundrechte aus der Tasche gefingert.
Dabei wird gleich mal das ganze Volk überwacht als wäre es eine Zusammenrottung von Schwerverbrechern und keine Steuerzahler, die solche teuren Eskapaden dieser Regierung auch noch bezahlen.
Alles mit dem Segen und der ausdrücklichen Zustimmung der Agitatorin und Kanzlerin von der christlichen FDJ, die unbedingt Vorbild und Kühlerfigur der konservativen Deutschen sein will. Aber wenn Frauen unbedingt konservative Vorbilder sein möchten, sollen sie ganz konservativ an Heim und Herd zurück.
Die Welt bekommen die Männer auch ohne die Hilfe der Frauen von gestern und vorgestern klein. So hat sich Innenminister Thomas die Misere mutig dazu verstiegen, der Terror werde „noch im November“ kommen und nur einen Tag später kamen Medien und Geheimdienste mit einer ganz anderen Version. Nach der kommt eine ganze Gruppe von Terroristen nun ganz ganz sicher 2011, stürmen den Reichstag, nehmen Geiseln und werden ein Blutbad anrichten. Also auch keine echte Terrorwarnung, sondern berechtigte Angst der Politiker vor ein paar Leuten, die das deutsche Volk von überteuerten Plagegeistern befreien würden. Bis es soweit ist und das Volk aufatmen könnte, wird es noch etwas mit Bombenattrappen in Flugzeugen bei Laune gehalten. Es soll ja nicht vergessen, wie bedroht es eigentlich ist. Dazu eine ebenso schwachsinnige wie aufgeheizte Diskussion über Integration , die das Volk beschäftigt und so damit der Regierung die Gelegenheit, neue Gesetze auszudenken, in denen das Volk um das letzte Geld und um die letzte Freiheit bringen kann. Die CDU ist Merkel für soviel sozialistische Macht dankbar und wählt sie daher mit sozialistischen 90 Prozent zur Vorsitzenden des Zentralkommites der CDU und damit zur allmächtigen Staatsratsvorsitzenden der Bundesrepublik Deutschland, die alles im Sinn hat, nur nicht das Wohl des Volkes!








Wer dazu eine Meinung hat, der bemühe den Link hier