About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Verfall

Schiff
Der Mensch fängt ja schon im Augenblick der Geburt an zu verfallen und zu sterben. Ich für meinen Teil muss es wohl besonders eilig damit haben, denn als ich 15 war, brach eine recht tödliche Krankheit bei mir aus, die meinen leiblichen Vater mit 27 hat sterben lassen. Dann ging es eine Weile gut und ich hatte 30 Jahre Zeit zu leben.
In den 30 Jahren war ich so aktiv, wie es nur ging, habe auch drei Viertel der Erde gesehen und nebenbei sowas wie eine berufliche Karriere in einem Job gemacht, der auch mein Hobby Musik bediente. Als ich dann halb tablettensüchtig, überarbeitet und mit falschem Umgang im Internet auf die Vierzig mehr oder weniger zustolperte, gab mein Körper auf und versagte völlig.
Die Nummer kostete mich die Hälfte der Beweglichkeit meines Körpers und Dank einer völlig falschen bzw. fehlenden Diagnose schlurfte ich seit nunmehr sechs Jahren auch ohne großes Schmerzgeschrei mit einem, am gelähmten Sprunggelenk gerissenen Kreuzband durch das zweite Leben und zweimal sogar durch halb Ägypten.
Aber ich bin auch kein Hypochonder, wie gewisse deutsche Fußballer, die schon wegen zu harter Muskeln nicht für die WM trainieren, sondern die Sache war bezahlt und die Begleitung war einzigartig, perfekt und das Land war schön.
Nur hätte meine körperliche Konstitution meinen mal geplanten Ausflug nach Tibet und dort auf einen K2 ganz sicher nicht zugelassen und so muss ich Felix auf einen noch unbestimmten Zeitpunkt nach der Heilung meines Kreuzbands am Sprunggelenk vertrösten, obwohl der ja ohnehin lieber mit mir auf eine Safari nach Afrika will, aber mich hätte eben eher der K2 gereizt, obwohl ich es mit dem völlig kaputten Sprunggelenk maximal bis Lhasa, also bis zur Hauptstadt von Tibet geschafft hätte. Nun zeigt sich aber der eigentliche Verfall eines Menschen an einer ganz anderen Ecke, im Mund bei den Zähnen und da sieht es mittlerweile auch recht finster bei mir aus.
Ich hab zwar noch eine ganze Menge wichtiger Zähne, aber auch mein Zahnarzt hat schon ein beachtliches Sortiment von Trophäen aus meinem Mund an seinem Gürtel. Nicht etwa, weil er so schlecht gearbeitet hat, sondern weil meine Zähne eher schlecht waren und mit vielen nervigen Schmerzen auf ihrer Entfernung bestanden haben.
So werde ich auf meinem Urlaub in diesem Jahr nicht nur im wörtlichen Sinn mit einer Kreuzfahrt kürzer treten, sondern das dazu noch mit einem Backenzahn weniger.
Denn sechs Jahre auf gerissenen Bändern laufen, das ist verkniffener Schmerz genug und ich muss meinen körperlichen Verfall nicht ja noch fördern, denn der geht mir ja jetzt schon zu schnell.

Für die, hier leider üblichen anonymen Wut und Belehrungsausbrüche, anonyme Beschimpfungen durch Mutanten, Idioten, also peinlichen Nenschen und Mantelkindern, die Kommentarbereich und Gästebuch nicht trennen können, oder auch nur für Kommentare, bitte hier klicken!