About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
WIR SIND PAPST!

Mit der angemessenen Subtilität wollte ein wohl volltrunkener Redakteur der BILD Zeitung in der heutigen Erstausgabe dieses Kampfblattes der deutschen Christen wohl die letzten drei Deutschen ohne Fernseher, Radio und ohne Internet wohl wissen lassen, das der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger der neue Pope in Rom ist.
„Wir sind Papst!“ klang wohl auch bei der BILD zu sehr nach einem gewonnenen Fußballspiel und der verantwortliche Redakteur wurde zum ausnüchtern nach hause geschickt und die Zweitausgabe der BILD wurde etwas tiefer gelegt, der Lapsus bereinigt und es ging nur noch darum, was die Deutschen dem Papst wünschen.
Mir hätte die Erstausgabe aber irgendwie besser gefallen, denn sie klang ganz einfach schmissiger und irgendwie auch viel deutscher.
Nicht nur, dass dann das Wort Paparazzi einen völlig neuen Klang bekommen hätte, sondern man kann es sich bildlich vorstellen.
„Der erste FC Kardinal Ratzepaps liegt nach mehreren Fouls der afrikanischen und italienischen Gegenseiten durch einen gut versenkten Foulelfmeter in knapper, aber sicherer Führung.“
„In den letzten Sekunden des Spiels entschied sich das Spiel durch ein Eigentor des afrikanischen Kardinal Wilfrid Fox Napier aus Südafrika zugunsten des Deutschen. WIR SIND PAPST!“
Endlich bin ich so das, was ich noch nie sein wollte. Ich bin wieder arbeiten und das nebenberuflich als Papst! Nicht nur Petrus wäre im Grab rotiert, sondern auch eine Menge recht lebendiger Menschen wäre das eine Zumutung und Grund genug, aus der katholische Kirche auszutreten.
Obwohl sie ja genauso Papst gewesen wären wie ich, denn es stand ja in der Zeitung und was gedruckt wurde, kann ja nicht gelogen sein! Als Papst hätte ich wieder reisen können und nur beim Küssen der diversen Landebahnen auf den vielen Flughäfen hätte ich Probleme gehabt, danach wieder hochzukommen. Aber für gebrechliche Päpste gibt es da sicher entsprechendes Personal.
Viel laufen hätte ich auch nicht müssen, denn dafür gibt es ja das berühmte Papamobil für fußkranke Päpste.
So unbedingt frisch ist Paparazzi Alias Benedict der 16. mit seinen 78 Jahren ja nun auch wieder nicht.
Mal abgesehen davon, dass es absolut keinen Einfluss auf irgendetwas hätte, fände ich auch den Gedanken der BILD recht spannend, wenn sich 80 Millionen deutsche Päpste um den Platz auf den heiligen Stuhl in Rom prügeln müssten. Nationalismus bei der BILD ist immer eine spannende Sache. „WIR SIND WELTMEISTER! „WIR SIND EUROPAMEISTER!“ und „WIR SIND PAPST!“ haben wir ja schon durch. Sollte es mal mit der bemannten Raumfahrt in Europa weitergehen und ein Deutscher landet als Außerirdischer in einer fremden Zivilisation, kenne ich schon jetzt den Aufmacher der BILD Zeitung: „WIR SIND ALIENS!“
Bis dahin dauert es noch und wir bleiben auf die sehr karge Berichterstattung über tote und lebende alte und neue Päpste angewiesen.
Nachfühlen kann man die schönen Stunden der Deutschen auf:
http://www.bildblog.de/