About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Wertesystem

Irgendwie gibt es da zwischen Ost und West einen gravierenden Unterschied. Zumindest, was die Altersgruppe ab 20 aufwärts angeht. Wen ich Bspw. Mein Wort gebe, so erachte ich dieses als Bindend und es ist mir eine Verpflichtung wie ein inneres Bedürfnis, dieses auch einzuhalten. Nur weiß aber spätestens seit Uwe Barschel jeder, das sowas in Westdeutschland anders gehandhabt wird. Da gibt man leichtfertig sein Wort zu alles und Jedem, um es dann noch leichtfertiger wieder zu brechen. Das war und ist immer noch auf dem Gebiet der DDR etwas anders und das ist ganz sicher nur keine persönliche Macke von mir, wie mir eine westdeutsche Studentin Glauben machen wollte. In der DDR hätte man nicht überlebt, hätte niemand mehr auf das Wort eines Freundes bauen können. Ich durfte im Internet jetzt mehrmals erleben, wie leichtsinnig einige junge Westdeutsche mit ihren Versprechen und auch mit dem Wort Freundschaft um sich werfen um es bei der ersten unpassenden Gelegenheit wieder zu annullieren! Ob mir nun ein PeKa wegen einer virtuellen Nichtigkeit namens VIP seine groß angekündigte „Freundschaft“ vor die Füße wirft, oder ein Dille mich über 12 Monate anlügt und mir mit den lächerlichsten Ausreden kommt, nur um die Faulheit, die eigentliche Intention seines plötzlich nicht mehr kommen Wollens zu kaschieren, bleibt sich dabei im Endeffekt egal. Die verkündeten Worte sind nichts wert. Zum Glück betrifft es nicht den ganzen Westen und nicht jede Altersgruppe. Leute, wie Felix und Michi z.B. machen einfach auch nur das, was sie sagen, obwohl sie auch 20 bzw. 22 sind. Auf sie ist also Verlass. Auch eine Menge Leute, die noch unter 22 sind und nicht im Einflussbereich eines PeKa liegen, sind meistens absolut brauchbar. Es sei denn, das irgendwelchen gestörten Waffenfanatiker und/oder blind Gottgläubige Weltverbesserer einen Zugriff auf sie haben, wie ich es auch schon erlebt habe. Was wundert sich dann noch einer wie ich, das ein Großteil der Westdeutschen ihre privatesten Probleme nur noch mit der Hilfe von Talkshows und/oder Fernsehpsychologen zu klären imstande sind? Ein Freund von mir hatte schon in den Achtzigern und im Osten bemerkt, das die zwischenmenschliche Artikulationsfähigkeit, also der Umgang miteinander schwer zu Wünschen übrig lässt. Ich hab ihn damals noch belächelt und muss jetzt, über 15 Jahre später, merken, das der Gute schon damals bemerkt hat, wie unfähig die Menschen im Umgang miteinander sind. Wen wundert da noch diese Scheidungsquote Heute und die Gefahr eines Krieges, wenn die Menschen nicht imstande sind, auch die lächerlichsten Probleme durch Gespräche miteinander zu klären? Mich zumindest nicht mehr!