About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Wertkonservativ

Womit wir wieder bei den aktuellen und ziemlich schlechten Zeiten in der Ruine der Community GIGA und ihrer aktuellen Bewohner wären.
Nach neokoservativ und rechtskonservativ ist das nun der dritte strunzdumme, aber irgendwo noch demokratisch klingende Begriff, hinter dem Rechte und ganz Rechte ihre tatsächlichen, politischen Absichten zu verbergen suchen, die ganz einfach nur rückständig sind. Begriffe, wie konservativ und rechts lassen sich mit dieser schwammigen Umschreibung ja fast noch als modern, fortschrittlich und vor allem auch als demokratisch verkaufen. Leute, die ihre eigentliche Gesinnung hinter solch schwammigen Begriffen verbergen, den kommt es nur darauf an, dass Wort konservativ irgendwie zu entschärfen. Nur, wenn man schon den Begriff Werte vor sein konservativ pappt, sollte man auch selbst schon für diese Werte einstehen, die ja ziemlich fest definiert sind:



Menschlichkeit = Humanität, Freiheit, Gerechtigkeit, Wahrheit, Ehrlichkeit, Glück, Mut, Offenheit, Toleranz, Pluralismus, Patriotismus, Individualismus, Solidarität, Wohlstand,
Leistung, Zuverlässigkeit, Ordnung, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz



Einzeln und sogar zusammengenommen sind das alles Begriffe, die nicht nur einen Sinn machen, sondern meist sogar sehr positiv belegt sind. Wenn ich allerdings bedenke, woher ich diesen Begriff habe, kommen mir allerdings heftige Zweifel an der Lauterkeit dieser Quelle. Die Quelle ist Jemand, der als Endzwanziger an und für sich eine Ecke jünger und fortschrittlicher, als ich denken und sein Leben längst im Griff haben sollte. Nur ist er mit nun schon 28 auf Mutters Bauernhof im Westerwald und im Internet und dort in den Ruinen der Kinder und Jugendcommunity GIGA abgestürzt, hat sich dort verschanzt und hält sich für wichtig. Wenigstens da will er sein, wo er zumindest die dummen Kinder mit seinem kopierten Halbwissen aus der Wikipedia beeindrucken kann. er will auch mal irgendwas studiert haben, aber hat das wohl nie vernünftig zu Ende gebracht, denn sonst würde er ja jetzt nicht im Wald und im Internet sein, offenbar gesundes Leben verplempern und daher betet er nun auf eine widerliche Art jeden an, der dieses Wunder vollbracht hat, auch wenn diese Leute ihrerseits zwar promoviert haben, aber trotzdem kerngesund und ziemlich volljährig im Internet abgestürzt sind, ohne im Leben etwas geleistet oder sichtbare Spuren in der Welt hinterlassen zu haben. Das ist offenbar auch sein Problem mit dem wahren Leben und daher flüchtet auch er sich kerngesund ins Internet, wo er sein kann, wonach im der Sinn steht, selbst wenn er es dort auch nicht ganz so öffentlich macht, sondern nicht ganz so belebte Ecken, wie zum Beispiel mein Gästebuch aussucht, um sein wahres ich, die christliche Sau raus zulassen:



Bluerisk - Fan des Ratzinger
IP: 84.175.226.17

18.4.2005 um 23:59:41


Wie Dracula, der Werwolf oder wie Jekyll und Hyde, kommt er damit um Mitternacht geschlichen. Solche und ähnlich bescheuerte Darmentleerungen von ihm in meinem Gästebuch habe ich noch genügend, aber er ist mir die Mühe nicht wert, jeden Mist extra rauszusuchen und außerdem würde es mich unnötig Platz und Nerven kosten, hier die tausende lateinischen Worte einzufügen, die er im Schweiße seines Angesichts, also einer Darmblutung, schon in mein Gästebuch kopiert hat. Wenn also der Begriff Werte so jemandem aus der Tastatur rutscht, der wie dem reaktionären pfälzischen Jungbauern im Internet, der diese Werte je nach Bedarf selektiert und immer nur den Wert zu vertreten bereit ist, der ihm gerade ins Konzept passt, wie den eher sinnfreien Patriotismus, der Deutschland schon eine Menge Blut gekostet hat und den Wohlstand nur als seinen eigenen definiert und bei den anderen Werten den lieben Gott einen guten Mann sein lässt, bleibt vom großen wertkonservativ nur noch ein wertloses konservativ, also ein wertloses Rückständig übrig. Von ihm war auch noch nicht ein deutliches Wort gegen die Neonazis zu lesen, die im Internet auf Dummekinderfang gehen. Allein dass beweist schon die Nichtexistenz irgendwelcher Werte.
Ulrich Wickert bewies Mut, Solidarität und Zivilcourage, als er sich in der Universität von Alabama dafür einsetze, dass schwarze Studenten dort studieren dürfen. . Rechte Bauern, die nur im Internet über Werte faseln, beweisen eigentlich nur Sendungsbedürfnis, Bekehrungsauftrag und das Vorhandensein einer selbst aufgedrückten Mission, wie eigentlich alle diese Mitläufer nur negative und sehr kleinbürgerliche Eigenschaften beweisen, obwohl sie ja eher jung sein und das Leben noch genießen sollten!

Für die, hier leider üblichen anonymen Wut und Belehrungsausbrüche, anonyme Beschimpfungen durch Mutanten, Idioten, also peinlichen Nenschen und Mantelkindern, die Kommentarbereich und Gästebuch nicht trennen können, oder auch nur für Kommentare, bitte hier klicken!