About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Wie im alten Rom

Wenn man sich die täglichen Nachrichten in Deutschland mal genauer ansieht, bekommt man sehr leicht den Eindruck, dass im Deutschland von 2004 bald
ähnliche Zustände herrschen müssen, wie sie im alten Rom an der Tagesordnung waren.
Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht irgendwo in Deutschland ein Kind verschwindet, weil es entführt, misshandelt und oder missbraucht und danach dann getötet wurden. Meist sogar von den eigenen Eltern oder deren engsten Freunden.
Wie im alten Rom ist das Rechtsverständnis nicht mehr sehr ausgeprägt, was den Umgang mit Kindern angeht. Mütter schaffen auf blutige Art ungewollte Kinder ab, weil sie zum Verhüten zu dämlich und zur Abtreibung zu feige waren.
Politik und Justiz reagieren völlig hilflos und werfen mit jahrelangen Haftstrafen um sich, aus der die Täter dann aber gerne mal entwischen können.
Im Gegenteil, die Politiker sind bald alle ein gelebtes Beispiel dafür, das sich Kriminalität wieder zu lohnen scheint.
So überlässt man dann dieses Thema auch fast völlig den Medien, die da nicht lange fackeln und einen recht ungesunden Volkszorn entfachen. Damit ist aber kein Problem gelöst und wird kein totes Kind wieder lebendig. Au der anderen Seite wurde die Sexualität noch nie so stark thematisiert wie heute.
So genannte Prominente werden und sind erst dann so richtig prominent, wenn sie ihre Frauen noch möglichst öffentlich betrogen und ihre Spermien auch noch sehr fruchtbar entsorgen und über das weibliche Volk verteilen. Diese Hormongetriebene „Prominenz“ ist auch dafür verantwortlich zu machen, dass sich bei allen Deutschen dann die Hemmschwelle senkt.
Wenn ein gewisser Roberto Blanco mit harter Hose als Juror in der Mini Playback Show von RTL sitzt und kleine Mädchen anstiert, hat das für dessen ohnehin schon gestörten Fans so etwas wie eine Art Vorbildwirkung.
Das einem bei den Worten Besenkammer und Teppichladen jetzt zuerst Boris Becker und Dieter Bohlen einfallen, hat ja auch seine klebrige Ursachen.
Noch ist der niedrige Standard des alten Rom nicht erreicht, aber der Weg dahin ist und wird weiter geebnet, wenn es mit Deutschland weiter so abwärts geht.